Gof of War: Weitere Details zur Mythologie – Kratos‘ Leviathan Axt und weitere Waffen im Fokus

Kommentare (9)

Die vierte Episode des Podcasts "The Lost Pages of Norse Myth" verrät mehr Hintergrunddetails zur Geschichte von "God of War". Neben anderen Waffen wird auch die Leviathan Axt, Kratos' neue Standardwaffe, genauer beleuchtet.

Sony Interactive Entertainment und Sony Santa Monica Studio haben mit einer weiteren Episode des Podcasts „The Lost Pages of Norse Myth“ weitere Hintergrunddetails zur Geschichte von „God of War“ für PlayStation 4 verraten. In der neuen, rund 43 Minuten langen Episode des Podcasts steht die Leviathan Axt im Mittelpunkt. Es handelt sich dabei um die Standard-Waffe von Kratos im kommenden PS4-Spiel.

Die Leviathan Axt wurde von den Zwergen-Brüdern Brok und Sindri geschmiedet, um das Gleichgewicht im Reich wieder herzustellen. Die Axt besitzt übernatürliche Fähigkeiten und hat eine Verbindung zu Kratos‘ zweiter Frau. Außerdem wird auch Kratos‘ Schild in den Fokus gestellt, welches äußerst schnell im Einsatz sein soll, obwohl es Angriffen standhält, welche andere Verteidigungen längst einbrechen lassen hätten. Auch der Bogen von Kratos‘ Sohn Atreus wird genauer beleuchtet.

Weiter gehen Lead Gameplay Designer Jason McDonald und Lead Gameplay Engineer Jeet Shroff genauer auf Details zum Spiel und zum Kampf-Gameplay ein. Unter anderem erklären sie, dass Kratos immer noch die spartanischen Wurzeln voll effizienter Brutalität in sich trägt. Jedoch zügelt er sich in dieser Hinsicht, da er seinem Sohn offenbar ein gutes Vorbild sein möchte. Deshalb ist er in seiner Gewaltanwendung weniger ausufernd als bisher. Er setzt die Gewalt nicht mehr zur Rache ein, sondern viel mehr um seinen Sohn Atreus zu beschützen. Weitere Details erfahrt ihr im Podcast auf der offiziellen Seite.

Auch wenn es sich bei dem neuen „God of War“ nicht um ein Open-World-Spiel handelt, sollen die Spielumgebungen weitläufiger sein und zu Erkundungen einladen. Die Spielzeit des  Action-Adventures soll 25 bis 35 Stunden betragen, wie der zuständige Game Director Cory Barlog kürzlich bestätigte. Wann  „God of War“ exklusiv für PlayStation 4 in den handel kommen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Laut einem möglichen Leak könnte es bereits am 22. März 2018  so weit sein.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Bulllit sagt:

    "Auch der Bogen von Kratos‘ Sohn Atreus wird genauer beleuchtet."

    Schade, dass man darüber keine Infos jetzt gibt.

    "Auch wenn es sich bei dem neuen „God of War“ nicht um ein Open-World-Spiel handelt, sollen die Spielumgebungen weitläufiger sein und zu Erkundungen einladen. "

    Dann wird es ähnlich wie bei Rise of the Tomb Raider.

    25-35 stunden! War sehr überrascht! Wird Episch!

    (melden...)

  2. -KEI- sagt:

    Norse myth... Leviathan... FAIL

    Haetten se der axt keinen namen aus der nordischen myth. geben koennen??

    (melden...)

  3. Frauenarzt sagt:

    Das Spiel wird so oder so ohne Zweifel der absolute Hammer.

    Ich freu mich schon. 😉

    (melden...)

  4. Konrad Zuse sagt:

    God of War ist für mich mit Red Dead Redemption 2 das Highlight 2018.

    (melden...)

  5. merjeta77 sagt:

    @Konrad Zuse

    Was Heist Highlight 2018
    was besseres kommt ja auch nicht 2018
    alle andere gute spiele kommen erst 2019 schade

    (melden...)

  6. big ed@w sagt:

    Stimmt,ausser der Tatsache dass noch Spiderman,Ni No Kuni,Detroit,Days Gone erscheinen.
    Und das sind nur die,die mir auf Anhieb einfallen.

    (melden...)

  7. Frauenarzt sagt:

    Okay, das Spiel wird doch nicht so geil, denn "Gof of War" kenne ich gar nicht.^^

    (melden...)

  8. Cerberus755 sagt:

    Die einzigen Sachen die mich stören sind zum einen, dass Kratos seine mega coolen ikonischen Chaosklingen gegen eine Axt vom Baumarkt ausgetauscht hat und zum andern nervt mich sein Sohn jetzt schon.

    (melden...)

  9. Frauenarzt sagt:

    Sein Sohn nervt mich auch, aber die Axt ist geil und passt auch besser zu dieser Neuausrichtung finde ich.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews