Remedy: Zwei Teams arbeiten jetzt an verschiedenen Projekten mit neuem Partner

Kommentare (0)

Die "Quantum Break" und "Alan Wake"-Macher bei Remedy haben die Community über ihren aktuellen Status in Kenntnis gesetzt. Demnach habe man ein zweites Team aufgebaut, um in Zukunft mehr Spiele hervorbringen zu können.

Remedy: Zwei Teams arbeiten jetzt an verschiedenen Projekten mit neuem Partner

Auch wenn das von Remedy entwickelte und vor zwei Monaten veröffentlichte „Quantum Break“ nicht lange in Erinnerung blieb, lässt man sich in dem Entwicklerstudio nicht unterkriegen. Die Entwickler teilten in einem offenen Brief an die Community nun mit, dass man die Arbeitskräfte des Studios in zwei Teams aufgeteilt hat, sodass nun mehrere Projekte gleichzeitig entwickelt werden können. Es sei das Ziel, in Zukunft Spiele in einer höheren Frequenz veröffentlichen zu können.

Weiter heißt es, dass ein Team schon seit einer Weile mit einem neuen Partner – also nicht Microsoft – an einem „brandneuen Remedy-Spiel“ arbeitet.  Das zweite Team entwickelt derzeit noch ein Konzept für ein weiteres Remedy-Spiel, welches sich aber  noch in einer sehr frühen Phase befindet. Details wurden bisher aber zu keinem der beiden Titel genannt.

Fest steht jedoch : Auch wenn sich viele Fans seit Jahren „Alan Wake 2“ wünschen, ist ein neues Spiel dieser Marke laut Thomas Puha nicht darunter. Stattdessen untersucht man Möglichkeiten, „Alan Wake“ anhand anderer Medien weiter zu erzählen, was allerdings eher für Xbox-Spieler spannend sein dürfte. Zudem kann es Remedy kaum abwarten, die neuen Projekte zu enthüllen. Das wird allerdings dauern.  Auf der E3 2016 und der Gamescom 2016 wird es keine einschlägigen Ankündigungen geben. Auf der Webseite von Remedy findet ihr das ganze Statement.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.