GTA 5 Online: 250.000 GTA$ Steuerrückzahlung und Rückvergütung für alle Spieler

Kommentare (15)

Auch wenn ihr wahrscheinlich schon ein prall gefülltes Konto in "GTA 5 Online" habt, nehmt ihr die 250.000 GTA$ Steuerrückzahlung und eine zehnprozentige Rückvergütung auf die Ausgaben der kommenden Tage sicherlich gerne mit. Im Artikel erfahrt ihr die Details.

GTA 5 Online: 250.000 GTA$  Steuerrückzahlung und Rückvergütung für alle Spieler

Sogar ohne eine nervige Steuererklärung abzugeben, erhaltet ihr in „GTA 5 Online“ demnächst eine saftige Steuerrückzahlung. Um an das schnelle Geld zu kommen, müsst ihr euch lediglich zu einem beliebigen Zeitpunkt bis zum 26. Februar 2018 in „GTA 5 Online“ einloggen und schon könnt ihr den Bonus von 250.000 GTA$ einsacken. Das Geld wird ab dem 27. Februar 2018 auf euer Spielkonto überwiesen. Außerdem wurde eine Payback-Aktion gestartet: Für jeeden Dollar, den ihr zwischen dem 16. und 26. Februar ausgebt, erhaltet ihr zehn Prozent zurück. Die Gesamtsumme der Rückvergütung beläuft sich allerdings auf 1.000.000 GTA$.

„Langsam werden die Steuererklärungen fällig und angesichts des Bevölkerungswachstums im Jahr 2017 freut sich das Finanzministerium von San Andreas, allen Bürgern – Gaunern, Gangstern, Mackern und Bossen gleichermaßen – einen neuen Anreiz bieten zu können. Und: Nutzt ein neues staatliches Rückvergütungsprogramm, um eure Taschen mit zusätzlichem Geld zu füllen, das ihr dann die ganze Woche über für sinnvolle Investitionen von Executive-Büros bis hin zu U-Boot-Sportwagen-Hybriden wie den Stromberg verwenden könnt“, teilt Rockstar Games auf der offiziellen Seite mit.

Die  Boni und Rückvergütungen werden ab 27. Februar 2018 an die Spieler verteilt. Spätestens bis zum 6. März 2018 sollen alle Spieler ihre Rückzahlungen auf dem Konto bei der Maze Bank finden können. Die Details hat Rockstar auf dem offiziellen Newswire enthüllt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spastika sagt:

    mann, R* ist so genial mit mikrotransaktionen, dass es schon fast gruselig ist.

    Es tut mir richtig weh zu sehen was aus aus ihnen geworden ist

  2. Frauenarzt sagt:

    Ich bin aus GTA V auch schon komplett raus.
    Irgendwann ists auch mal gut.

    Immer der gleiche langweilige Mist.

    Und die 250.000 können die sich sonstwo hinstecken, denn das ist in GTA Online gar nichts. Lächerlich.

    Werde mir auch RDR 2 nicht kaufen, denn da fängt das alles wieder von vorne an.

  3. xy-maps sagt:

    Hahaha prall gefülltes Konto in GTA Online!!! GTA Online ist der Todesstoss für die klassische GTA Reihe...

  4. Nathan Drake sagt:

    Kann allen Vorrednern nur zustimmen.

  5. Tomyi sagt:

    ...ich werde diese große, bunte GTA-Großstadt-Spielwiese IMMER mögen.

    Mit den RICHTIGEN Leuten wird das auch weiterhin viel Spaß machen. 🙂

    Ein Spiel, dass fast jede/r besitzt - und dass viele Leute zusammengebracht hat.

    Die (für mich!) langweilige "Western-Welt" in RDR ist da nicht so meins...("RDR2" werde ich mir wohl auch sparen)...

    Und die Microtransactions sind mir völlig Schnuppe, wer das nicht nutzen möchte, lässt es einfach bleiben - und fertig...

