Deutscher Gamesmarkt: 39 Prozent der Spiele als Download gekauft

Kommentare (25)

Die Akzeptanz von Spielekäufen in Download-Form wuchs auch im vergangen Jahr weiter. Insgesamt wurden in Deutschland 39 Prozent aller PC- und Konsolen-Spiele als Download gekauft. Besonders beliebt sind Downloads bei PC-Spielern, während Konsolen-Spieler häufiger zum physischen Kauf tendieren.

Deutscher Gamesmarkt: 39 Prozent der Spiele als Download gekauft

In einer aktuellen Studie haben sich die Verantwortlichen von BIU, dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, mit den Spielekäufen auf dem deutschen Markt beschäftigt und dabei ein besonderes Augenmerk auf den Anteil an digitalen Käufen gelegt. Der Untersuchung liegen Daten des Marktforschungsunternehmens GfK zugrunde, die im Jahr 2016 erhoben wurden.

Demnach wurden 39 Prozent der Spiele für PCs und Spielekonsolen als Download gekauft. Der Anteil an digitalen Käufen ist also weiter angestiegen. 2015 waren es noch 33 Prozent aller Spiele, die als Download gekauft wurden. Insgesamt wurden 27 Prozent des Umsatzes mit PC- und Konsolen-Spielen mit Downloads gemacht. Der Umsatz mit Computer- und Video-Spielen hat im Jahr 2016 erstmals die Grenze von 2 Milliarden Euro durchbrochen.
BIU-Infografik_Kauf-digitaler-Spiele-per-Download_Absatz-768x768
Auch wenn der Großteil der Spiele immer noch in Form von Datenträgern gekauft wurden, haben die deutschen Spieler 2016 rund vier von zehn Spielen für PC und Konsolen auf Download-Portalen wie Origin, Nintendo eShop, PlayStation Store, Xbox Games Store, Steam oder Uplay erworben.

„Download-Plattformen haben sich zu einer wichtigen Alternative beim Spiele-Kauf entwickelt, die außer klassischen Vollpreistiteln auch ein breites Spektrum günstigerer Titel, Erweiterungen oder Beta-Versionen anbieten“, erklärt BIU-Geschäftsführer Felix Falk. „Für Spiele-Entwickler haben Download-Plattformen viele neue Möglichkeiten geschaffen: Wegen der geringen Vertriebskosten und weitreichenden Verfügbarkeit können auch kleinere Entwickler-Teams ihre Titel weltweit anbieten, was zu einer beeindruckenden Angebotsvielfalt geführt hat.“

Bei PC-Spielern ist der Kauf in Download-Form besonders beliebt. So wurden 69 Prozent aller Spiele heruntergeladen. Auf den Spielekonsolen wie PS4, Nintendo Switch und Xbox One greifen die Spieler häufiger zu Datenträgern. So werden 81 Prozent der Konsolen-Spiele auf physischen Datenträgern gekauft. Mehr erfahrt ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Guvi sagt:

    Klar das beim PC die Spiele runtergeladen werden. Es gibt ja keine Spiele auf BD für den PC. Bei vielen Spielen die 40gb oder größer sind will ja auch kein Hersteller 5 oder mehr DVDs in Packung stecken. Deswegen sind PC Spiele im Handel auch meist 10€ billiger.

  2. Murat&Sally sagt:

    Kaufe seit Jahren keine Retail Games mehr, die Vorteile der digitalen Games überwiegen. Die Herstellen sollten viel mehr Games "digital only" releasen, einer muss den Schritt nur wagen, bei den Pc Spieler hats auch geklappt 😉

  3. grayfox sagt:

    kaufe mittlerweile nur noch download spiele, aber nur wenn sie im angebot um ~20€ sind.

  4. i-fix-it sagt:

    Mal Disk, Mal DL. Das kommt darauf an.
    Ein Game was ich sicher nie verkaufen werde, kauf ich Digital.

    Digital hat einen Vorteil, das BD Laufwerk wird geschont.
    Das Laufwerk geht ja im Vergleich zur Festplatte schneller kaputt.

    Ein Game dass man 1mal durch zockt, und es hat keinen Reiz wieder zu zocken, wird
    als BD gekauft, um es wieder zu verkaufen.

  5. sreel sagt:

    zu playstation zeiten hab ich nichts digital gekauft,da ich inzwia+schen weiss das einem eine alte spielesammlung absolut nichts bringt.man spielt die alten spiele sowieso nicht mehr,also verkaufen solang sie noch einen gewissen wert haben. da ich jetzt hauptsächlich auf meinem gaming laptop spiele,während frauchen am tv sitzt lade ich alles nur noch digital bei steam und co. aber das auch nur weil die spiele hier sehr viel günstiger sind.der neue ghost recon für pc 35 euro -bei media markt für ps4-69 euro. wen ich noch vermehrt auf der ps4 unterwegs wäre,würde ich diese digitale entwicklung nicht begrüssen,es sei den sie würden auch bei den konsolen entlich mit dem preis runtergehen wonach es nicht aussieht. dank gaming live service dlc usw

  6. Duffy1984 sagt:

    Jop, für mich ist das neue Zeitalter des digitalen Downloads und Streaming schon seit ein paar Jahren eingetroffen. Filme & Musik wird mittlerweile auch digital gekauft bzw. gestreamt.

    Amazon Prime, Netflix, Spotify, Twitch, Youtube, Steam. Fernsehen war gestern. Internet killed the TV-Star. Frage mich immer noch, warum ich Rundfunkgebühren für das Fernsehen zahlen muss, wenn ich davon nichts konsumiere.

    Preise sind zu Release nicht wirklich billiger, außer man besucht die dubiosen Keyhändlerseiten. Logistisch gesehen aber viel gemütlicher. Kein Spritverbraucht, kein Parkplatz suchen, kein lästiger Verkäufer der mich von der Seite anquatscht usw.

    Digitaler Inhalt kann man oft mobil mitnehmen und verbraucht kein Platz. Vorallem Musik. Wisst Ihr noch die Zeiten, wo sich die CD Hüllen im Auto gestapelt haben? Die meisten CD's haben Kratzer abbekommen und kannst in die Tonne hauen. Meine Mauer ist schon voll mit Regalen, gefüllt mit Filmen. Es reicht mir mittlerweile.

    Klar ich habe jetzt nichts mehr in der Hand, wenn ich etwas kaufe, Aber der eigentliche Kaufgrund ist auch der "Inhalt" und nicht die Hülle.

  7. luciferangel8874 sagt:

    Digital hat zwar einen grossen Vorteil das man nicht zum Gameladen gehen muss und sich dort das Spiel kaufen muss sondern direkt im DigiTal bzw sei es denn im PS Store oder Steam. Hauptsache günstig!

    Aber was ist wenn das Spiel verdammt schlecht ist? Ich hoffe Retail wird es immer geben, es gibt auch einen der sammelt die Videospiele anstatt zu verkaufen! Wenn das Zeitalter kommt in dem nur noch Download Spiele gibt, dann sag ich adieu Konsoleros und willkommen Gaming PC oder Gaming Laptop. Denn Steam Download Spiele sind immer noch besser als nichts und hat man ein Spiel was einem nicht gefällt sofort zurückerstatten. 🙂

  8. SebbiX sagt:

    @Duffy1984 da die Rundfunkgebühren auch für das Internet galten, bist du genauso Konsument.

    Ich kaufe das meiste Retail, da ich meine Spiele nach der Platintrophäe wieder verkaufe. Ausnahme TLOU. Bei Schnäppchen im Store schlag ich auch zu, aber immer unter 10 Euro

  9. samonuske sagt:

    Ich möchte gerne mal die Vorteile für Digital wissen.
    -also Platz ist ja wohl kein Argument, man wohnt ja nicht in einer Holzhütte-
    -Wiederverkaufswert gleich 0-
    -Digital FAST immer Teurer als Disc Version-

    das einzige was ich als Vorteil sehe ist es, das die Faulen säcke nicht mehr ihren ... erheben müssen, aber sonst ...
    Sorry sehe da keinen Vorteil, selbst der Preis ist per Download ja noch höher.
    Höchstens sie sind nach Jahren mal im Store im Angebot.

  10. SaraShaska sagt:

    Ich kaufe fast alle Games als Download wenn sie im Angebot sind :,)

  11. double H sagt:

    kaufe vieles Digital, wie vor ein paar Tagen zb. Mad Max Angebot 13€ Statt 70
    und es hat sich gelohnt. Das Spiel und der Preis sind gut.

  12. Zockerfreak sagt:

    Vorwiegend auf Disc,ob Spiele,Musik,Filme nur bei Sonderangeboten kaufe ich mal digital.

    Liegt wohl daran das ich mit dem Medium Disc aufgewachsen bin und ich dem digitalen Zeug nix abgewinnen kann.

  13. Cheaterarescrub sagt:

    "Liegt wohl daran das ich mit dem Medium Disc aufgewachsen bin"
    Bin auch aufgewachsen mit der Disc. (hab noch eine PS1+Spiele)
    zur Zeit PS3 hab ich noch zu 90% Disk gekauft.
    Seit dem ich eine PS4 hab, kauf ich 80% Digi und 20% Disk.
    Heutzutage muss man ja e alles installieren. Da kauf ich gleich Digi.
    Außerdem seh ich das auch so wie i-fix-it.
    Digital hat einen Vorteil, das BD Laufwerk wird geschont.

  14. Zockerfreak sagt:

    "Heutzutage muss man ja eh alles installieren.........Nur das das installieren von 50GB schneller geht als der Download und warum sollte ich das Laufwerk schonen wenn alle paar Jahre sowieso ne neue Konsole kommt,wer natürlich 24/7 zockt ist klar das da die Konsole schnell das zeitliche segnet.

