Mass Effect: BioWare würde auf kurz oder lang gerne zur Reihe zurückkehren

Kommentare (5)

Wie BioWare in der vergangenen Woche bestätigte, werden keine Singleplayer-Inhalte zu "Mass Effect Andromeda" mehr folgen. Trotz allem möchte das Studio die Reihe nicht aufgeben.

Nur kurz nach dem offiziellen Release von „Mass Effect Andromeda“ zeichnete sich ab, dass der neueste Ableger der Reihe den hohen Erwartungen der Fans nicht gerecht wird.

Stattdessen hatte das Science-Fiction-Abenteuer zum Launch nicht nur mit technischen Problemen zu kämpfen, auch die spielerische Umsetzung und die Geschichte des Abenteuers kamen nicht ohne Kritik davon. Eine Entwicklung, die sich offenbar auch auf die Verkaufszahlen von „Mass Effect Andromeda“ auswirkte.

Mass Effect: BioWare würde zu einem späteren Zeitpunkt gerne zur Reihe zurückkehren

So räumten die Entwickler von BioWare in der vergangenen Woche ein, dass keine Singleplayer-Inhalte zu „Mass Effect Andromeda“ mehr erscheinen werden. Stattdessen wird sich das Studio zukünftig ausschließlich auf die Unterstützung des Multiplayer-Parts konzentrieren. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass BioWare die Reihe fallen lassen möchte.

Laut Casey Hudson, seines Zeichens General Manager von BioWare, ist sogar das genaue Gegenteil der Fall. Hudson dazu: „Ich liebe Mass Effect zu sehr, um in der Zukunft nicht noch einmal daran zu arbeiten. Vielen Dank für die Unterstützung. Das bedeutet dem Team wirklich sehr viel.“

Ob und wann es mit „Mass Effect“ in der Tat weiter gehen wird, wird die Zeit zeigen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. NoBudget sagt:

    Nicht die Entwickler haben das Spiel kaputt gemacht sondern die Kritiker.
    Ist wie bei Homefront und vielen anderen Titeln.

    Alle meckern Rum das EA nur Geld will und unendlich DLCs auf dem Markt werfen. Jetzt tun sie es nicht und es meckern wieder alle.

    Das Spiel war Top als Spiel mit technischen rum gezicke mehr nicht.
    Until Dawn, Fallout und co. Zicken, ruckeln und Stottern heute noch und sind ein Hit.

  2. StevenB82 sagt:

    Ach was hab ich Casey Hudson vermisst! Der Bengel taugt was!

  3. Konsolenheini sagt:

    @nobudget.. recht hast du !!!
    @all... ich habe doch gesagt das Mass Effect nicht tot ist und dass die Reihe weiter fortgesetzt werden wird über kurz oder lang. Ich hoffe sogar das Mass Effect Andromeda 2 erscheint denn ich möchte schon gerne wissen wie es in der Andromeda Galaxis weitergeht...was ich cool finden würde wäre folgendes Szenario: man stelle sich vor man findet heraus wer die jaardan sind ran e
    und Sie eine Verbindung zu den Proteanern haben. dann könnte es eine Verquickung zwischen der milchstrasse und der Andromeda Galaxy geben, das also diese jaardan wie die Protheaner über solche Technik wie massen effect Portale oder so verfügen... ich würde es jedenfalls für gut halten wenn die Andromeda Leute herausfinden dass die Milchstraße gar nicht ausgelöscht wurde, wenn man das Kontroll Ende verwendet, oder das zerstörungs Ende. Der einzige Unterschied wäre dann beim zerstörungs Ende dass es in der Milchstraße keine synthetischen Lebensformen mehr gibt und die roboter aus der Andromeda-Galaxie das dann sicher schlecht finden. Es sei denn man hat das Kontroll Ende gewählt dann würden natürlich die synthetischen Lebensform in Andromeda nicht so negativ auf die milchstraßen Bewohner reagieren. 🙂 und man könnte die Quarianer im zweiten Teil von Andromeda ja bewusst als Konfliktpartei oder Lösungs Partei einbauen die zwischen der Andromeda-Galaxie Sondermüll Straße zwischen den künstlichen Lebensform vermittelt, beziehungsweise zwischen den künstlich Lebensform aus der Andromeda Galaxis mit den Leuten aus der Milchstraße die die künstliche Lebensform ausgelöscht haben je nachdem welches Ende man spielt... es sei denn man nimmt das Synthese Ende dann wäre dennoch eine Verbindung möglich aber synthetisches und organisches Leben wäre in der Milchstraße verquickt und damit müssten die Leute in der Andromeda-Galaxie und klar kommen....

    und deswegen hat man den Notruf der Quarianer bekommen.. stellt euch das mal vor... wow...

    und ich möchte wissen wie es mit dem kett weiter geht und jaardan... man stelle sich vor Die jaardan wären in Wirklichkeit Protheaner. nur wie sollte das gehen ? ganz einfach, vielleicht haben die protheaner ja ebenfalls aus Verzweiflung wegen der reaper bedrohung, die Milchstraße verlassen und sind in die Andromeda Galaxis geflüchtet. dort haben sie sich aber weiter entwickelt zu den jaardan, die dann wiederum, ihr wisst schon erschaffen haben... und die kett waren ursprünglich die Herrscher in der Andromeda-Galaxie aber durch die Protheaner haben sie ihre Macht in der Andromeda-Galaxie es verloren und deswegen hassen sie jetzt Raider und seine Crew weil sie ja ebenfalls aus der Andromeda-Galaxie stand und sie eine Wiederholung ihrer eigenen Geschichte erleben... die kett haben aber dann die jaardan-protheaner so nenne ich sie mal zumindestens so stark geschwächt bzw ausgerottet. das die kett sich nun endlich stark fühlen. Aber sie haben nicht mit der Andromeda Initiative und deren Stärke gerechnet...

  4. Maiki183 sagt:

    @all
    no budget hat recht? habt ihr gestern zuviel gebechert?

    das spiel war scheiße und in erster linie eine mega frechheit.
    teilweise unspielbar durch ruckler, ton aussetzer, und viele viele bugs.
    dazu waren die gesichter/ gesichtsanimationen altbacken.
    story war sehr schlecht umgesetzt und die open world mechanik war so dermaßen langweilig das man spätestens nach dem zweiten planeten keine lust mehr hatte.
    dazu waren im prinzip 99% der nebenmissionen mehr als schwach.

    klar gabs auch meiner meinung nach positive sachen, z.b. die bewegungsfreiheit in der tempest oder ... oder.... oder.... oder mir fällt doch nichts positives ein.

  5. Konsolenheini sagt:

    also beleidigen lasse ich mich jetzt nicht, aber das was du alles kritisierst. Ist bei mir nicht aufgetreten... und ich kann nur sagen ich habe das Spiel an einem Stück so weit wie möglich durchgespielt denn mich hat das Spiel von Anfang bis Ende gefesselt. Vielleicht habe ich auch einfach andere Ansprüche bin vielleicht nicht so ein Anspruch Junkie wie heutige Generation (ausnahmen bestätigen die Regel)... hätten viele nicht so dämlich rum gejammert dann wäre auf jeden Fall noch ein DLC für Mass Effect Andromeda erschienen oder so Punkt

Kommentieren

Reviews