Edge of Eternity: Entwickler präsentieren Bilder zu den Umgebungen und Monstern

Kommentare (4)

Die Verantwortlichen von Midgar Studios präsentieren uns neue Bilder und Details zum kommenden Rollenspiel "Edge of Eternity". das unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen soll.

Edge of Eternity: Entwickler präsentieren Bilder zu den Umgebungen und Monstern

Auf der offiziellen Kickstarter-Seite haben die zuständigen Entwickler der Midgar Studios neue Informationen und Bilder zum kommenden Rollenspiel „Edge of Eternity“ vorgestellt. Unter anderem stellen uns die Entwickler verschiedene Umgebungen vor, die einen gewaltigen Fortschritt in der Entwicklung gemacht haben.

Desweiteren präsentiert man uns die detaillierten Wiesen und Landschaften, die die Spieler in dieser Fantasiewelt erkunden und nach Geheimnissen durchsuchen können. Die Entwickler wollen dabei eine einzigartige Atmosphäre bieten, die die Spieler zum Eintauchen einlädt. Im Weiteren hat man auch einige Informationen zur Lore von „Edge of Eternity“ enthüllt.

„Das Wort sagt, dass die Götter immer anwesend waren, wenn sie die Menschen von Heryon gebraucht haben. Jedes Mal, wenn ein Desaster gedroht hatte, waren sie nie weit entfernt. Immer wieder hatten sie die Gläubigen vor der anstehenden Krise bewahrt“, heißt es von offizieller Seite. Der Krieg mit den Archelite steht unmittelbar bevor, weshalb die Gläubigen von den Göttern unterstützt werden. In welcher Art und Weise die Götter eingreifen, ist jedoch nicht bekannt.

Die Kreaturen von Heryon wurden ebenfalls detailliert, sodass zwei unterschiedliche Formen bereitstehen sollen. Die Rede ist von den Monstern und den Infizierten, wobei die infizierte Version deutlich bedrohlicher sein soll. Die Entwickler wollen derzeit einen Erscheinungstermin festlegen. „Edge of Eternity“ wird für die PlayStation 4, Xbox One, den PC, Mac und Linux erscheinen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ryu_blade887 sagt:

    Sieht schon cool aus das game ^^

  2. VincentV sagt:

    Das hier und Lost Soul Aside sehen um längen besser aus als Games von normalen Entwicklern.

  3. DevilDante sagt:

    Viel Glück an die Entwickler
    Die werden ganz schön was beweisen müssen.
    Ich bleibe skeptisch und gleichzeitig hoffnungsvoll.

  4. RETROBOTER sagt:

    Lieber hau ich denen via Kickstarter usw. 20€ rein anstatt den großen Studios die Mrd. machen. Oft bekam man nur Standard kost, obwohl die Ressourcen riesig sind.