War Thunder: Royal Armour – Update 1.55 bringt britische Panzer und weitere Neuerungen ins Spiel

Kommentare (3)

Gaijin Entertainment hat das 2.-Weltkriegs-Action-MMO „War Thunder“ mit dem neuen Update 1.55 „Royal Armour“ ausgestattet, welches neben britischen Panzern eine Vielzahl neuer Fahrzeuge und weiterer Neuerungen enthält. Mit dem offiziellen Change-Log auf der offiziellen Seite erfahrt ihr alle Details.

Nicht weniger als dreißig britische Panzer – inklusive verschiedenster Varianten der Valentines, Matildas, Cromwells und Churchills – werden im Laufe der nächsten Wochen ins Spiel integriert, beginnend mit fünf regulären und vier Premiumpanzern der Briten. In den nächsten Wochen werden die Ränge der Briten konstant vergrößert und sowohl die ersten Selbstfahrlafetten, als auch die ersten gepanzerten Autos in „War Thunder“ stellen (mit dem T172E2 und dem Mk.II AA).

Das Update bringt auch neue Maps mit sich, welche die Spieler in die Wüste schicken. Es sind Karten, die in Tunesien und El Alamein spielen. Die neuen Maps bieten viele herausfordernde Kampfumgebungen, von flachen und offenen Arealen mit guter Sicht bis zu verwirrenden Sanddünen und Dörfern, die tödliche und spannende Nahkämpfe versprechen und die Möglichkeit für Hinterhalte bieten, wird von offizieller Seite angekündigt.

Weiter heißt es: „Die schwere Panzerung der britischen Panzer wird von Flugzeugen im Update unterstützt, wie dem MIG-17 Kampfflugzeug – dem modernsten sowjetischen Flugzeug im Spiel. Zusätzlich kommen drei neue japanische Flugzeuge ins Spiel: die Ki-44-2, die A7M2 und die Ki-61 Tei, das einzige japanische Flugzeug des 2. Weltkriegs, das wassergekühlt in Massenproduktion ging. Mit dem ersten amerikanischen Doppeldecker Typ F3F gibt es weiteren Aufwind und zusätzliche deutsche und britische Bomber melden sich gefechtsbereit.“

Zudem werden mit dem Royal Armour-Update  tägliche Events, in Form von individuellen Gefechtsaufgaben verfügbar gemacht. Die persönlichen Aufgaben richten sich nach dem Spielstil des Users, den von ihm genutzten Fahrzeugen und Präferenzen. Spieler, die erfolgreich Aufgaben erledigen, erhalten Kriegsanleihen. Diese Kriegsanleihen können von den Spielern dann genutzt werden, um Booster, Versorgungskisten und andere Gegenstände zu erwerben. Alle Spieler können bis zu drei Aufgaben pro Tag erfüllen – alle mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

war thunder shot 2015_12_02 13_25

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Scordi82 sagt:

    Sieht ganz interessant aus das Spiel, hab ich noch nie gespielt? jemand Erfahrung damit?

  2. Maria sagt:

    Igitt F2P, spielt keiner mehr 😀

  3. chris-ti-an sagt:

    Also Ich hab es mir vor einigen Wochen mal geladen. Hab erstmal nur ausschließlich Luftkampf gespielt. Macht schon Bock seine Flugzeuge mit EP aufzurüsten, neue Flugzeuge erforschen etc. Ist halt langwierig, wenn man keine Euro inestieren will. Suchtfaktor am Anfang war schon da. Bin aber dann von Darksiders 2 abgelenkt wurden^^

Kommentieren

Reviews