Metal Gear Solid V: The Phantom Pain – In Japan über 400.000 Mal in der ersten Woche verkauft

Kommentare (27)

Das Marktforschungsunternehmen Media Create hat die Top 20 der japanischen Videospiel-Charts für die vergangene Verkaufswoche online gestellt. Auf die PlayStation 3 und PlayStation 4 verteilt, sind über 400.000 Kopien von „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“ verkauft worden. Auch die Xbox One Version ist in Japan angeboten wurden, schafft es allerdings nicht in das Ranking.

Aktuelle Zahlen werden nun konkreter: Exakt wurden 411.199 Kopien für die PlayStation-Plattformen verkauft. Media Create sprach dagegen von 413.000 verkauften Kopien des Spiels. Mit anderen Worten sind rund 2.000 Kopien für die Xbox One verkauft worden. Allerdings erfasst das Unternehmen nicht die digitalen Verkäufe, die den genannten Zahlen hinzuaddiert werden müssen. Dagegen erfahren wir, dass 27.000 Bundles, bestehend aus dem Spiel und der PlayStation 4, in Japan verkauft worden.

Metal Gear Solid 5 The Phantom Pain - PS4 Screenshot 07

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Es bringt doch gar nix mehr in japan xbox games zu verkaufen...PS dominiert ja mehr wie 95%

  2. Cloud324 sagt:

    Die scheiss Pes werbung nervt Ich kann kein Artikel mehr lesen.

  3. Jin Kazama sagt:

    Wie wärs mit nem Addblocker C loud!?

  4. luciferangel8874 sagt:

    @Cloud

    Installier lieber AdBlock Plus und nicht den normalen AdBlock, dann hast du deine ruhe.

  5. ManHunter31 sagt:

    "Mit anderen Worten sind rund 2.000 Kopien für die Xbox One verkauft worden." hahahahahahahahahahahahahahahaha

  6. Cloud324 sagt:

    Bin mit der PS4 on.

  7. Zockerfreak sagt:

    Habs wieder verkauft und mir lieber Mad Max geholt,ist für mich kein MGS mehr,Käse hoch zehn.

  8. Krawallier sagt:

    So hab es jetzt durch und bin ein wenig ernüchtert. Also spielersich ist es echt top, aber die Story gehört leider in der MGS Saga zu den schwächeren, mein Ranking bezogen auf die Storywäre da:
    1. MGS 1
    2. MGS 3
    3. MGS 4
    4. MGS 5
    5. MGS PW
    6. MGS 2

    (die alten MG teile und den Ops teil hab ich nie gespielt) Mich stört am Spiel Gefühlt ca 80-% der Hauptmissionen eigentlich keinen echten Bezug zur Hauptstory haben und mandort immer nur ein paar informations Bröckchen bekommt die eben die eigentliche Story nur dürftig vorwärts bringt, ist aber Jammern auf hohen Niveau, da die Story immer noch um längen besser ist als in den meisten anderen Spielen, hatt mir eben nur mehr erhofft.. Spielersich ist das Spiel aber klar das beste MGS und es macht extrem viel Spaß.

  9. Cloud324 sagt:

    Story ging so in teil 5

  10. Twisted M_fan sagt:

    Für mich ist es das mit großen abstand beste MGS Teil,weil für mich das spielen im Vordergrund steht als die Story die mir zu verworren ist.Ich kann aber auch die Leute verstehen die die Story am wichtigsten ist.Ich persönlich mag lieber spiele mit mehr spiel als Story.Die Vorgänger fand ich teils grausig,da alle paar Minuten/sekunden das Spiel durch Telefonate und Sequenzen unterbrochen wurde.MGS 2 war für mich damals kaum spielbar gewesen.Für mich ist Phantom Pain ein Meisterwerk was das spielerische und die unglaublichen Möglichkeiten angeht.Ich finde ständig neue Gerätschaften um die Gegner auszutricksen.Dazu läuft das Spiel jederzeit Butterweich und ohne Bugs.

  11. Kazuhira Miller sagt:

    Die Story selbst ist im Grunde schon auf dem gleichen Level wie bei den anderen Teilen, finde ich. Nur die Erzählweise ist eben doch etwas arg schleppend. Das ist eben der Open World geschuldet.
    Und das eine straff erzählte gute Geschichte in einer Open World möglich ist, hat The Witcher 3 bewiesen.
    Lustig ist nur, dass sich zum Teil die selben Leute über die Erzählweise von TPP aufregen, die sonst die ellenlangen Sequenzen der früheren Teile kritisiert haben.

  12. generalTT sagt:

    MGS5 war leider sehr enttäuschend, und das sage ich als langjähriger MGS Fan. Bin gleich mit Mad Max durch und muss leider echt sagen dass mir das mehr Spaß macht

  13. Krawallier sagt:

    Bb es die selben sind kann ich nicht sagen, allerdings fand ich nur MGS 2 extrem schlecht. Das lag zum einen an Raiden, den ich nicht ausstehen kann, der wirren Story am ende, die erst miz mgs 3 und 4 einen Sinn ergab und dass 90% aller dialoge auf Codec besprochen worden sind und es zu jedem Scheiß eine Meldung gab. Selbst bei MGS 1 gab es deutlich mehr Zwischensequenzen die auch besser inzeniert war, trotzt betagter PS1 Technik.

  14. BLACKSTER sagt:

    Xbox und MGS passt eh nicht zusammen es war jahrelang PlayStation exklusiv

  15. Blackfire sagt:

    @BLACKSTER:
    de.metalgear.wikia.com/wiki/Metal_Gear_Wiki

    Hier kannst du nachlesen wo Metal Gear als erstes überhaupt verfügbar war bzw seinen Anfang hatte und von welcher Firma die Plattform war und wie ''exclusiv'' Metal Gear ist.

