Brawlhalla-Studio Blue Mammoth Games gehört jetzt zur Ubisoft-Familie

Kommentare (0)

Blue Mammoth Games, das Studio hinter dem Free-to-Play Kampf-Spiel "Brawlhalla", wurde von Ubisoft übernommen. Der Free-to-Play-Titel soll weiterhin unterstützt werden und wachsen.

Brawlhalla-Studio Blue Mammoth Games gehört jetzt zur Ubisoft-Familie

Die Verantwortlichen von Blue Mammoth Games, dem Studio hinter dem Free-to-Play Kampf-Spiel „Brawlhalla“, haben bekannt gegeben, dass sie auf der Suche nach einem starken Partner bei Ubisoft gelandet sind. Laut dem Indie-Studio kann das Unternehmen durch die Ubisoft-Übernahme weiter wachsen. Gleichzeitig werden mehr Stabilität und Ressourcen geboten, sodass „Brawlhalla“ weiter verbessert und um neue Features ergänzt werden kann.

Auf der offiziellen Seite teilte das Studio mit, dass man im vergangen Jahr ein starkes Wachstum der Community um „Brawlhalla“ beobachtet hat, sodass das Indie-Studio schnell an seine Grenzen gestoßen ist. Man erkannte, dass man einen starken Partner an seiner Seite benötigt, um das Spiel auf die nächste Stufe bringen zu können. Auf der Suche nach dem passenden Partner ist man dann auf Ubisoft gestoßen.

Für „Brawlhalla“ hat das nur gut Folgen, versichert Blue Mammoth Games. Man wird das Spiel wie bisher weiter unterstützen und versuchen, ein langsames Wachstum zu ermöglichen. „Wir werden mehr Stabilität und mehr Ressourcen haben, um das Spiel zu verbessern und neue Features zu ergänzen“, heißt es. Zudem will man den Titel bekannter machen. Die Pläne für die kommenden Jahre, will man demnächst mit einer Roadmap bekannt geben.

Außerdem wurde betont, dass das Studio auch nach der Übernahme größten Wert darauf legt, dass „Brawlhalla“ Free-to-Play bleibt und kein Pay-To-Win-Ansatz Einzug hält.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.