Kingdom Hearts 3 hat die PS3 verpasst, weil alle Entwickler beschäftigt waren, sagt Nomura

Kommentare (7)

Trotz der großen Beliebtheit der „Kingdom Hearts“-Reihe wurde für die PlayStation 3 kein neuer Ableger der Reihe für die Konsole veröffentlicht. Stattdessen erschienen HD-Versionen früherer „Kingdom Hearts“-Spiele. Den Grund für die Abwesenheit neuer Titel verriet der „Kingdom Hearts“-Director Tetsuya Nomura im Gespräch mit gamesTM. Demnach waren die Hauptentwickler zu jener Zeit schlicht und einfach anderweitig beschäftigt.

„Es war keine Absicht, dass wir für die PS3 kein neues Kingdom Hearts entwickelt haben. Wir hatten auch nicht vor, die Konsolengeneration zu übergehen“, erklärte Nomura und betonte weiter, dass die Fans sehr hohe Erwartungen  an die Serie haben. „Fans, die die Serie lieben, wollen etwas haben, das besser als Kingdom Hearts II ist. Doch leider hatte ich damals nicht die Möglichkeit, ein so großes und wichtiges Projekt in Angriff zu nehmen. Außerdem waren wichtige Hauptentwickler mit anderen Projekten beschäftigt.“

Zudem haben die Vorbereitungen auf „Kingdom Hearts 3“ laut Nomura recht lange gedauert: „Wir mussten Erfahrungen machen und unsere Fähigkeiten verbessern, um Kingdom Hearts-Spiele entwickeln zu können. Deshalb gab es eine sehr intensive und gründliche Vorbereitungsphase für Kingdom Hearts III. Es ist dann einfach so passiert, dass diese Vorbereitung den gesamten Lebenszyklus der PS3 beansprucht hat“, so Nomuras Erklärung.

“Kingdom Hearts 3″ wird für PlayStation 4 und Xbox One entwickelt. Ein Termin wurde noch nicht bekannt gegeben.

Kingdom Hearts 3 kh3_02

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Brokenhead sagt:

    stattdessen hatte man aber entwickler für die mobile plattformen... mag sein das es keine absicht war, möglichkeiten haben sich aber mehr als angeboten man hat seine resourcen nur falsch eingeteilt

  2. Falkenauge sagt:

    ich sags ja immer wieder seit jahren
    SE ist ein dreckshaufen. können garnichts mehr und haben serien wie FF gekillt und KH wird auch gekillt.
    seit sie sakaguchi rausgemobbt haben weil er einmal ein fehlgriff getan hat und sie sich mit enix zusammen getan haben bringen die nur noch scheiße raus und brauchen dafür jahre und 3 tage

  3. Cerberus755 sagt:

    Ist doch Wurst, dafür bin ich jetzt so gehyped auf KH3 wie auf nix anderes!

  4. Elektrofire sagt:

    War doch ganz gut muss ja nicht jedes jajr was neues rauskommen ist wie final fantasy dadurch ist jeder teil was besonderes und wird genial

  5. Namantra sagt:

    Falkenauge du redest RIESEN GROßEN BULLSHIT!

  6. L-Freak sagt:

    Das ist eine "unnötige" News in dem Sinne, weil wirklich viele Projekte anstanden und das nicht zu übersehen war, dass so ein großes Spiel hätte schief gehen müssen. Das schlimmste, was aber wohl SE passieren konnte war FF 14, was mit dem Erstrelease viele Buhrufe kassierte und somit einen Neustart benötigte. Trotzdem sind sie aber auch selber Schuld so viel anzukündigen und dann den Fans immer was liefern zu müssen, damit sie stillhalten.

  7. Feulas sagt:

    sehr lustig, wenn man sich ne ps3 eigendlich für kingdom hearts 3 und nen bluray player geholt hatte. 😀