GTA 6: Michael Pachter erwartet es nicht vor 2021

Kommentare (25)

Während sich der Open-World-Hit "GTA 5" immer noch wie geschnitten Brot verkauft, sehnen sich einige Spieler offenbar bereits nach einer Fortsetzung der Reihe. Der Analyst Michael Pachter hat auf Nachfrage seine Meinung über den zu erwartenden Releasezeitraum von "GTA 6" mit der Community geteilt.

GTA 6: Michael Pachter erwartet es nicht vor 2021

Dass „Grand Theft Auto 6“ nicht in der näheren Zukunft erscheint, hat wohl mehrere Gründe. Zum einen verkauft sich der Vorgänger „GTA 5“ auch Jahre nach der ersten Veröffentlichung immer noch hervorragend, was einen Nachfolger derzeit überflüssig macht. Zum anderen arbeiten die Entwickler von Rockstar Games derzeit an „Red Dead Redemption 2“, das Rockstar und Take Two voraussichtlich in diesem Jahr veröffentlichen werden.

Der Analyst Michael Pachter hat nun überlegt, wann „GTA 6“ in den Handel kommen könnte. Seiner Einschätzung zufolge sollte der Open-World-Actiontitel nicht vor 2021 zu erwarten sein. Aber auch eine Veröffentlichung nach 2022 wäre laut dem Analysten nicht verwunderlich. Die Frage, warum der Titel noch nicht angekündigt wurde, beantwortete Pachter mit den Worten: „Wahrscheinlich weil er nicht in absehbarer Zeit veröffentlicht wird.“

Zu einem möglichen Veröffentlichungstermin sagte Pachter, „Ich nehme an, so rund um das Jahr 2022. Ich würde sagen, dass es nach 2022 herauskommt. Zur Erinnerung: Red Dead Redemption 2 kommt acht Jahre nach dem ersten Teil heraus – also erscheint die Idee, dass GTA 6 vor 2021 erscheint, lächerlich. Und Rockstar… die einzigen Ankündigungen, die sie jemals mehr als ein Jahr vor dem Launch gemacht haben, erfolgten nur, weil sich der Start selbst verzögert hatte. Im besten Fall wird GTA 6 im Jahr 2020 für eine Veröffentlichung im Jahr 2021 angekündigt.“

Auch wenn Pachters Aussagen von der Community oft belächelt werden, scheint diese Prognose recht stimmig zu sein. Die Spiele der „Grand Theft Auto“-Reihe hatten schon immer sehr lange Entwicklungszyklen und mit der zweiten großen Marke „Red Dead Redemption“ im Rennen werden die Zwischenräume zwischen den Veröffentlichungen wohl noch vergrößert. Nicht zuletzt dürfte der immer noch anhaltende Erfolg von „GTA 5“ eine wichtige Rolle spielen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. humantarget86 sagt:

    Wow...und für diese prognose muss man jetzt analyst sein? R* hat mit rdr2 doch aktuell noch ein super heißes eisen in der Entwicklung. Wenn der mp von rdr2 auch nur halb so erfolgreich wird wie gta5 dann werden wir noch locker bis 2022-23 warten müssen. Und auch wenn R* das nach außen anders kommuniziert, wissen sie selbst genau, dass rdr und gta in direkter konkurrenz zueinander stehen. Also warum die eigenen ips gegeneinander ausspielen.

  2. Analyst Pachter sagt:

    Ich habe meine Meinung geändert, ich erwarte es nicht vor 18Uhr. Das habe ich an meinem festen Stuhlgang erkannt.

  3. Rushfanatic sagt:

    Ich denke dass diejenigen die GTA zocken, auf RDR scharf sind

  4. Sunwolf sagt:

    Ich finde es schon schade das eines der begehrtesten Entwickler bis Heute noch kein Spiel auf der PS4 veröffentlicht haben.
    Ich hoffe für die das RDR2 wie eine Bombe einschlägt. Wird auch auch nicht einfach für sie mit der Konkurrenz.

  5. Frauenarzt sagt:

    @Analyst Pachter
    LOL 🙂

    Ich nehme es wenn es kommt, ist mir wurscht wann.

  6. Timotime sagt:

    Seh ich anders. Wenn wir uns mal nur die "Hauptteile" anschauen:

    GTA III (2001)
    Grand Theft Auto IV (2008)
    Grand Theft Auto V (2013)

    Dazwischen sind zwischen 7 und 5 Jahre vergangen.
    Diesmal 9 Jahre? Glaub ich nicht...

    Ja, GTA V verkauft sich gut - mag sein... die fangen aber trotzdem nicht erst dann mit der Entwicklung an, wenn es sich nicht mehr gut verkauft. Ich schätze es kommt 2020, nach 7 Jahren. Das sind jetzt nochmal 2-3 Jahre (je nachdem, wann es 2020 erscheint). Bis dahin flachen die Verkaufszahlen auch ab.

  7. KingOfkings3112 sagt:

    GTA V kam 3 Jahre nach Red Dead Redemption. Also könnte ein Release im Jahr 2021 schon realistisch. Aber, GTA VI könnte sich schon in der Entwicklung befinden. GTA ist ja schließlich von Rockstar North, Red Dead Redemption ist dagegen von Rockstar San Diego.

  8. xXBloodyRootXx sagt:

    @Timotime
    Nunja die eigentliche Tabelle würde aussehen:
    GTA III (2001)
    GTA Vice City (2002)
    GTA San Andreas (2004)
    GTA IV (2008)
    Red Dead Redemption (2010)
    GTA V (2013)
    Red Dead Redemption 2 (2018)

    Die Abstände wurden mit der Zeit immer größer. Halte von daher >leider< Pachters Aussagen für sehr wahrscheinlich. Rockstar veröffentlicht jetzt RDR2. Nach dem Multiplayer Erfolg von GTA V werden die gewiss nicht nur 1 Jahr nach der Veröffentlichung GTA VI ankündigen und damit den Hype und Fokus vollkommen auf GTA lenken. Klar einigen wird das egal sein und einfach beide Spiele kaufen. Aber die potenziellen RDR2 Käufer in 2019 würden sich dann denken "ach komm dann warte ich eben auf GTA VI". Die nächsten 2 Jahre wird erstmal mit dem Multiplayer von RDR2 ordentlich Kasse gemacht bevor man dann frühestens 2020 GTA VI ankündigt mit einem Release in 2021.

  9. Knippser sagt:

    Pachters Analysen sind so unnötig wie ein Krampf im Bein. Der Typ quatscht doch nur Müll.
    Hatte dieser Nullpeiler nicht mal angekündigt, dass sich die nachfolgende Konsolengegeneration von PS3 umd XBox360 nicht mehr so gut verkaufen würden, weil die Gamer immer mehr auf PC umsteigen werden?!
    Nix außer dummes Geschwätz...
    Die aktuelle Generation verkauft sich auch wieder wie geschnitten Brot.

  10. StevenB82 sagt:

    Ich erwarte es auch nicht vorher und bin nur irgend son Willi vom Dorf

  11. merjeta77 sagt:

    Von mir aus können sie sich gta 6 sparen.
    RDR2 würde ich mir zwar holen, aber die Grafik PS2 Zeiten furchtbar. Rockstar halt wenn es um Grafik geht sind die ganz schlecht letzter Platz.

  12. proevoirer sagt:

    Die legen zum Glück auch noch wert auf die Physik. Allerdings gefiel mir Gta4 im sp besser.
    Ein neues Max Payne wäre auch super!

  13. Dante_95 sagt:

    Ich hab die Releasezeitpunkte von Red Dead und GTA noch so in Erinnerung

    Grand Theft Auto I (1997)
    + Grand Theft Auto London 1961 und 1969 (1999)
    Grand Theft Auto II (1999)
    Grand Theft Auto III (2001)
    Grand Theft Auto Vice City (2002)
    Grand Theft Auto San Andreas (2004)
    Red Dead Revolver (2004)
    Grand Theft Auto Advance (2004)
    Grand Theft Auto Liberty City Stories (2005)
    Grand Theft Auto Vice City Stories (2006)
    Grand Theft Auto IV (2008)
    + Grand Theft Auto The Lost and Damned und Grand Theft Auto The Ballad of Gay Tony (2009)
    Grand Theft Auto Chinatown Wars (2009)
    Red Dead Redemption (2010)
    Grand Theft Auto V (2013)
    + GTA Online (2013)
    Red Dead Redemption 2 (voraussichtlich 2018)

    Meiner Meinung nach könnte es endlich mal ein SP Add On für GTA V geben. Das gesamte Potenzial von Los Santos wurde nämlich überhaupt nicht genutzt, was wirklich sehr traurig ist. Deshalb zählt für mich GTA V eher mehr zu den schwächeren Teilen. Das ist natürlich nicht mein einziger Kritikpunkt, aber zumindest der, mit dem meisten Gewicht. Trotzdem finde ich das GTA gar nicht mal so übel.

    Ein Add On zu Teil 5 wird es vermutlich nie geben, da die Sharkcard Verkäufe durch die Decke gehen und sich GTA V immer noch zu gut verkauft.

    Einen neuen GTA Teil werden wir sehr wahrscheinlich auf der PS4 nicht mehr erleben. So meine Vermutung.

  14. Frauenarzt sagt:

    Könnte bitte noch jemand die Erscheinungsjahre auflisten?
    Das hatten wir nämlich noch nicht.^^

    Als ob es immer Regelmäßigkeiten geben müsste. LOL
    Es kommt wanns kommt. Lebt damit ihr Nerds. 🙂

  15. Hellvis Deathly sagt:

    ist dieses mal für Red Dead nicht hauptsächlich R.San Diego verantwortlich?
    Das würde ja eigentlich bedeuteten das es mit der Entwicklung vom 6. Teil nicht allzuviel zu tun hat wann RDR rauskommt.

  16. Zockerfreak sagt:

    Ist doch völlig schnuppe in welchen Abständen die anderen Teile kamen,Rockstar kümmert das wenig,bei denen gibt es keinen festen Zyklus wie bei Cod und Co.

