Sony vertraut den Entwicklern: Gewaltdarstellung in The Last of Us 2 und Detroit Become Human

Auch sehr rohe Gewaltdarstellung wie in den aktuellen Trailern zu den PS4-Exklusivtiteln "Detroit: Become Human" und "The Last of Us Part 2" gehört laut Sony zum vielfältigen PlayStation-Angebot für erwachsene Spieler. Man will jedoch sicherstellen, dass es auf die richtige Art und Weise gemacht wird.

Sony vertraut den Entwicklern: Gewaltdarstellung in The Last of Us 2 und Detroit Become Human

Wer die aktuellen Trailer zu den PS4-Exklusivtiteln „Detroit: Become Human“  und „The Last of Us Part 2“ gesehen hat, brauchte durchaus starke Nerven, da diese einige brutale Szenen zeigten, die nichts für das jüngere Publikum sind. Im Gespräch mit VG247 bstätigte Sony, dass man die Verantwortung hat, diese Inhalte auch entsprechend zu vermarkten.

Die frischen Trailer bestachen nicht nur durch die Gewaltdarstellung, sondern auch durch realistische Grafik. Während im Video zu „Detroit: Become Human“ häusliche Gewalt und der Tod eines Kindes thematisiert wurden, wurden die Zuschauer des Trailers zu „The Last of Us Part 2“ Zeuge, wie ein weiblicher Charakter am Boden festgehalten und mit einem Hammer bearbeitet wurde.

Diese Szenen gehören offenbar dazu, wenn man ein breitgefächertes Angebot hat, gibt Sonys Michael Denny zu verstehen: „Wir wollten immer ein vielfältiges Inhaltsangebot, viele Auswahlmöglichkeiten; wir wollten immer innovativ sein und manchmal auch herausfordern.“

„Wenn man sich das neue Sucker Punch-Spiel Ghosts of Tsushima ansieht, ein großartiges neues Triple-A-Spiel, Concrete Genie, das auf seine eigene Art sehr kreativ und innovativ ist, PlayLink und neue VR-Titel. Dann auch zum Nachdenken anregende und erwachsene Inhalte zu haben, die sich auf die richtige Art und Weise an ein erwachsenes Publikum richten; ich denke, das ist auch ein Teil von PlayStation“, so Denny weiter.

„Es war schon immer so, dass wir unseren Entwicklern vertrauen. Es geht um die Erfahrung und das Spiel, das sie bieten wollen. Natürlich sind wir daran beteiligt, dies zu produzieren und wenn es darum geht, herausfordernde Inhalte zu erschaffen, dann müssen wir sicherstellen, dass es auf eine angemessene Weise geschieht“, so Denny weiter. „Zum Teil geht es darum, diese Titel zu spielen und sie in den richtigen Kontext zu stellen – sicherzustellen, dass die Gedanken auf die richtige Art und Weise angeregt werden. Das komplette Interview findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu , .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mass Effect

Deal kurz vor dem Abschluss? Offenbar Serie für Amazon Prime geplant

Resident Evil Welcome to Raccoon City

Besser als die alten Kinofilme? - Filmkritik

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

President Evil

President Evil

01. November 2017 um 13:27 Uhr
Konrad Zuse

Konrad Zuse

01. November 2017 um 13:59 Uhr
Euer_Liebling

Euer_Liebling

01. November 2017 um 15:28 Uhr
Euer_Liebling

Euer_Liebling

01. November 2017 um 15:36 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

01. November 2017 um 16:28 Uhr
skywalker1980

skywalker1980

01. November 2017 um 16:30 Uhr
Euer_Liebling

Euer_Liebling

01. November 2017 um 16:42 Uhr
President Evil

President Evil

01. November 2017 um 20:17 Uhr