Horizon Zero Dawn: Details zu Nebenaufgaben und Herausforderungen

Kommentare (13)

Guerrilla Games wagt sich mit "Horizon: Zero Dawn“ an die Entwicklung eines Open-World-Rollenspiels, was die Entwickler vor neue Herausforderungen stellte. Beispielsweise musste man Möglichkeiten finden, die Welt zu beleben und mit interessanten Aufgaben auszustatten.

Horizon Zero Dawn: Details zu Nebenaufgaben und Herausforderungen

Mit dem Action-Rollenspiel „Horizon Zero Dawn“ verlassen die Entwickler von Guerrilla Games ihre bekannten Pfade aus den vorherigen „Killzone“-Titeln, die zumeist durch lineare Korridore führten und begeben sich in eine offene, postapokalyptische Spielwelt. Diese Veränderung bringt auch neue Herausforderungen für die Designabteilung des Studios mit sich.

Open-World-RPG mit neuen Herausforderungen

So muss diese weitläufige Welt auch mit interessanten Nebenaufgaben und zusätzlichen Aktivitäten angereichert werden. Einige Details dazu haben die Entwickler gegenüber Game Informer verraten. So heißt es, dass es in „Horizon Zero Dawn“ fünf verschiedene Möglichkeiten gibt, sich die Zeit zu vertreiben: Corruption Zones, Hunter Challenges, Hunting und Crafting sowie Tribe Quests und Spontane Quests.

Die sogenannten Corruption Zones gehören zu den gefährlichsten Gebieten in den Landschaften des Rollenspiels. In diesen wimmelt es von feindlichen Monstern, sodass hier die hitzigsten Kämpfe in dem Spiel zu erwarten sind. Weiterhin gibt es in der Welt von „Horizon Zero Dawn“ auch eine Jäger-Gilde, welche die Spieler vor verschiedene Herausforderungen stellt, ein bestimmtes Monster mit einer bestimmten Waffe zu erledigen, um Erfahrung zu bekommen und die Protagonistin Aloy an die Spitze der Jäger-Hierarchie zu bringen.

Jagen und Bauen (Hunting und Crafting) stellt euch vor die Herausforderung, Monster zu erlegen, um deren Waffen und Rüstung für die Herstellung von eigenen Ausrüstungsgegenständen zu verwenden. In den sogenannten Tribe-Quests und den Spontanen Quests erledigt Aloy verschiedene Aufgaben, die sich im Spielverlauf ergeben.

Die Spielheldin Aloy wird von den Entwicklern als sehr wissbegierige junge Dame beschrieben: „Sie ist sehr neugierig und entschlossen, und sie will die Welt erkunden und ihre Geheimnisse ergründen. Und hoffentlich können wir bei den Spielern dasselbe Gefühl wecken; man will wissen, was dort draußen vor sich geht, man will die neuen Maschinen entdecken, man will neue Stämme treffen. Auf diesen Grundlagen haben wir den Charakter designt.

„Horizon: Zero Dawn“ wird am 1. März 2017 exklusiv für  PlayStation 4 veröffentlicht. Das Spiel bietet auch Support für die PS4 Pro.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Marv91 sagt:

    Ubisoft lässt grüßen

  2. Michael Knight sagt:

    ja, hört sich wirklich an wie ein ubisoft titel. für mich leider total uninteressant: erinnert mich zu sehr an far cry, assassins creed und witcher. nur letzteres ist gut und kein ubisoft titel. hätte mich mehr über ein open world titel im killzone universum gefreut.

    roboterdinosaurier? eine rothaarige heldin? kein MP? ... derbe abstossend...

  3. animefreak18 sagt:

    @ Michel knight
    genau das gleiche Problem hab ich auch!
    roboterdinosaurier will will man das verkaufen??? und dann auch noch eine frau....
    Das eine Deutschland regiert und bald die USA vielleicht ist mir ja schon zuviel ^^ NIX GEGEN FRAUEN (!!!!) aber man sollte bei solchen spielen die Wahl haben ob man Frau oder mann spielt und nicht für eine Seite gezwungen werden.

  4. HatsuneMiku sagt:

    Das klingt echt nach Far Cry, was aber nicht schlecht sein muss. Ich mag Far Cry 😉 .
    Robodinos und kein MP stören mich überhaupt nicht. Auch mit der rothaarigen Heldin kann ich leben, verstehe aber auch nicht, warum es keinen Charakter Editor bei dem Game gibt, sowas sollte eigentlich bei jedem RPG in der heutigen Zeit möglich sein.

  5. Maiki183 sagt:

    @animefreak + michael k.
    hört auf zu heulen.

  6. Hendl sagt:

    das hört sich ziemlich einfallslos an...

  7. Nathan Drake sagt:

    Das hört sich grossartig an!
    Ich freue mich riesig!

  8. FSME sagt:

    Das hört sich (leider) nach einem typischen Guerrilla Games Spiel an. ~_~

  9. Michael Knight sagt:

    das mit der frau stört mich gar nicht mal, eigentlich nur das sie rote haare hat. roboterdinosaurier gehen einfach nicht, das ist einfach ein dummer mix.. wie cowboys vs. aliens.

    das far cry ding macht mir sorgen. far cry war eigentlich immer cool aber durch die häufigkeit der releases einfach schon zu ausgelaugt. es ist allerdings zu früh um sich ein urteil über horizon zu machen und ich lasse mich gerne von den reviews überraschen. den trailern nach sieht das spiel allerdings nicht nach einem bahnbrechend neuen konzept aus.

    trotzdem hätte ich ein open world rpg im killzone universum spannender gefunden.

  10. VincentV sagt:

    Ich möchte auch nicht gezwungen zu sein unter ignoranten Menschen zu leben. Hab aber auch keine andere Wahl.^^

  11. L1ddl3 sagt:

    Finds toll mal zur Abwechslung weibliche Charaktere zu spielen. Auch gern mal weibliche Bossgegner. War in einer Weise in Uncharted 4 so und ich fand das klasse.

  12. Shinlos sagt:

    Eine Frau, ekelhaft ist das. Bin ich absolut dagegen.
    Armes Deutschland.
    Lügenpresse.
    etc.

  13. Ifosil sagt:

    Das Spiel hat im Kern die allseits bekannte Ubisoft-Formel. Sprich das erledigen von Aufgaben wird ähnlich wie in AC und Farcry sein.

Kommentieren

Reviews