Star Wars: Battlefront 2 – Trotz der Kontroversen ein finanzieller Erfolg, meint Pachter

Kommentare (13)

Viel wurde in den vergangenen Wochen über die Mikrotransaktionen in "Star Wars: Battlefront 2" diskutiert. Wie Analyst Michael Pachter zu verstehen gibt, geht er nicht davon aus, dass sich die Kontroversen allzu negativ auf die Verkaufszahlen auswirken werden.

In den Tagen vor und den Wochen nach dem offiziellen Release von „Star Wars: Battlefront 2“ wurde hitzig über das ursprünglich geplante System mit den Mikrotransaktionen beziehungsweise Lootboxen diskutiert.

Nachdem sich abzeichnete, dass dieses sowohl von den Spielern als auch der Fachpresse massiv kritisiert wurde, entschlossen sich die Verantwortlichen dazu, dieses zu entfernen und das System noch einmal zu überarbeiten. Trotz allem war der Schaden bereits angerichtet – vor allem in finanzieller Hinsicht. So brach der Aktienkurs von EA zwischenzeitlich ein, was den Unternehmenswert vorübergehend um drei Milliarden US-Dollar senkte.

Star Wars: Battlefront 2 – Wird laut Pachter trotz der Kontroversen ein finanzieller Erfolg

Laut Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter wird sich „Star Wars: Battlefront 2“ unter dem Strich trotz allem zu einem finanziellen Erfolg entwickeln – dem Weihnachtsgeschäft sowie dem Kinostart von „Star Wars: Die letzten Jedi“ sei Dank. „Der Ausverkauf der letzten Wochen erscheint übertrieben“, so Pachter.

Und weiter: „Auch wenn Star Wars: Battlefront 2 im Retail-Bereich schlechter als erwartet startete, gehen wir davon aus, dass die Loyalität der Star Wars-Anhänger, der Reiz des Spiels als Geschenk und die Veröffentlichung von Star Wars: Die letzten Jedi am 15. Dezember dazu führen, dass sich die Verkäufe im Retail-Monat 2017 wieder stabilisieren.“

„Star Wars: Battlefront 2“ ist für den PC, die Xbox One und die PS4 erhältlich.

Quelle: CBNC

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Logisch.

  2. jackpotrk sagt:

    Logisch.

  3. Frauenarzt sagt:

    Logisch.

  4. Aha_interessant sagt:

    Unlogisch

  5. grayfox sagt:

    Logisch.

  6. st0nie sagt:

    Das game ist genauso beschissen wie der Film...das war wirklich ein mieses Jahr für Star Wars-Fans.

  7. big ed@w sagt:

    Du kannst einen Hundehaufen als Spiel oder Film releasen:
    Pack Star Wars als Lizenz drauf u es wird ein Erfolg.
    Funktioniert mit der Fifa Lizenz ebenso.
    Andererseits kannst du gute Spiele ohne Lizenz releasen u ein Bruchlandung erleben,weil Zombie nicht auf diese Verhtensweise konditioniert wurde.

    Und es kommt noch nicht von ungefähr dass man lootboxen so massiv u aggresiv in Star Wars gepackt hat,weil man sich bei EA sicher war dass man mit Star Wars am ehesten
    damit durchkommt(u neue AbzockStandards setzt) u selbst im schlimmsten Falle immer noch Gewinn macht.

  8. Shaft sagt:

    "Und es kommt noch nicht von ungefähr dass man lootboxen so massiv u aggresiv in Star Wars gepackt hat,weil man sich bei EA sicher war dass man mit Star Wars am ehesten
    damit durchkommt(u neue AbzockStandards setzt)"

    sind sie nicht. dein kommentar ist sinnlos.

    " u selbst im schlimmsten Falle immer noch Gewinn macht. "

    der pachterkommentar ist von vor weihnachten, sonst würde er nicht den filmstart als potentiellen verkaufsförderer in aussicht stellen.
    andere analysten haben die verkaufsschätzungen mittlerweile von 14 millionen auf 11 millionen usd reduziert was in der aktienwelt in keinem vorstellbaren szenario als gewinn betrachtet wird. dein kommentar macht keinen sinn.

  9. StevenB82 sagt:

    @Shaft: auf den Punkt

  10. Michael Knight sagt:

    hey shaft du alter kommentar-reviewer. spielst du eigentlich immer noch täglich dein tolles battlefront 2, was deiner meinung nach ja so gut ist? macht bestimmt immer noch sau spaß! .. naja, bald kannste deine hoden suchen gehen bei far cry 5.

  11. Frauenarzt sagt:

    Genau, geht doch alle Hoden suchen in Far Cry 5.

    EA hat wie immer alles richtig gemacht.
    Alleine dass soviele über deren games sprechen ist schon ein riesen Erfolg. Egal ob positiv oder negativ, es ist in aller Munde.

    Das nennt man Werbung.
    EA sagt danke. 😉

  12. Zockerfreak sagt:

    Besser schlechte Werbung als gar keine,EA hat amit voll ins schwarze getroffen.

  13. proevoirer sagt:

    Wenn Anthem kommt habt ihr alles vergessen, also nicht so künstlich aufregen.

Kommentieren

Reviews