Far Cry 5: Ein Gefühl der Beklommenheit und Unsicherheit soll aufkommen

Kommentare (21)

Der Creative Director Dan Hay hat sich auf der offiziellen Seite dem kommenden "Far Cry 5" gewidmet und dabei erklärt, dass im Shooter letztendlich ein Gefühl der Beklommenheit und Unsicherheit aufkommen soll.

Seit der heutigen Enthüllung von „Far Cry 5“ ist zweifelsfrei klar, dass religiöse Fanatiker im Spiel ihr Unwesen treiben werden. Der Executive Producer und Creative Director Dan Hay hat auf der offiziellen Seite der Shooter-Reihe ein paar Hintergrund-Informationen dazu verraten. Der Titel basiert gewisserweise auf der Kindheitsfurcht der 80er Jahre, der Zeit des Kalten Krieges, als die Welt den Atem anhielt und jeden Augenblick etwas Schreckliches hätte geschehen können. Letztendlich soll stets ein Gefühl der Beklommenheit und Unsicherheit aufkommen.

„Ich erinnere mich sehr gut an diese Belastung, die einen zu erdrücken drohte. Dieses Gefühl, dass Großmächte wie die USA und die Sowjetunion plötzlich aufbrausend werden könnten und etwas katastrophales geschehen könnte“, so der Executive Producer und Creative Director Dan Hay. „Ich erinnere mich sehr gut daran, wie ich unter diesen Eindrücken aufwuchs, diesen Ballast auf mir spürte und Angst mein ständiger Begleiter war. Ich erinnere mich daran, dass ich Filme wie Der Terminator oder Kriegsspiele, sah und sich jeder fühlte, als stünden wir vor dem Abgrund.“

Dieses Gefühl verschwand mit dem Fall der Berliner Mauer zunächst, aber wurde beim Entwickler wieder wach, als 2008 die große Schuldenkrise aufkam. „Ich musste darüber nachdenken, welche Gefühle das wohl in meinem Mitmenschen ausgelöst haben muss. Wo ist jetzt die Regierung? Wo sind die Menschen, die jetzt unsere Interessen vertreten sollen? Wo sind all die Leute, die darüber wachen sollten, was hier vor sich geht? Wo sind die Menschen, die jetzt die Zügel herumreißen und uns beschützen sollten? Plötzlich war dieses Gefühl wieder da, dass ich als Kind hatte, dieses Gefühl das vielleicht doch gar nicht alles so sicher war. Vielleicht hatte man doch nicht alles so unter Kontrolle.“

Und dieses Gefühl der Beklommenheit und Unsicherheit möchten die Entwickler im kommenden Shooter aufkommen lassen. „Wir wollen sicherstellen, dass unser Spiel einen glaubhaften Druck aufbaut“, so Hay weiter.“Also haben wir diese wunderschöne Welt erschaffen, die ihr besuchen solltet. Wir wollen, dass ihr unser Gameplay erlebt – die Anekdoten-Fabrik, einfach alles was ihr so an Far Cry kennt und liebt, aber darüber hinaus, wollen wir auch realistischen Druck aufbauen.“

Das komplette Statement findet ihr auf dem offiziellen Ubisoft-Blog. „Far Cry 5“ wird am 27. Februar 2018 für PC, die Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. schleckstengel sagt:

    Also beim Ankündigungstrailer war davon nichts zu spüren. Bei den Teasern sieht hingegen ganz anders aus.

    Naja, spassig schaut dieser absurder Zirkus-Spielplatz schon mal aus. Ich bin mal auf das Gameplay gespannt.

  2. Sonny_ sagt:

    Finde das Setting und die Rahmenhandlung leider irgendwie lame. Wüsste aber auch nichts besseres. Alle Alternativen aus der Gerüchteküche wären noch langweiliger gewesen. Mal sehen, ob es sich zu 90% wie seine 3 (bzw. 4) Vorgänger spielt. Wenn ja, wovon auszugehen ist, dann hab ich langsam keine Lust mehr drauf.

  3. M'Aiq the Liar sagt:

    Far Cry 5 eine Anspielung auf Waco? Waren ja auch Religiöse Fanatiker oder?