  15. dharma sagt:

    PC Download
    Konsole primär Retail (wenn man die Wahl hat)

  16. Cheaterarescrub sagt:

    50GB DL ca 1,5 Std. mit meiner Leitung. Außer Leute mit einer 250 Mbit Leitung.
    Bei 250 geht es noch schneller. 250 was ich nicht hab.
    "wenn alle paar Jahre sowieso ne neue Konsole" Das hoffe ich.
    24/7 gilt Leider nicht für mich. Arbeit.

  17. i-fix-it sagt:

    Ich meinte nicht das Digital besser ist.
    Nur Praktischer. zb keine zerkratzten CD wie früher.

    Bei einem Test, 2 Gamer zocken gleich viele Std.
    1te Gamer zockt nur mit BD.
    2te Gamer zockt nur Digital.
    würde das BD Laufwerk als erster den Geist aufgeben.
    Hatte schon 2 defekte CD Laufwerke 1x PS3 + 1x PS4

  18. m0uSe sagt:

    Ich hoffe mal, dass es den Leuten zu denken gibt, wenn sie mal die Preise in Steam und im Playstation Store direkt ansehen.
    Wenn (was ich nicht hoffe) irgendwann mal die physikalischen Medien abgeschafft würden ist man dieser Preisdiktatur sozusagen ausgeliefert. Ich kaufe mir weiterhin alles ausschliesslich als Disc, da ich die digitalen Verkäufe nicht als Zukunft des Spielemarktes sehe.
    Ganz abgesehen davon, dass es auch noch diverse andere Defizite gibt.
    Um einige davon zu nennen:
    - Keine Sicherheit, dass die Plattform dauerhaft besteht

    - Kostenersparnis ausschliesslich auf Seite des Herstellers (Verpackung/Handbuch/Cover usw.)

    - Preisdikatur (siehe Preise direkt bei Steam/uPlay/Origin/PSN)

    - Käufer hat Zusatzkosten (Internet/Downloadzeit)

    Es gibt sicherlich noch mehr, aber das fällt mir gerade so spontan ein. Beim PC ist zwar meistens ein Code enthalten, allerdings sind auch hier die Retailfassungen normalerweise günstiger als der digitale Kauf.

  19. theoretiker sagt:

    ich kaufe nur physische games. es gibt einen klaren pluspunkt: der verkauf als gebrauchtspiel ist unschlagbar. so spielt man günstig.

  20. Cheaterarescrub sagt:

    @i-fix-it
    "Ich meinte nicht das Digital besser ist."
    Sehe das genau so.
    @m0uSe
    "Wenn (was ich nicht hoffe) irgendwann....physikalischen Medien abgeschafft würden"
    Das hoffe ich auch !
    Einen Minuspunkt gibts bei Digital. Die Spiele sind Digital meistens teurer.

  21. Strykey sagt:

    Ich hatte mir Spiele immer nur auf Disc geholt - alleine schon, weil es nett aussah, wie der Schrank sich immer weiter füllte!

    Mittlerweile habe ich nen Pc/Konsolen Zimmer, wo alles zwei mal enthalten ist! Die meisten Spiele lassen sich nur noch online koop spielen und da ich fast immer besuch am WE habe, ist Digitaler-Download die bessere Alternative!

    So kann ich mir immer 1 Spiel runter laden und es gleichzeitig auf meinen beiden Konsolen zocken! Ich spare bzw. habe also schon ein paar tausend Euro gespart! 🙂

  22. 16bitCupcake sagt:

    Sharen , noch Fragen ? 😉

  23. Buzz1991 sagt:

    @-i-fix-it:

    Kann dich beruhigen, die BD-Laufwerke von PS4 und XO gehen gar nicht mehr kaputt. Die Inhalt der Disc wird nur einmalig installiert und dann nur noch zur Verifizierung bei jedem Spielstart eingelesen für 1-2 min. Während des Zockens arbeitet kein BD-Laufwerk, wird ALLES von der Festplatte gelesen. Was du meinst, war noch zu PS3-Zeiten der Fall 🙂

  24. xXBloodyRootXx sagt:

    Also ich kaufe mir nur noch die AAA-Titel als Retail. Alles andere wie jährlich erscheinende Sporttitel oder Games bei denen ich mir unschlüssig bin nur noch für unter 30€ wenns im PS Store im Angebot ist. Ich verkauf meine Spiele eh nie. So wird der Schrank nicht überfüllt und ich muss nicht ständig aufstehen und Disc wechseln wenn ich zb mal Lust auf ne Runde FIFA hab.

  25. Ifosil sagt:

    Da die meisten seriösen Gamer in Deutschland PC-Spieler sind, ist es logisch, dass die digitalen Downloads immer mehr zunehmen.

Kommentieren

Reviews