  6. big ron sagt:

    Spiele es zur Zeit des öfteren auf PC. Hab noch keinen Cent Echtgeld investiert, aber schon 40 Stunden gespielt. Mit Ausgaben für Waffen und Munition, aber nur zwei normalen Autos und ner Low-Budget-Garage hab ich trotzdem grad 1,2 Mio. auf dem Konto. Ist teils wirklich sehr mühsehlig. Jetzt hab ich aber ne gute Methode gefunden, schnell Geld zu machen: wenn ihr Einladungen zu Elite-Missionen bekommt (blau markiert im Smartphone, macht immer die. Die bringen richtig Geld. Für die Vorbereitungsmissionen zwischen 35.000 und 50.000 Credits ohne das sie wirklich schwerer oder länger sind als andere Missionen. Für die Abschlussmission bekommt man zwischen 200.000 und 800.000 Credits, je nach dem, ob man nur untergeordnetes Mitglied ist oder der Host. Echt nicht schlecht. Konnte so in den letzten 5 Stunden gut 700.000 machen.

  7. Dante_95 sagt:

    Mir ist aufgefallen, dass meine Drogenlabore pro Lieferung viel weniger produzieren, als noch vor dem Doomsday Heist Update. Momentan bestelle ich mir Vorräte für 75.000 GTA$ und produziert werden nur noch Waren im Wert von 125.000, statt 150.000. Da hat doch Rockstar zu 100% wieder irgendetwas verändert. Das Rockstar sowas tut, kennen wir bereits von damals. Wie oft haben sie Stress auf dem Dach abgeändert? Oder auch Begehrt. Nur damit das Geld verdienen noch länger dauert und schwerer wird.

  8. big ron sagt:

    @Dante_95
    Hat der Ertrag deiner Waren nicht immer was mit dem Auslastung deines Lagerhauses zu tun? Soweit ich weiß, muss die Nachfrage deiner Waren beim Maximum sein, damit du den doppelten Ertrag kriegst. Eine nicht komplett gefüllte Lagerhalle vermindert die Nachfrage deiner Produkte.

  9. i-fix-it sagt:

    Da gibts was Gratis, und es wird gejammert. IHR Jammerlappen. facepalm.

    @Tomyi
    Stimme dir in ALLEN Punkten zu.
    Bis auf RDR 2 ich werds riskieren, werds mir holen.
    Schlecht wirds nicht werden.
    Mit den RICHTIGEN Leuten wird es auch Spaß machen. 😀

  10. Frauenarzt sagt:

    Manche werden wohl nie kapieren dass es nicht gratis ist.^^
    Das bringen die nur weil eben genug Leute die Sharkcards kaufen.

    Rockstar games sind mittlerweile die geldgierigsten Hunde am Markt.

  11. Cheaterarescrub sagt:

    250.000 Super besser als nichts. Sicher ist es Gratis

    Um an das schnelle Geld zu kommen, müsst ihr euch lediglich zu einem beliebigen Zeitpunkt bis zum 26. Februar 2018 in „GTA 5 Online“ einloggen und schon könnt ihr den Bonus von 250.000 GTA$ einsacken.

    Nur einloggen...das Geld bekommt jeder also Gratis/Geschenkt.
    Shark Cards hab ich noch nie benötigt.
    Wer Shark Cards kauft ist selber Schuld. SSKM.

  12. big ron sagt:

    @Frauenarzt
    Nee, EA ist immer noch schlimmer. Aber Rockstar hat´s mittlerweile auch echt versaut.

  13. Frauenarzt sagt:

    @Cheaterarescrub
    "Wer Shark Cards kauft ist selber Schuld. SSKM. "

    Das ist bei allen Mikrotransaktionen so.
    Ändert aber nichts daran, dass Rockstar die Inhalte nur deshalb "gratis" anbietet. Ohne dieser Geldeinnahmequelle würden sie das niemals machen.

    Es kommt ja nicht darauf an was hier vereinzelt die Leute machen. Mehr als genug gamer kaufen nunmal regelmäßig Sharkcards.
    Die paar Leute hier sind ein Tropfen auf dem heißen Pflasterstein.

  14. Cheaterarescrub sagt:

    @Frauenarzt
    Mit Cash Cards haben die "nur" eine halbe Milliarde eingenommen.
    Wobei natürlich eine halbe Milliarde ein Wahnsinn ist, für Normalsterbliche.
    Allerdings mit GTA 5 haben die 3 ! Milliarden eingenommen. (Stand 2016)

    Das heißt für dich als Shark Cards käufer ist es nicht "Gratis"

    Für mich der keine Shark Cards kauft ist es Gratis.

  15. double H sagt:

    Ich hab nur ein einziges mal eine cash card gekauft. 15€ waren das glaube ich.
    In den ersten paar Tagen, um sich einen Buzzard zu kaufen. Da wusste ich noch nicht wie man schnell zu Kohle kommt, ohne zu cheaten.
    Only noobs cheat.