God of War: Neue Bilder zeigen Kratos und Sohn in Nahaufnahme

Kommentare (20)

Mit weiteren Bildern erhalten wir einen genaueren Blick auf die Hauptcharaktere aus dem kommenden "God of War"-Spiel für PlayStation 4. Dabei handelt es sich natürlich um Kratos und seinen Sohn, dessen Name noch unbekannt ist.

Bei der E3-Pressekonferenz hat Sony vor wenigen Tagen das neue „God of War“ exklusiv für PlayStation 4 vorgestellt. Und nachdem wir bereits mit einem spektakulären Gameplay-Video bereits einen Blick auf die beiden Charaktere werfen konnten, gibt der Lead Charakter Artist Rafael Grassetti mit einigen frisch veröffentlichten Charakter-Render-Bildern einen genaueren Blick auf Kratos und seinen Sohn.

Grassetti war vor „God of War“ auch schon an BioWares „Mass Effect“- und „Dragon Age“-Spielen, sowie „Killzone: Shadow Fall“, „Infamous: Second Son“ und „The Order 1886“ beteiligt. Seine ArtStation Seite sowie seine Portfolio-Seite geben einen Überblick über seine weiteren Arbeiten. Das Keyartwork für „God of War: A New Beginning“ stammt übrigens vom Concept Artist Jose Daniel Cabrera Peña.

Die Entwickler haben für das neue „God of War“ für PS4 bereits bestätigt, Bombast-Action, RPG-Elemente und mehr bieten zu wollen. Dabei soll auch die Beziehung zwischen Kratos und seinem Sohn eine wichtige Rolle spielen. Die Spieler übernehmen dabei übrigens wieder die Kontrolle über Kratos, während sein Sohn nur indirekt gesteuert werden kann.  Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ifosil sagt:

    Na hoffen wir mal, dass man den Sohn nicht die ganze Zeit an der Backe hat. Dieses Beschützerprinzip hat in Spielen noch nie gut funktioniert und schadet den Verkaufszahlen. Im Grunde interessant aber son ein Klotz am Bein kann das ganze Spielerlebnis ruinieren.

  2. PsychoT sagt:

    Bei The Last of Us hat es ja auch geklappt...

  3. Cwalk2009 sagt:

    Wurde schon gesagt, dass der immer dabei ist. Ich finde es gut. Spiel schaut super aus.

  4. Sunwolf sagt:

    @Ifosil

    was laberst du da von Verkaufszahlen? GoW 4 wird sich wie geschnittenes Brot verkaufen. In Uncharted 4 klappte es mit der Begleitperson sowie in the Last of Us.

  5. Bulllit sagt:

    Most wanted game!

  6. Nathan Drake sagt:

    Sieht grandios aus! Bin sehr gespannt und werde sowieso am ersten Tag zugreifen 😀

  7. -TOMEK- sagt:

    Wo steht das der sohn IMMER dabei ist???

  8. VincentV sagt:

    @Tomek

    Dazu gibts ein Interview.

  9. MrDynamite187 sagt:

    Voll kotig wenn der Sohn die ganze Zeit dabei ist... Hoffe mal nicht. Ja bei Tlou hat's geklappt aber finde zu Gow passt das nicht.

  10. VincentV sagt:

    Da man ja schon das gesamte Spiel kennt weiß man das es nicht passt. Interessant.

  11. SebbiX sagt:

    Uih hat mal wieder jemand eine andere Meinung als Vincent. Intressant

  12. VincentV sagt:

    @SebbiX

    Meinung kann jeder seine haben. Aber so Aussagen "Ja bei TLOU hats gepasst aber hier nicht"
    Man weiß das es bei TLOU gepasst hat weil das Spiel schon erschienenm ist und wir es gespielt haben. Das hier ist eine Neuausrichtung von etwas was 6 Teile das gleiche getan hat und keiner weiß ob es passen wird oder nicht. Dann kann man "Hm ich bin skeptisch" aber nicht "Es ist so". Das ist keine Meinung. Sondern einfach aus dem Kontext gerissene "Hauptsache ich sag was".

  13. -TOMEK- sagt:

    Warum sollte das schlecht sein wenn der sohn dabei ist??? Son blödsinn... Alleine die demo hatte schon ne sehr geile athmo durch die kurzen gespräche mit dem sohn.

  14. EX-ROT-LICHT-PV sagt:

    Ders ja alt geworden und wird gegen Ende des Spiels sterben.
    Der Sohn wird dann weiter machen.

    Achtung Spoiler gewesen!

  15. VincentV sagt:

    Rot Licht

    Das hab ich bereits am ersten Tag vorraus gesagt :p

  16. Ifosil sagt:

    @Sunwolf

    Das hat nur geklappt, weil eure kleinen pubertären Herzen auf das kleine Mädel standen. Diesmal ist es aber kein Mädel (und ja, anfangs sollte in TLOU ein Hund dabei sein, aber aus verkaufstechnischen Gründen, haben sie diesen mit einem jungen Mädel ersetzt), sondern sein Sohn.

    Viele werden es als nervig empfinden den Aufpasser zu spielen. Übrigens ich finde TLOU massiv überbewertet.

  17. cosanos sagt:

    @ifosil
    ...Der größte Klotz am Bein wärst du... Rede nicht so ein Mist daher... Mit deiner negativen Einstellung in realen Leben wärst du ein Klotz den ich längst die Freundschaft kündigen würde...So einer wie du, dürfte gar keine Kinder haben, wenn ja... Dann mein Beileid für die Kinder

  18. Sunwolf sagt:

    @Ifosil

    man bist du witzig du kleiner Wicht!

  19. Sunwolf sagt:

    @coanos

    Lass ihn, allein seine Äußerung das die Verkaufszahlen darunter leiden würden. Zeigt schon das der Typ keine Ahnung hat.

  20. MrDynamite187 sagt:

    Wollte auf gar keinen Fall mit meinen letzten Kommentar das Spiel schlecht reden, und der Trailer hat mir auch gefallen von der Atmosphäre her mit dem Sohn und der jagt. Aber das ganze Spiel darauf auszulegen finde ich persönlich nur unpassend. Hab halt bei Gow was anderes erwartet wegen der ersten 3 teile. Ist halt Ansichtssache.

Kommentieren

Reviews