NieR Automata: Yoko Taro spricht über den Erfolg und die Zusammenarbeit mit PlatinumGames

Kommentare (17)

Der Director Yoko Taro sprach in einem aktuellen Interview über den Erfolg von "NieR: Automata" sowie die mögliche Zusammenarbeit mit PlatinumGames an weiteren Projekten.

Im vergangenen März brachten Square Enix und PlatinumGames das Action-Rollenspiel „NieR: Automata“ für die PlayStation 4 und den PC in den weltweiten Handel. Das Spiel konnte sowohl die Kritiker als auch die Spieler überzeugen und auch in kommerzieller Hinsicht die Erwartungen des Publishers deutlich übertreffen. Der etwas exzentrische Director Yoko Taro hat in einem aktuellen Interview über den Erfolg des Spiels und die Zusammenarbeit mit PlatinumGames gesprochen.

Allerdings ging Taro zunächst darauf ein, wie die Entwicklung eines zweiten „NieR“-Titels überhaupt zustande gekommen ist, nachdem Cavia, das Entwicklerstudio des ersten Teils, aufgelöst wurde. „Nachdem wir Drakengard 3 veröffentlicht hatten, denke ich, dass jeder mehr als genug von all den Spielen hatte, die ich bis dahin gemacht hatte und ich wollte wirklich nicht mehr arbeiten“, stellte Taro klar, ehe er für sich ein Einsiedlerleben in den Bergen in Aussicht gestellt hatte. „Es kam zu der Zeit nur dazu, dass Herr Yosuke Saito, der offensichtlich etwas müde nach seiner Arbeit an Dragon Quest war und nicht mehr klar denken konnte, entschieden hatte mir eine weitere Chance mit etwas wie NieR zu geben.“

Taro war von der Entwicklung überrascht

Allerdings kann Taro bis heute nicht verstehen, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Zudem war sich Taro sicher, dass die Marke „NieR“ zu dem Zeitpunkt sehr tot gewesen ist. Seiner Meinung nach dachten dies sicherlich auch die Fans, die jahrelang nach einem neuen Teil gefleht hatten. Umso mehr war Taro überrascht, als die Gespräche über einen neuen Teil anliefen.

Jedoch fand er es durchaus interessant, dass PlatinumGames den neuen Teil entwickeln wird, auch wenn er nicht mit einem Erfolg gerechnet hatte. Er war sich sicher, dass „NieR: Automata“ in der Nische landen wird, auch wenn er das Potential eines wahnsinnigen Action-Titels von PlatinumGames erkannt habe. Dies schien zudem eine perfekte Kombination mit den „sehr dämlichen Welten“ zu sein, die Square Enix entwickelt.

Im Weiteren lobte Yoko Taro das sehr talentierte und sehr einzigartige Studio, das voller passionierter und fähiger Mitarbeiter ist, die ihre Meinung kundtun und wissen, was sie machen möchten. Außerdem sollten er und das junge Entwicklerteam dankbar dafür sein „Nier: Automata“ entwickeln zu dürfen. Deshalb kam er auch auf eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit PlatinumGames zu sprechen.

„Es ist nicht so, dass wir direkt etwas in Aussicht hatten, aber sicherlich hatte ich eine Menge mit den jungen Mitarbeitern des Platinum-Teams gesprochen und es wäre wirklich großartig in Zukunft noch einmal mit ihnen zu arbeiten“, verriet Taro. „Ich sprach mit unserem Produzenten bei Square Enix, Mr. Saito, ebenfalls darüber das in Zukunft zu machen. Natürlich ist die andere Sache, dass ich immer alles machen werde, wonach sie fragen, wenn Square Enix das Geld bereitstellt.“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Was ist denn das besondere an dem Spiel ?
    Fand die Demo nicht so spannend.

  2. xjohndoex86 sagt:

    @Zockerfreak
    Dann wird sich der Rest für dich wahrscheinlich auch nicht erschließen. Schade drum, das Teil ist allein in Sachen Design eine Meisterleistung.

    @topic
    "Einsiedlerleben in den Bergen" 😀 Der Typ ist so ein herrlicher Querkopp.

  3. Frauenarzt sagt:

    Ich kann damit auch nix anfangen. Da ist es mir nicht mal wert eine Demo zu spielen.

  4. ovanix sagt:

    Zockerfreak:

    Viele finden Secret of Mana super Hammer geil.
    Ich finde es sehr lahm.
    Geschmäcker sind nunmal verschieden.

  5. Leitwolf01 sagt:

    In Sachen packende tief emotionale Story ist das Spiel einfach ein Highlight wie schon der Vorgänger, wo man noch Jahrzehnte darüber sprechen kann und wird.

    Das Gameplay ist okay und die Demo war nicht sehr aussagekräftig, aber das Gesamtpaket zusammen mit den einzigartigen Dialogen und der besten Musik in der Videospiel Branche machen letztendlich das Spiel zu einem besonderen Erlebnis und schlichtweg einzigartig.

  6. Zockerfreak sagt:

    OK,jetzt bin ich so schlau wie vorher.

  7. KillzonePro sagt:

    NieR: Automata ist einfach das brillanteste und wichtigste werk dieser Generation. Storytelling, Vision, Spieldesign, Musik und Inszenierung sind bahnbrechend und absolut einzigartig.