  4. Michael Knight sagt:

    natürlich wird es sich so spielen wie die anderen teile.. wir reden hier von ubisoft und egal was man von dem laden hält: wir alle wissen mittlerweile das diese spiele immer das gleiche sind. das setting und die rahmenhandlungen sind einfach nur anders, wie ein erweitertes vollpreis DLC einfach nur mit neuem setting.

    ich kaufe mir aus prinzip keine ubisoft titel mehr, aber schön zu sehen wie sie sukzessive selbst die eingefleischten fans vergraulen 🙂

  5. Lord Bierchen sagt:

    Nein danke muss nicht sein

  6. Arthur-Spooner sagt:

    @Hassel to the hoff
    hast du etwa keine lust 849402616237949 collectables zum 11. mal auf einer riesen map einzusammeln? 😮

  7. Drache sagt:

    @Michael Knight
    Du sagst Ubisoft immer das gleiche Spiel in neuem Setting ...... Ich stimme dir absolut zu, aber was machen denn die anderen Hersteller / Publisher ?
    GTA, Red Dead Redemption, NFS, Fifa, Madden, Uncharted, Last of Us, Gran Turismo, Resident Evil, Streetfighter, Souls Reihe, Little Big Planet, Forza Serie, Gears of War, Halo und, und, und ....... kann man deshalb NUR Ubisoft ein Vorwurf machen ? Es sind ALLE !
    Soll ich dir noch etwas sagen ? Es ist nicht die Schuld der Hersteller / Publisher sondern der D...EN KÄUFER, die das jedes Jahr mit sich machen lassen !! Selber schuld !!!

  8. Dr.DoomAltah sagt:

    @ Drache nur das bei Gta und Red dead redemption von Gen zu Gen Fortschritte gemacht werden. Rockstar kann man nicht mit Ubisoft vergleichen. Rockstar ist ein übertrieben ambitioniertes Entwicklerstudion deswegen dauerts immer extrem lang bis mal nen neues Game rauskommt. Rockstar setzt ne neue Messlatte des möglichen fest, Ubisoft Games sind immer belanglos und monoton nach kurzer Zeit. Auch lustig wie Ubi sich am Trailerstil von Rockstar bedienen

  9. Drache sagt:

    GTA ist im Prinzip auch immer das Gleiche ......... genau wie alle anderen Spiele .... Muss es deshalb schlecht sein ? Nein !
    Also ich geb Far Cry 5 eine Chance ! FC 3 z.B fand ich richtig gut ! Teil 4 war ok .... Primal fand ich jetzt nicht so toll.

  10. NoBudget sagt:

    Ein Gefühl von Downgrade bekomme ich bei Ubisoft und Far Cry .

  11. Cat_McAllister sagt:

    Also für diese kleingeistigen, dummen Sektenf...en wird definitiv ein Gefühl der Beklommenheit, Unsicherheit und gar Todesangst aufkommen wenn Ich erst mal Jagd auf die mache.

    Wie Ich solche verblödeten Vereine wie Scientology und den ganzen Mist verachte, oder dieses Terroristenpack welches eine falsche radikale, verblendete Religionsansicht vorschiebt als Rechtfertigung für ihre lebensfeindlichen, willkürlichen Gewaltakte angetrieben von grenzenloser Dummheit.

    Mal schauen wie das Spiel im Endeffekt umgesetzt wird. Nur 2 Spieler-KoOp ist Schwachsinn, wenn man oft mit mehreren spielt. Beispielsweise zu Dritt.

    War bei Watch Dogs 2 schon totaler Mist, dass Sie den freien Modus des ersten Teils schon entfernt hatten.

  12. skywalker1980 sagt:

    Drache, Kitt: warum sollte man auch von den Herstellern verlangen, dass sie mit jedem Spiel das Rad neu erfinden? Die sollen das machen was sie können und was man grob von ihnen erwartet, zum Glück gibt es eine unüberschaubar große Anzahl an Entwicklern und Spielen/Spielereihen, dass wirklich JEDER etwas für seinen persönlichen Geschmack findet, und das nicht zu knapp, und ich (sowie 99 Prozent aller Zocker) bin bei Ubisoft, bei NaughtyDog, bei Rockstar, Quantic Dream, Telltale, Square Enix und wie sie nicht alle heißen, froh zu wissen woran man im Grunde ist und sie einschätzen kann. Und wenn euch ein Spiel oder Hersteller nicht passt dann ignoriert es/ihn, kann ja nicht so schwer sein, und genau deshalb kann die gebetsmühlenartige Dauer-Basherei eines Hasselhoff, eines Spooner, eines Noob87 gegen Ubisoft in Wahrheit nur ins Leere laufen. Denn, dieses System, diese Tatsache betrifft das ganze Videospiel Universum, die ganze Videospiel Industrie. Euch würd ich gern sehen wenn Hersteller niemals einzuschätzen wären und ihr nicht wüsstet was als nächstes ausm Ei schlüpft. Ich sags euch: das wird nie passieren, denn kein Hersteller kann es sich finanziell leisten, eben mit jedem Spiel das Rad neu zu erfinden. Jeder Hersteller baut auf seiner eigenen Basis, auf seiner eigenen Vergangenheit auf, jeder Hersteller nutzt seine zuvor entwickelten Spiele um die nachfolgenden Spiele darauf aufzubauen und sie zu entwickeln, auch wenn sich zb das Genre, die Story ändert oder ob es um eine ganz andere Spielereihe geht. Was anderes zu verlangen oder zu hoffen ist fern jeglicher Realität und ziemlich naiv eigentlich. Aber wenns euch soviel Spaß bereitet sich einen beliebigen Hersteller rauszupicken und über Monate über ihn hier abzlästern, na dann bitte, jedem das Seine, soll jeder mit seiner begrenzten Zeit machen was er will, auch wenns völlig sinnlos ist, niemanden juckt und auch nix an der Situation verändern wird. Prost Mahlzeit.

  13. Dante_95 sagt:

    Also ich warte ganz klar erstmal ab. Nochmal ein Far Cry 3 Klon brauche ich wirklich nicht und auf die typische Ubisoft Formel hab ich ebenfalls keine Lust. Die gesamte Welt, vollgestopft mit Collectables und Nebenaufgaben. Ne, Ne, da warte ich lieber ab.

    PS: Gibt es wieder den Mapeditor? Mit dem spiele ich eigentlich am liebsten.

  14. skywalker1980 sagt:

    DrDoomaltah: ist ja nicht wahr, der frappierendste Unterschied zwischen Rockstar und Ubisoft ist, dass Ubisoft einfach ungleich größer als Rockstar ist und sie viel mehr Spiele produzieren, sowie viel, viel mehr Marken besitzen. Ich finde Ubisoft hat dieselbe Berechtigung Spiele zu verkaufen und zu produzieren wie Rockstar, noch dazu macht Ubisoft nen super Job, eigentlich sollte jeder nicht dauerfrustrierte Gamer froh sein, dass es Ubisoft genauso gibt wie Rockstar!

  15. Dante_95 sagt:

    Frage geklärt

  16. Dr.DoomAltah sagt:

    @ skywalker ist wohl ne subjektive Sache, ich langweile mich schnell bei Ubi games, vieles fühlt sich einfach uninspiriert und hingeklatscht an( Storytelling, Charaktere, Missionsdesign). Ich will Ubi auch nicht schlecht reden, deren Spiele und Settings sehen oft hervorragend aus aber für mich ist die Luft schnell raus, weil sich für mich ein Gefühl des Abarbeitens breit mach um zum Ende des Spiels zu kommen. Far cry 3 hingegen fand ich übertrieben gut, da passte für meinen Geschmack alles.Ubi kann überdurchschnittlich Abliefern, an den Fähigkeiten mangelts nicht. Die Geldgeilheit regiert nur zu sehr im Ubiunternehmen. Dann kommen halt nur durchschnittlich bis gute Spiele raus. Aber wie gesagt ,es ist nur mein persönliches Empfinden und deinen Spass an den Games gönne ich dir, meinen Ansprüchen genügts oft nicht.

  17. xjohndoex86 sagt:

    Sehe es wie Schleckstengel. Von der sehr bösartigen Atmosphäre der Teaser ist beim Ankündigungstrailer nur ein Teil übrig geblieben. Ich hoffe, das sieht im Endprodukt dann wieder anders aus.

  18. jayman sagt:

    Aber so was von vorbestellt!!

  19. Lemmy sagt:

    @ M'Aiq the Liar kann sein aber vom Name her passt die Sekte Heaven’s Gate (Neue Religiöse Bewegung) eher zu der Sekte The Project at Eden’s Gate im Spiel.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Heaven%E2%80%99s_Gate_(Neue_Religi%C3%B6se_Bewegung)

  20. humantarget86 sagt:

    Also Beklommenheit und Unsicherheit sind nun wirklich die letzten Gefühle die bei einem Far Cry aufkommen. Man ist doch immer absolut OP und die Gegner sind nur Kanonenfutter. Dieser Titel hier wird daran auch nix ändern.

  21. DrSchmerzinator sagt:

    Sieht aber cool aus! Seit FC3 waren die eher naja. Das neue Setting hat was!

Kommentieren

Reviews