Review

Assassin’s Creed Rogue: Unser Review-Video zum Last-Gen-Abenteuer

von Maik Seidl | 13.11.2014 - 17:17 Uhr

Anstatt wie jedes Jahr nur ein einziges großes „Assassin’s Creed“ zu veröffentlichen, entschied sich Ubisoft diesmal dazu, gleich zwei Titel an den Start zu bringen. Da „Assassin’s Creed Unity“ nicht für die vorherige Konsolen-Generation erschien, verabschiedet sich Ubisoft nun von dieser mit „Assassin’s Creed Rogue“.

Ob man die übrige Energie lieber in „Unity“ gesteckt hätte oder sich ein letzter Ausflug in die amerikanische Geschichte lohnt, erfahrt ihr in unserem Review-Video. Im Fazit lässt sich sagen: Um über die technischen Mängel von „Assassin’s Creed Rogue“ hinwegzusehen, muss man beinahe beide Augen zudrücken. Und das ist wirklich schade. Sowohl Shay als auch die Geschichte um ihn sind sehr gut geschrieben und liefern packende Erlebnisse.

Auch der etwas brachialere Kampf und die Jagd auf Assassinen unterhalten großartig. Scheinbar haben sich die Entwickler mit zwei Titeln zu viel vorgenommen, sodass keiner von beiden technisch einwandfrei daherkommt. „Assassin’s Creed Rogue“ hätte deutlich mehr Aufmerksamkeit von den Entwicklern verdient, damit uns nicht nur das Gameplay und der neue Protagonist sondern auch die Präsentation überzeugen.

Kommentare

  1. MaGgOt19 sagt:

    Sieht mir zusehr nach black flag aus und das wurde nach einer gewissen zeit sehr eintönig.
    Den Charakter ansich finde ich interessant aber den rest tue ich mir nicht an.

  2. Albert Wesker sagt:

    Hätte mir besser dieses Spiel zuerst holen sollen, so fehlerhaft wie Unity ist. Immerhin war Black Flag bisher der beste Teil der Reihe.

  3. Krawallier sagt:

    Wird bestimtm auch noch auf die ps4 kommen, bis dahin sollten die macken ja ausgebügelt sein.

    Ich fand AC 2 von der Story nd Brotherhood vom Gameplay her am besten Black Flag fand ich eher enttäuschend, auch wenn die Seegefechte sehr viel Spaß gemacht haben.

  4. Nathan_90 sagt:

    @Albert:

    Seh ich genauso!

    Stand heut im Gamestop und wollte mir Unity für die 9,99 holen. Hab überlegt auf Rogue umzuschwenken und bereue das jetzt.

    Die Framerate-Einbrüche und Spielabstürze nerven richtig...

  5. LarsVegas sagt:

    Also Unity läuft bisher sauber bei mir. Macht sehr viel Spaß! Für mich der bisher beste und erfrischendste Teil! Allein die Nebenaufgaben sind endlich mal schön abwechslungsreich! Das Ausstatten von Arno macht auch fun, man kann Credo-Punkte, Sync-Punkte, Kohle und Helix-Punkte sammeln. Ziemlich nice. 👍 Rogue ist einfach ein Recycling der alten Teile, wollte mich nach AC3 gänzlich von der Serie lossagen. Unity hat es gerichtet. 👍