    Kein Spiel in den letzten Jahren (außer der Vorgänger Gestalt/RepliCant) hat mich so sehr beschäftigt und mich emotional, intellektuell, philosophisch und poetisch abgeholt wie Taro‘s Ultrakunstwerk.

    Für mich sind Ueda und Taro die absolute Krönung in dieser Branche.

  8. Hal Emmerich sagt:

    Leitwolf01 Das gameplay ist der hammer! Vom kampfsystem sollte sich das FF15 team was abschauen!

  9. big ed@w sagt:

    @killzonepro
    Dein Kommentar hat dafür gesorgt dass ich es mir nun garantiert nicht holen werde.

    (davon ab:wie kann jemand der so prätentiös daherlabert auf so einen einfältigen Nick kommen 🙂

  10. KillzonePro sagt:

    @big ed@w

    Wenn du simpelste Wörter bereits prätentiös und unverständlich findest, dann gern geschehen. Ob du was mit dem Spiel hättest anfangen können, sei jedoch in Frage gestellt 🙂

  11. Frauenarzt sagt:

    @big ed@w

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Dieses wichtige Gelaber von manchen ist einfach nur bescheuert.
    Als ob ein normaler gamer das überhaupt beurteilen könnte.^^

    Wenn jemand so bescheuerte Eindrücke wie
    "...sind bahnbrechend und absolut einzigartig."
    oder
    "...und mich emotional, intellektuell, philosophisch und poetisch abgeholt wie Taro‘s Ultrakunstwerk."
    abgibt, weiß ich sofort das Spiel muss Kacke sein.

    Aber KillzonePro geht ja noch.
    Da gibts andere hier, die sind noch mehr als Möchtegern Experten unterwegs.

  12. Edelstahl sagt:

    @ Frauenarzt

    Wieso weißt du dann, dass das Spiel kacke sein muss? Für Killzonepro hat es nun mal diese Bedeutung, wieso kann er das nicht auch so ausdrücken?!
    Ich frage mich warum du nur immer so verbohrt bist und ständig nur das Negative in (fast) Allem siehst. Hauptsache immer schön contra geben, das scheint dich sehr zu befriedigen. Und bitte komme mir jetzt nicht mit deiner Standartantwort, dass du lediglich nur deine Meinung niederschreibst, bitte nicht!

  13. Frauenarzt sagt:

    @Edelstahl

    Weils eben so ist. Mir gehts da genau wie big ed@w.

    Und was soll es bitte sonst sein als meine Meinung?
    Dass manchen von euch das immer so nahe geht.^^ Kann dir doch völlig egal sein.

  14. KillzonePro sagt:

    @Frauenarzt

    Ich bin aber kein gewöhnlicher Spieler und bevor du sowas von dir gibst, solltest du vielleicht bedenken, dass ich mich mit Philosophie und Poesie seit dem 16. Lebensjahr beschäftige und ich Philosophie nicht nur im Abi mit einer 15 Punktewertung, sondern auch mit einem 1,0 Schnitt in 2 Jahren Uni absolviert habe.

    Ich weis, was ich da schreibe und wie ich mich artikuliere und dass du hier immer wieder sowas schreibst, zeugt irgendwie von einem starken Pessimismus, psychischen Komplexen und deutlich zuviel Zeit.

    Frage mich sowieso, warum Leute in Themenbereichen schreiben, dessen konkretisierte Titel ihnen sonst wo vorbeigehen. Langeweile, den Drang andere zu trollen? Naja ...

  15. Frauenarzt sagt:

    @KillzonePro

    Ich glaub dir das einfach mal.

    Aber es kann natürlich jeder einfach irgendwas behaupten.
    Dennoch ist es einfach wichtiges Gerede, sowas kommt in der Gesellschaft nie gut an. Wenn du so wie du schreibst auch sprichst, lästern viele Menschen hinter deinem Rücken über dich.

    Sowas ist nämlich weder beeindruckend oder sonstwas, falls du das glaubst.
    Da geht der Schuss eher nach hinten los.

    Und ich spreche nicht von dem was dir andere Menschen ins Gesicht sagen - das ist meist die Unwahrheit. Generell gesehen natürlich, nicht nur bei dir.
    Ich meine die Menschen die mit anderen Menschen über einen sprechen, wenn man nicht dabei bist.

  16. ps3hero sagt:

    als großer fan des ersten teils muss ich sagen das mir der 2.te teil nicht ansatzweise so gut gefallen hat wie der erste.

    - design "albern"
    - gameplay mit "dauerfeuer" ... naja wer's mag ...
    - "quests" ein witz

    zugegeben, die musik war wieder gut und die atmosphäre toll. aber sonst ... meh. hätte lieber ein remaster des ersten teils.

  17. Magatama sagt:

    Ich fand Teil 1 auch sehr genial, aber auch der zweite war super. Bin jetzt gerade beim zweiten Durchgang, der ja eine andere Perspektive und andere Spielmechaniken bietet.

    MINOR SPOILER: Das Hacken-Gameplay macht das Spiel allerdings leider mehr und mehr zu nem Twin-Stick-Shooter, die ich nicht mag. Das versaut's mir gerade etwas ...