Xbox Project Scorpio: Microsoft über VR-Qualität und Hardware; Scorpio theoretisch nicht stark genug für 4K-Gaming

Kommentare (19)

Microsoft beabsichtigt mit der Xbox One Scorpio Ende 2017 ein echtes Gaming-Monster auf die Community loszulassen, das 6 Teraflops an Rechenleistung zur Verfügung stellt. Genug für VR- und 4K-Gaming? Weiterhin bestätigte Microsoft, dass man kein eigenes VR-Headset auf den Markt bringen wolle.

Seit wenigen Tagen ist es nun offiziell, dass Microsoft mit der Xbox One Scorpio Ende 2017 eine neue Konsole anbieten möchte, die mit 6 Teraflops die stärkste Konsole auf dem Markt sein soll. Die Leistung soll laut der Ankündigung für echtes 4K-Gaming und leistungshungrige Virtual Reality-Projekte genutzt werden. Microsofts Phil Spencer hat in einem aktuellen Interview weiter über das Thema VR-Qualität und Hardware gesprochen. Ein eigenes VR-Headset sei demnach nicht geplant.

„Derzeit konzentrieren wir uns nicht auf eine First-Party-VR-Hardware“, bestätigte Microsofts Phil Spencer, der hofft,  „vielen Hardware-Herstellern“ die Möglichkeit geben zu  können, in diesem Bereich „Fortschritte zu machen“. Die Xbox One Project Scorpio scheint also nicht nur Unterstützung für Oculus Rift sondern auch andere VR-Geräte zu bieten.

6 Teraflops sind für Virtual Reality nötig

Der wachsende Fokus auf Virtual Reality war laut Spencer einer der Hauptgründe für die Entwicklung der neuen stärkeren Hardware. „Als wir mit den VR-Entwicklern sprachen, lagen die Fähigkeiten und die Hardware-Spezifikationen, die sie für eine Konsolen-ähnliche VR-Erfahrung benötigen, bei 6 Teraflops, was die heutigen Konsolen – die PlayStation 4 und Xbox One – eindeutig nicht haben.“ Welche Leistung die bereits offiziell von Sony bestätigte PlayStation 4 Neo haben soll, wurde übrigens noch nicht bekannt gegeben.

Kompromisse bei dem Detailgrad der Grafik wolle man bei Microsoft für VR jedenfalls nicht machen, wie Spencer andeutet:  „Die Wahrheit ist die, dass eine Konsole, die heute eine 2D-Version von Fallout 4 oder Doom abspielen kann, wozu die PS4 und Xbox One in der Lage sind, nicht die Möglichkeit bietet, eine stereoskopische Version dieser Spiele mit einer hohen Framerate darzustellen.“ So soll die Grafik in Virtual Reality nicht zwischen Mobile-Grafik und dem liegen, was die Kunden erwarten.

6 Teraflops sind für 4K-Gaming zu wenig

Glaubt man einem aktuellen Bericht von den Pixelzählern von Digital Foundry, dann bietet Project Scorpio nicht genug Leistung, um echtes 4K-Gaming mit 60 FPS zu bieten, wie Microsoft bei der Ankündigung der neuen Konsole versprochen hat. Die Redakteure von Digital Foundry haben den Vergleich bei aktuell erhältlicher PC-Hardware gesucht und sich an der AMD R9 390X Grafikkarte orientiert, die 5,9 Teraflops Rechenleistung bietet. Diese Karte schafft es demnach kaum 30 FPS bei aktuellen PC-Spielen zu liefern, was die Versprechen von Microsoft auf wacklige Beine stellt.

So ganz unrealistisch scheint das Versprechen vielleicht aber auch nicht zu sein, denn wie Digital Foundry bestätigte, nutzt die Xbox One eine GPU, welche mit einer 100 Euro teuren  R7 360 vergleichbar ist, die theoretisch nicht in der Lage wäre, Spiele wie „Forza Horizon 3“ oder „Gears of War 4“ so detailliert darzustellen, wie es die Xbox One dennoch schafft. Die perfekte Optimierung der Konsolen-Titel auf die entsprechende Hardware scheint also wahre Wunder möglich zu machen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Avril84BVB09 sagt:

    Wenn ich schon wieder höre das 4k und 60fps schwierig werden, sollen die es lieber bleiben lassen und warten bis die Technik die 4k und 60fps dann auch problemlos abspielen kann zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung steht! Denke so an 2019 oder 2020! vielleicht geht ja Sony diesen Weg!

  2. Maria sagt:

    Tja, das wid eine ganz schon mickrige Grafik werden, die Sony uns mit ihrem VR Flop vorsetzt 😀

    @Avril84BVB09ECHTELIEBEGIBTSNICHTIHRSEIDNUREINSÖLDNERVEREIN
    1080p und 60 fps reichen mir für den Anfang und das wird die Scorpio locker schaffen.

  3. Ich_mag_Alfons sagt:

    Gibt es eigentlich überhaupt noch richtige Exklusivtitel für die Xbox? Also welche die nicht auch auf dem PC erscheinen?