  16. Plastik Gitarre sagt:

    story kann ich seit teil 3 nicht mehr nachvollziehen. dieses außerordentlich gute gameplay mit seinen scheinbar unendlich vielen möglichkeiten und den momenten voller spannung wenn du einen gegner überweltigst und verhörst. das gibts nur in metal gear.

  17. EVILution_komAH sagt:

    Das Ende ist leider nicht zufriedenstellend, zu "Hollywood-Mäßig" erst mit Ep.51 war ich einigermaßen zufrieden.

    Trotzdem, vermutlich das beste was ich je gezockt hab, nach MGS1 & ich bin schon seit über 20 Jahren dabei.

  18. BLACKSTER sagt:

    @Blackfire 'Metal Gear' und 'metal Gear Solid' ist ein Unterschied 😉

  19. Crazyfox sagt:

    Wie sieht es bei dem Spiel mit Langzeitbeschäftigung aus? Lohnt sich der Kauf oder doch lieber aus der Videothek ausleihen?

  20. Blackfire sagt:

    @BLACKSTER:
    Nein. Es ist alles ein Franchise und keine Sub-Serie oder so. Hast geglaubt du kannst einen auf Klugsche1ßer machen hä? xD

    Und komm mir nich mit ''es heißt Metal Gear Solid weils um Solid Snake geht''. Das hatten die mal ursprünglich vor und haben das über Bord geworfen mit MGS3. Das ist nur ein Name mehr nicht.

  21. Nnoo1987 sagt:

    wie viele Episoden hat das Spiel?!
    bin jetzt bei 32 und habe Angst das alles gleich vorbei ist 🙁

  22. Krawallier sagt:

    @ crazy

    mit MGS Online wird es wohl bestimmt ein Spiel sein was einen lange beschäftigt. Hab bestimmt alleine über 80 Stunden nur im Singleplayer Modus verbracht. Also es gibt viel zu tun und es in ein Spiel wo man verschiedene Strategien einsetzen kann. Man kann einfach ein auf Rambo machen und vorstürmen, man kann auch schleichen und die Gegner einzeln ein nach den anderen um die Ecke bringen oder eben auch einfach aus den Weg gehen, man kann die Lage erst mal erspähen und dann alle nach und nach weg Snipern oder ein Artillerie Schlag befehlen, Leute gezielt ins zu selbst gelegten Sprengfallen locken usw

    Spielerisch erinnert es mich ein wenig an Mercenaries, meine Lieblingsmethode ist Quiet erst mal zur Aufklärung vor schicken um Feinde zu markieren und dann selber rein pirschen um die Gegner einen nach den anderen zu erledigen. Falls ich mal nicht aufpasse und mich ein Gegner erwischt kümmert sich Quiet meistens drum und falls doch der Alarm los geht, dann gibt sie mir Feuerdeckung und lenkt die Feinde zu sich hin, während ich den Rest an Gegner dann mit Schall gedämpften Waffen oder mit der Betäubungswaffe erledige. Es gibt eben viele Möglichkeiten das Spiel u spielen und man schaltet nach und nach neue Sachen frei, allerdings ist man im letzten drittel deutlich überpowered.

  23. Krawallier sagt:

    @ Noob

    Das Spiel hat 50 Episoden, allerdings gibt es nach Episode 30 auch um die 10 Episoden die eigentlich nur aus Missionen bestehen die es vorher schon gab aber eben erschwert sind. Das hätte man aber besser regeln können, bzw die Modis hätte man nach Abschluss einer Mission generell anbieten können, da die deutllich schwer sind. Es gibt den Modus:
    -Das die Mission vorbei ist wenn man entdeckt wird
    -Das man keine Ausrüstung am Anfang hat und auch keine Liefern lassen kann, sondern diese erst den Gegern abnehmen muss.
    -Das Gegner mehr Lebensenergie haben und man selber schneller stirbt.

    Bei allen den Modis gibt es kein Reflex Modus, ich fand gerade die Missionen wo man keine Ausrüstung hatte sehr gut.

    Generell bot aber das zweite Kapitel sehr wenig an Storymissionen, dafür ist aber mindestens eine sehr gut geworden.

  24. EVILution_komAH sagt:

    @ Crazyfox

    Wenn es etwas bietet, dann Langzeitbeschäftigung.

  25. Elektra_Marvel sagt:

    Habs jetzt durch, und muss sagen, es war noch nie so schmerzhaft ein spiel durchspielen zu müssen, das ist kein MG mehr, die story ist grottig sowie kaum vorhanden, gameplay hat nichts mehr mit einem MG zu tun, von der sogenannten "lücken schließung" kann keine rede sein, die story hat soviele plot holes wie so schnell mal kein zweites spiel, kojima hats verbockt und zwar richtig Fett, hofge er lässt die MG reihe jetzt ruhen, eine geniale spiele serie hätte eigentlich ein besseres ende verdient, R.I.P. Metal Gear

  26. crocop86 sagt:

    110 Stunden und gerade mal bei Mission 23, wenn man alle optionalen Missionsziele macht, alles einsammelt, jede Nebenmission macht dann muss ich wohl noch bis in den Oktober rein zocken😀. Einfach mal durch Afganistan und Afrika reiten und jeden Posten ausnehmen und alles sammeln erfordert seine Zeit😀

  27. crocop86 sagt:

    @Crazyfox

    Wenn es aus der Videothek holst musst es aber lange behalten wenn du alles sammeln willst. Zocken seit ich Urlaub habe seit dem Release jeden Tag und bin gerade mal bei Mission 23 bei 110 Stunden Spielzeit. Wie gesagt, wenn alles sammeln willst was es gibt dann musst das Spiel 1 Monat ausleihen 😀

Kommentieren

Reviews