Konami stoppt Aktienhandel an New Yorker Börse

Kommentare (24)

In den vergangenen Wochen sorgte Konami  für reichlich Aufsehen mit dem nahenden  Ausscheiden von Hideo Kojima, Veränderungen bezüglich der Vermarktung von „Metal Gear Sold 5: The Phantom Pain“ und dem gecancelten „Silent Hills“. Heute kam die Meldung dazu, dass Konami den Aktienhandel an der New Yorker Börse eingestellt hat.

Konami teilte in einer Pressemeldung mit, dass man sich   freiwillig vom New York Stock Exchange zurückzieht. Dieser Schritt werde keine großen Auswirkungen auf das  Unternehmen haben, gab der Publisher zu verstehen, da 99,71 Prozent der Konami-Aktien ohnehin über die Börsen in Japan und London gehandelt werden.

Entsprechend wurde der Abschied von der New Yorker Börse bereits Anfang April in die Wege geleitet und gilt letztendlich als Maßnahme zur Kosteneinsparung. Kosten von rund  fünf Millionen Dollar im Jahr, die für die Einhaltung der für  Aktienhandel notwendigen US-Regularien können nun eingespart werden.

konami

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BLACKSTER sagt:

    Bisschen spät aber ok 😉

  2. generalTT sagt:

    rest in RIP in peace konami, denke nicht dass es euch noch lange geben wird

  3. BLACKSTER sagt:

    Die haben sich selbst ins bein geschossen

  4. RacingGamer sagt:

    Da hat wohl Konami angst vor den amerikanischen Spekulaten an der Börse xD Naja schlau war es alle male, London und Tokio zocken nicht so krass mit den Aktien wie in New York. Wäre aber lustig gewesen wenn Konami es verpennt hätte und deren Aktien zu moneypenny's geschrumpft wären.....

    Auf jeden Fall ist Konami nach MGS5 für mich Tod.

  5. BretHitmanHart sagt:

    Good good good good night.... KONAMI als solches ist ein fortgeschrittenes Auslaufmodell. Hatten seit Jahren den roten Fäden ihres Line-up's verloren. So geht's dann halt dahin... Schön langsam und sicher, der gewohnten Salami-Taktik nach, wie man von Japan halt gewöhnt ist...

  6. AlgeraZF sagt:

    Bye bye Konami bis auf Suikoden hat mich eh nix von denen interessiert!

  7. generalTT sagt:

    Bye bye Konami bis auf Metal Gear Solid hat mich eh nix von denen interessiert!

  8. Neveroutgunned sagt:

    Schade,einer meiner Lieblingsfirmen...als Teenager immer "Crime Fighters" (Arcade) gezockt-wenn eine Mark zu viel in der Tasche war...:-(

  9. AlgeraZF sagt:

    @generalTT

    Naja und Silent Hills aber das haben sie ja nicht gebacken bekommen. 🙁

  10. erlangerfreak sagt:

    Ähm erklärt mir mal bitte wieso Konami den Bach runter geht wenn die den Aktien Handel an der New Yorker Börse beenden.
    Die machen wie man lesen kann nur 0,29% aus.

    Man merkt schon das keiner von euch Ahnung vom Wirtschaftswesen hat.

    Die haben genug finanzielle Reserven um sich auf kurz oder lang über Wasser zu halten.

    Zumal MGS 5 ja noch beendet wird.
    Und Silent Hills wird evtl. neu aufgearbeitet.

    Macht Blizzard zb ständig.

  11. AlgeraZF sagt:

    Hier redet doch niemand vom Aktien Handel. Das ist wohl gerade das kleinste Übel bei denen. Vielmehr geht es um die Gesamtsituation bei Konami.

  12. Lichtenauer sagt:

    Also, ich hätte schon gerne ein neues Castlevania :/

  13. generalTT sagt:

    reserven? woher denn? 😀 denen geht es sicher schlecht, ganz unabhängig von der news.

    ja mgs5 bringt noch etwas, aber außer das haben die halt nichts mehr was groß geld bringt, wenn ja, sag mir was...und komm mir nicht mit PES oder castlevania, besonders letzteres ist auch schon tot.

    über silent hills weiß nur die zukunft was noch passiert...ohne kojima und torro oder wie der hieß wurden schonmal viele verscheucht

  14. Royavi sagt:

    generalTT

    Warum soll man nicht mit PES kommen? Weil es die Antwort ist?
    (GeneralTT sagt: "sagt mir was ist 1+1 und ihr dürft nicht 2 sagen")

    Ich komme trotzdem mit PES. Verkauft sich im Gesamten genau so gut wie Metal Gear (Wegen jährlichem Release).

    Dazu kann doch Konami immer noch ein Metal Gear bringen oder?
    Die süchtigen Kleinkinder hier werden da auch einfach blind vorbestellen mit Seasonpass und Deluxe-Edition.

    Daaaaaazu hat Konami noch YuGiOh 😉

  15. dieselstorm sagt:

    Es gibt einen Seasonpass und eine Deluxe-Edition?
    WO KANN ICH DIE BESTELLEN?

  16. Kriegshammer sagt:

    @generalTT

    Konami ist ein Mischkonzern und nicht nur ein Videospiele-Publisher. Beispielsweise stellen sie auch Spielautomaten her.

    Wegen ein oder zwei erfolglosen Spielen geht der Konzern deshalb nicht gleich pleite. Eher würden sie dann wohl die Spiele-Sparte ausgliedern und verkaufen.

    Und nochmal...: entweder "RIP" ODER "rest in peace". Beides in einem Satz ist immer noch doppelt gemoppelt!!!

  17. Royavi sagt:

    dieselstorm
    Kommt mit Metal Gear 6. 😉

  18. MAX_ON_FIRE1 sagt:

    Hey Blackstar

    Über dass ins Bein schießen sind wir hinaus, mit der Einstellung von Silent Hills hat Konami sich das Hirn weggepustet.

  19. Maria sagt:

    Die Hoffnungen auf ein gutes PES schwinden weiter.

  20. Elektrofire sagt:

    Na die aktien würd ich auch sowas von abstoßen jetz wenn ich welche hätte XD das ne tickende Zeitbombe

  21. ZeX_02 sagt:

    Die sollen MGS5 noch rausbringen, und den MGO Server brav aufrechthalten das alles gut funktioniert. Der rest ist mir egal.!

  22. Seven Eleven sagt:

    Konami jetzt angespannt oder? Aktionäre mett

  23. Tranquility sagt:

    ......,Veränderungen bezüglich der Vermarktung von “Metal Gear Sold 5: The Phantom Pain”.....
    Freud'scher Versprecher ("Metal Gear Sold")?
    Was sind denn bitte die Veränderungen? Dass Kojimas Name nicht mehr erwähnt wird oder gibt es noch andere von denen man weiß (Ich wurde nirgends fündig)? Steht ja leider nichts im Text dazu und Link ist auch keiner vorhanden.

  24. VisionarY sagt:

    also wenn man schon kosten einsparen will kann der Bruch mit Kojima ja lediglich auf das Thema Geld zurückzuführen sein... Schade