  4. Jin Kazama sagt:

    1440p und 60fps wären doch viel besser als ne 4k Diashow mit und 20fps...man will halt die ganzen Auflösungsnoobs die Keine Ahnung von der Materie haben anlocken, 4k auf der Verpackung verkauft sich eben gut..

  5. Khadgar1 sagt:

    @Alfons

    Was hat die News jetzt Exklusivtiteln zu tun? Ein schlechter Bashversuch? Sauer weil Sony die Kunden geleimt hat und man VR Games nun in SNES Grafik spielen darf oder mit akzeptabler Grafik als Diashow? Selbst mit Neo wirds nicht viel besser.
    Aber Hauptsache jeden Quark von Sony in den Himmel loben und denen aus der Hand fressen. Sehr Naiv.

    Weder MS noch Sony sind heilige.

  6. Nathan Drake sagt:

    VR Games werden immer schlechter aussehen als "normale" Titel. Denn es braucht einfach mehr Rechenleistung (das selbe beim darstellen von mehr Pixel).
    Sprich: auf neuen Konsolen werden VR Games vielleicht so aussehen wie die jetzigen Titel, aber definitiv nicht wie die Spiele, die dann für die neue Hardware optimiert werden.

  7. Duffy1984 sagt:

    Naja, man will eben mit der TV Technologie mithalten können. Die 4K Fernseher wird einem schon nach geschmissen, aber die Verbreitung von 4K Medien folgt nur sehr langsam. Div. TV Hersteller haben bereits Ihre Prototypen für 8K Fernseher vorgestellt.

    Soll die ganze Industrie jetzt auf 1080p stehen bleiben, weil die Medien nicht mitkommen? Das kann aber auch nicht sein.

  8. big ron sagt:

    Digital Foundry und die sinnlosen PC-Vergleiche wieder. Die API der XBOX ist weitaus ausgereifter als das, was man noch verbreitet auf PC benutzt. Und dadurch sind auch bessere Optimierungen möglich.

    Wenn eine normale XBOX One bei 1,3 TF Forza 6 in 1080p und 60fps darstellen kann, sollte eine XBOX Scorpio mit 6 TF zu weitaus mehr in der Lage sein.

  9. Khadgar1 sagt:

    @duffy

    4k TV's werden dir vllt nachgeschmissen. Aber versuch mal einen guter 4K zocker tv zu finden.
    Mit einer guten - sehr guten Reaktionszeit. Und ich meine jetzt nicht die, die angegeben wird. Auf die braucht man gar nicht achten. Und die die wichtig ist wird von keinem Hersteller angegeben.

  10. Avril84BVB09 sagt:

    @Maria&Josef
    1080p ist gut aber bei 65 Zoll wäre 4K schon sehr vorteilhaft! Wenn ich eine 4K Blu Ray schaue und dann wieder FHD, merkt man schon einen größeren Unterschied!

  11. Old_Stallone sagt:

    Ne XBOX ist viel besser als Call of Duty!!! Viel besser! Die hat keine Exos mit der die durch die Luft hüpft und die XBOX spielt nicht mit der M8 wie 90% aller Noobs.

  12. Avril84BVB09 sagt:

    @ Maria&Josef
    Bevor ich das vergesse, bei uns war die Hütte auch voll als wir 2014/2015 im Keller standen! Weiß ja nicht was du bist, ein Lederhosenträger oder ein blauer? Aber als der Verein der Arroganz-Arena mal nicht erster war, waren da sehr viele Möchtergernfans nicht erschien! Hatte man ja beim guten alten Ulli gesehen wie sehr er sich darüber gefreut hatte!

  13. luciferangel8874 sagt:

    Oh mann und dabei hab ich mich zu früh gefreut über 4K Gaming! 30FPS muss schon drinnen sein, aber laut Bericht schafft der es nicht oder?

  14. kilevox sagt:

    Oh man, fussball kommentare von nem avril fan *lol* made my day!

  15. Ifosil sagt:

    4k und 30 fps sollten bei vielen Titeln schon möglich sein. Und wenn die Leistung gerade nicht passt, wird die Auflösung fix runter skaliert.

  16. usponly sagt:

    Interessant wie manche behaupten das die xbox scorpio die stärkste Konsole sein wird, dabei hat sony noch gar nicht veraten was in der ps4 neo verbaut ist...
    Sony hat letzte Woche nur veraten das sie an einer neuen ps4 arbeiten, das wars.

  17. FeDo sagt:

    Wozu eigentlich eine PS4 (Neo) oder Xbox One (Scorpio) ?

    Wäre sinnvoller Energie, Geld und Zeit in PS5 und Xbox ? zu stecken. als Erweiterungen Aktueller Konsolen zu machen um dann 2 Jahre später dann doch mal ne Next Gen Ankündigung zu machen, zudem jetzt hier schon an Slim Varianten gebastelt und geklebt wird.

  18. Ifosil sagt:

    @FeDo

    Das Problem ist die starke Abwanderung zum PC. Die neuen Konsolen sollen dem entgegen wirken. Besonders VR läuft auf der einfachen Ps4 beschissen. Auf der One kann man es eh vergessen.

  19. Alfonso sagt:

    Scorpio klingt wie der Name eines Bösewichts

Kommentieren

Reviews