    Freue mich erstmal auf RDR2 🙂

  17. Drache sagt:

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich gar nicht mehr soo der Rockstar Games Fan bin. Klar, ich habe alle großen Titel gespielt und fand sie auch gut, aber ich freue mich wesentlich mehr auf Ghost of Tsushima, Tomb Raider u.s.w.
    Vielleicht liegt das auch an zu großen Open Worlds, die Welten werden immer größer, lebendiger etc, aber irgendwie verliert man sich dort drin, der " Rote Faden " einer Geschichte geht oft verloren durch eine Welt zugemüllt mit sich immer wiederholenden Nebenmissionen / Sammel / Suchzeugs u.s.w.
    Auch die Hauptmissionen werden immer schwächer / 0815 mäßiger ....
    Bsp. GTA IV damals gab es so um die 100 Hauptmissionen, " Besondere Missionen " wie z.B der Banküberfall oder sonstige außergewöhnliche Missionen konnte man an einer Hand abzählen ..... ansonsten nur der Standard " Hole Auftrag ab, gehe dort oder dorthin mit Auto, Motorrad, zu Fuß, lege diesen oder jenen um, komme zurück und hole den nächsten Auftrag ab "
    Sowas wird extrem schnell eintönig und langweilig ! Das was ich gesagt habe bezieht sich nicht nur auf Rockstar Games sondern auch auf Ubisoft und andere Spielehersteller mit großen offenen Welten ( Ubisofts Ghost Recon Wildlands ist übrigens auch so ein Kandidat ).
    Oft gibts in offenen Welten 100te Nebenaufgaben was letztendlich aber nur 3-4 verschiedene Nebenaufgabentypen sind, die sich dann immer wieder über die 100te Nebenmissionen wiederholen .......
    Vielleich sollte man die offenen Welten nicht mehr ganz so groß machen sondern lieber wieder etwas kleiner und überschaubarer und sie dafür mit einer tollen Hauptgeschichte und interessanten und abwechslungsreichen Nebenaufgaben füllen.
    Bin auch nicht sicher, ob ich Red Dead Rdemption 2 schon bei Veröfftlichung kaufen werde ....... Wird bestimmt 60 - 70 % Multiplayeranteil und 30 - 40 % Singleplayeranteil, weil Rockstar gesehen hat, dass sich bei GTA V mit dem MP extrem viel Geld verdienen ließ und geplante Singleplayer Inhalte haben sie deswegen auch über den Haufen geworfen ......

  18. Eskimo sagt:

    Von mir aus muss es gar kein GTA mehr geben.

  19. i-fix-it sagt:

    Die sollten die Welt von GTA 5 ständig erweitern. Die Job's natürlich auch.

  20. Frauenarzt sagt:

    Da hat Drache schon recht.
    Mir gehts ähnlich. Freue mich auch längst nicht mehr so sehr auf ein neues GTA wie früher.

    Und über das nächste Tomb Raider geht bei mir sowieso gar nix. Da lass ich alles andere stehen und liegen.
    Zuerst kommt bei mir Tomb Raider, dann kommt lange gar nichts und dann dürfen sich ein paar andere games einreihen.

  21. proevoirer sagt:

    Richtiger Lara Croft Fan 🙂
    Dieses Jahr werden viele Spiele kommen, und da steht an erster stelle RDR2 bei mir.
    Ich denke die Schusswechsel werden etwas ganz besonderes sein in dem Spiel, und hoffentlich wird man die Wucht der Waffen ordentlich spüren.
    In tlou war es z.B nicht schlecht.
    Bei GOW wirkt es durch die neue Ansicht auch gut

  22. Frauenarzt sagt:

    @proevoirer

    Aber sowas von. Seit 1996. Fan der ersten Stunde. 🙂

    Hab letztens nach langer Zeit wieder mal Rise of the Tomb Raider eingelegt.
    Da wiederhole ich immer wieder gerne die Gräber.
    Habs mit den erhöhten fps gespielt, läuft so geschmeidig und sieht immer noch so brachial geil aus.
    Immer wieder eine Runde wert. 😉

    Natürlich freue ich mich auch auf RDR 2, ich weiß aber noch nicht ob ichs gleich zu release kaufen werde.

  23. proevoirer sagt:

    @Frauenarzt

    Tja, einer der bekanntesten Spiele Figuren überhaupt.
    1996 kam sie knapp bekleidet mit 2x2 Waffen um die Ecke und traf nicht nur die Wölfe 🙂
    Wir waren alle begeistert von dem Spiel.

  24. Frauenarzt sagt:

    Ja, das erste TR 1996 war ein Meilenstein.
    Darauf basieren heute alle Third person games.

    Und Lara Croft kannte bald die ganze Welt. Eigentlich unfassbar was die damals erschaffen haben. 🙂

  25. Ambush sagt:

    Bestes Beispiel für eintönige Missionen Just Cause 3. Ist das überhaupt ein Spiel oder nur was für Explosions Fetischisten? So ein Kack Spiel

Kommentieren

Reviews