Assassin’s Creed-Film: Fassbender zieht Vergleich mit „Matrix“ und verrät mehr Details

Kommentare (10)

Im kommenden “Assassin’s Creed”-Kinofilm versucht Michael Fassbender Ende des Jahres als Meuchelmörder Aguilar und dessen modernen Nachfahren Callum Lynch nicht nur Fans der Spielereihe zu überzeugen. In einem aktuellen Interview hat Fassbender einige Details über die Dreharbeiten und seine Sicht auf das Thema verraten. Unter anderem gab er zu verstehen, dass er Vergleiche von “Assassin’s Creed” zu „Matrix“ zieht.

„Ich habe immer an The Matrix gedacht, als wir uns dem Thema näherten“, sagte Fassbender im Gespräch mit Empire. „Diese Idee von DNA-Erinnerungen hebt es vom grundlegenden Fantasy-Genre ab, weil man etwas hat, woran das Publikum glauben kann. Dadurch wird die Reise sehr viel erhabener, weil man ganz anders dabei ist.“

Aber nicht nur die Story soll die Zuschauer fesseln, sondern auch die Stunts, die ganz „old-school“ am Set vor laufender Kamera gemacht wurden und nicht wie heutzutage zumeist üblich vor dem Green-Screen, der für „Assassin’s Creed“ nur sehr selten zum Einsatz kam, wie Fassbender betonte. Ein Stuntman hat beispielsweise einen Sprung von rund 36 Metern absolviert, der laut Fassbender „ziemlich unglaublich anzusehen ist“.  Der typische Sprung in den Heuhaufen scheint also auch im Film gezeigt zu werden.

Im “Assassin’s Creed”-Film erlebt Michael Fassbender als der Assassine Callum Lynch die genetischen Erinnerungen seines spanischen Vorfahren Aguilar aus dem 15. Jahrhundert. Dabei erlernt er auch Fähigkeiten, die ihm in der Gegenwart im Kampf gegen die Templer behilflich sind. Allzu brutal soll es dabei allerdings nicht zugehen.

„Wir versuchen es nicht so wahnsinnig brutal zu machen“, merke der Schauspieler weiter an. „Auch wenn dieses Element offensichtlich dabei ist, aber  wirklich cool ist, dass wir unsere Action-Sequenzen an den echten Sets und realen Orten gedreht haben.“ Inzwischen sind die Dreharbeiten an Orten wie London, Spanien und Malta aber abgeschlossen, wie kürzlich bekannt wurde.

[nggallery id=6616]

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    Ich seh schon den Bus von der Lindenstrasse vorbei fahren.
    youtube.com/wat...h?v=2kn61KqAcyY

    Na mal abwarten, wie es wird.

    (melden...)

  2. Crazyfox sagt:

    Ich will den Film nicht direkt schlecht machen aber irgendwie habe ich das mulmige Gefühl es wird so eine 6/10 IMDb Sache.

    (melden...)

  3. 16bithero sagt:

    Völlig offtopic, aber ich will ein Spiel von One Punch Man 😀

    (melden...)

  4. X-Station sagt:

    @16bithero, wie soll das funktionieren? Schwierigkeitsgrad geht gen Null. 😀

    (melden...)

  5. 16bithero sagt:

    Storybasiert geht da bestimmt was.

    Es gibt ja noch die anderen Chars und die erste Staffel nachspielen...wäre mega.

    Ok Saitamas Episoden sind dann eher ein Gag ;D aber Stoff ist da 🙂

    (melden...)

  6. vangus sagt:

    Wow, eine bessere News bezüglich des Films hätte ich mir kaum vorstellen können!
    Echte Stunts, kaum Green Screen, Dreharbeiten an echten Sets und realen Orten, und keine dumme unnötige Gewalt.
    Da bin ich ja beinahe sprachlos, das hätte ich nicht erwartet bei den derzeitigen Hollywood-Trends.
    Assassins Creed sollte man nach diesen News wirklich ernst nehmen, das wird kein Müll wie Prince of Persia, das hier hat nun mächtig Potential.

    (melden...)

  7. vangus sagt:

    Nun kommt es quasi nur noch auf die Writer drauf an, sie entscheiden, ob es eine dumme Story mit flachen Charaktern sein wird wie üblich bei Blockbustern. Meine Zweifel wachsen gerade wieder, wenn ich sehe, was einen Müll die bisher geschrieben haben.

    (melden...)

  8. MarioX sagt:

    ...Und solange nicht wieder ein zappeliger Editor mit ADHS im Kokainrausch den Film schneidet, hat man auch etwas von den Actionszenen. 😉

    (melden...)

  9. vangus sagt:

    @MarioX

    Keine Angst, der Editor ist kein Micheal-Bay-Film-Editor, er ist viel eher ein Oscar-Film-Editor: Slumdog Millionär, Les Miserables, Macbeth, usw., er ist auch kreativ wie zuvor in Shaun of the Dead oder Hot Fuzz, und der Regisseur hat ja auch noch ein Wörtchen mitzureden. Also ich habe wirklich nur große Sorgen bei den Writern. Ich habe Exodus nun nicht gesehen, wie war Exodus rein vom Writing her? "Soilde" würde mir ja schon ausreichen. ^^

    (melden...)

  10. Blackmill_x3 sagt:

    @vangus

    Exodus war ganz in Ordnung allerdings sehr langatmig erzählt.
    Bin da auch noch skeptisch was assassins creed angeht, aber so viel kann man anhand der spielvorlage eigentlich nicht verkacken.

    Viel gespannter bin ich allerdings auf den the last of us Film, der hoffentlich irgendwann mal erscheint.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews