Mafia 3: Der Begriff „Mafia“ soll für das gesamte organisierte Verbrechen gelten

Kommentare (14)

2K Games und Hangar 13 arbeiten an dem kommenden Action-Titel „Mafia 3“, der den Vietnamveteranen Lincoln Clay ins New Orleans der Sechziger Jahre steckt. In einem aktuellen Interview sprach Creative Director und Studio Head Haden Blackman über den Ansatz der Geschichte. So verriet er, dass er die Mafia nicht nur auf den italienischen Mob anwenden möchte. Stattdessen bezieht man es auf das komplette organisierte Verbrechen.

„Einige der Säulen der Reihe sind offensichtlich der Sinn von Zeit und Ort sowie eine starke Geschichte. Das ist es, wofür Mafia 2 wirklich bekannt war. Ich möchte den Begriff ‚Mafia‘ neu einfangen, damit er mehr bedeutet als nur ‚italienischer Mob‘. Für mich bedeutet es organisiertes Verbrechen. Wir können es für alle Arten von organisiertem Verbrechen anwenden. Das war die erste Unterhaltung, die wir intern hatten. Wie können wir es für mehr als den italienischen Mob verwenden und erweitern, was wir mit dem Spiel machen können?“, stellte Blackman klar.

Da man einen anderen Ansatz verfolgte, hat man sich letztendlich auch für New Orleans als Schauplatz entschieden.

„Als wir intern festgelegt hatten, dass wir in diese Richtung gehen wollten, haben wir begonnen darüber nachzudenken, was eine wirklich interessante Zeitperiode und Stadt ist sowie was für ein Typ an Protagonist oder Charakter gut funktionieren würde. Ich kann mich nicht daran erinnern, was als erstes passiert ist, weil alles irgendwie gleichzeitig passiert ist. Wir dachten: ‚Lasst uns die Sechziger machen, lasst uns den Süden machen.‘ Es machte Sinn einen gemischt rassigen Protagonisten zu haben, der ein Vietnamveteran ist und mit dem schwarzen Mob arbeitet. All diese Dinge profitieren aus der Sicht der Geschichte voneinander. “

„Mafia 3“ soll bereits im kommenden Jahr für die PlayStation 4, Xbox One und den PC in den Handel kommen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Fischkopf sagt:

    Also kann man genauso so gut weiter GTA Spielen 😀

  2. Fischkopf sagt:

    Stellt euch nur mal ein GTA 6 in Vice City(Miami) in den 80er vor....das wäre echt ein Traum.

  3. boddy sagt:

    Für mich zählt es leider nur für den "italienischen Mob", sonst würde man die japanische ja auch nicht Yakuza nennen. Naja mal abwarten kann ja trotzdem ein gutes Spiel werden, jedoch wäre es sinnvoller gewesen den Namen Mafia nicht zu verwenden, da die Fans doch etwas enttäuscht sind.

  4. ..CracK sagt:

    @ boddy

    Lies dir mal den Artikel bei Wikipedia durch zu dem Begriff Mafia.
    Das erklärt das ganz gut.
    Jaja ich weiss bei Wikipedia kann jeder was schreiben, das heisst aber nicht das es falsch ist. (Falls das irgendjemand schreiben wollte)

    Also ich finde das Thema ganz gut! Jetzt muss noch das Gameplay stimmen!

  5. boddy sagt:

    @ ..CracK

    Ist mir schon klar, danke. Trotzdem wenn ich mir ein Mafia 3 kaufe will italienische Mafia und nichts anderes. Sonst hätten Sie halt ein Mafia: New Orleans gemacht (Spin-Off).

  6. Frauenarzt sagt:

    Die Mafia Spiele waren ja nicht schlecht, dennoch wie so oft eine GTA Kopie.

    Und das macht immer Abstriche.

    GTA ist nunmal oft kopiert und nie erreicht.

  7. Frauenarzt sagt:

    Nebenbei, dieser im Trailer gezeigte Hauptcharakter ist ja mal sowas von FAIL. Ein Unsympatler, wie ich hier sicher für viele einer bin.

    Ich bin aber nur ein schriftlicher Unsympatler und nicht optischer Natur. 😀

    Man sollte mich aber bitte niemals als TROLL bezeichnen, denn das mag ich nicht.

    Bezeichnet mich bitte einfach als FRAUENARZT.

    Don't feed the Frauenarzt. 😀

  8. Sascha.Henning sagt:

    @ Fischkopf

    Das wünsche ich mir auch schon seit jahren !! Vice City ist total super !!

  9. Sascha.Henning sagt:

    @ Fischkopf

    Das wünsche ich mir auch schon seit jahren !! Vice City ist total super !!

  10. DeezNuts sagt:

    Fußballmafia DFB

  11. Frauenarzt sagt:

    Robert Lewandowski netzt wieder ein wie ein Irrer. Mafiaboss.

  12. ..CracK sagt:

    @boddy

    Ja hast schon recht, aber vielleicht machen sie das mit Absicht so damit manche denken es geht um die italienische Mafia.Und manche kaufen ea dann einfach ohne sich weiter zu informieren.

  13. skywalker1980 sagt:

    Boddy: deshalb wird die Yakuza auch als japanische Mafiaorganisation bezeichnet!

    Crack: prinzipiell kann jeder auf Wikipedia schreiben, realistisch ist es aber so, daß es eine gewisse Anzahl an Einzelpersonen und kleinen Gruppierungen gibt, die das hauptsächlich tun. Was den Wahrheitsgehalt in Wikipedia angeht, kannst du/kann man dem, was dort drinnen steht getrost vertrauen, denn es wird ja alles von den Lesern selbst, wie auch von den amateurhaften, wie halbprofessionellen Verfassern auf Wahrheit kontrolliert und bei Bedarf korrigiert, und da Wikipedia nunmal das größte und am meisten verbreitete Lexikon, mit den meisten Lesern weltweit ist, ist auch das Wissen über alles gigantisch und dementsprechend vertraue ich Wikipedia eigentlich annähernd zu 100% Die meisten Ungenauigkeiten auf Wikipedia (obwohl es schon sehr genau ist an sich) gibt es übrigens bei Jahreszahlen, bzw Daten allgemein und bei Infos über Prominente (wobei das daher rührt, daß die Promis natürlich intervenieren und drauf achten was auf Wikipedia über sie steht und was nicht)

  14. skywalker1980 sagt:

    Boddy: deshalb wird die Yakuza auch als japanische Mafiaorganisation bezeichnet!

    Crack: prinzipiell kann jeder auf Wikipedia schreiben, realistisch ist es aber so, daß es eine gewisse Anzahl an Einzelpersonen und kleinen Gruppierungen gibt, die das hauptsächlich tun. Was den Wahrheitsgehalt in Wikipedia angeht, kannst du/kann man dem, was dort drinnen steht getrost vertrauen, denn es wird ja alles von den Lesern selbst, wie auch von den amateurhaften, wie halbprofessionellen Verfassern auf Wahrheit kontrolliert und bei Bedarf korrigiert, und da Wikipedia nunmal das größte und am meisten verbreitete Lexikon, mit den meisten Lesern weltweit ist, ist auch das Wissen über alles gigantisch und dementsprechend vertraue ich Wikipedia eigentlich annähernd zu 100% Die meisten Ungenauigkeiten auf Wikipedia (obwohl es schon sehr genau ist an sich) gibt es übrigens bei Jahreszahlen, bzw Daten allgemein und bei Infos über Prominente (wobei das daher rührt, daß die Promis natürlich intervenieren und drauf achten was auf Wikipedia über sie steht und was nicht)