GTA 6: Gerüchte sprechen von Miami und Südamerika als Schauplätzen und einem weiblichen Charakter

Kommentare (26)

Aktuellen Gerüchten zufolge soll der Open-World-Titel "GTA 6" derzeit unter dem Arbeitstitel "Project Americas" entstehen. Wie es weiter heißt, habe ein Insider Miami und Südamerika als Schauplätze bestätigt.

Auch wenn eine offizielle Ankündigung wenig überraschend noch aussteht, gilt als sicher, dass sich die Jungs von Rockstar Games hinter den Kulissen bereits mit „GTA 6“ beziehungsweise „Grand Theft Auto 6“ beschäftigen.

Auf YouTube tauchte nun ein Video auf, in dem sich der Nutzer „The Know“ zu Wort meldete. Wie es heißt, soll ihm ein Insider bestätigt haben, dass sich „GTA 6“ in der Tat in Entwicklung befindet. Allerdings befindet sich das ambitionierte Projekt noch in einem sehr frühen Stadium und entsteht derzeit unter dem Arbeitstitel „Project Americas“.

GTA 6: Verfrachtet uns der neue Ableger nach Miami und Südamerika?

Wie „The Know“ des Weiteren in Erfahrung gebracht haben möchte, warten mit Miami auf der einen sowie Südamerika auf der anderen Seite gleich zwei Schauplätze, zwischen denen die Spieler nahtlos hin- und herreisen können. In wie weit die Angaben von „The Know“ den Tatsachen entsprechen, bleibt allerdings abzuwarten. Zu den größten Neuerungen soll die Tatsache gehören, dass erstmals ein weiblicher Charakter in der Hauptrolle in Erscheinung tritt.

Zumal der Nutzer mit seinen Aussagen in der Vergangenheit nicht immer richtig lag. So nannte er zwar schon im Vorfeld der offiziellen Enthüllung erste Details zu „Dark Souls 3“, mit seiner Aussage, dass Microsoft die Rechte an der „Silent Hill“-Reihe übernahm, hingegen lag er im Jahr 2015 gründlich daneben.

Alles in allem bleibt aber ohnehin noch einiges an Zeit, um über „GTA 6“ zu spekulieren, da sich bei Rockstar Games zunächst alles um „Red Dead Redemption 2“ dreht. Analysten gehen zudem davon aus, dass „GTA 6“ nicht vor 2021 erscheint.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Knochenkotzer sagt:

    Das wäre mal ne nette Location, sollte mal was anderes sein. Hoffe sie fangen den Charme gut ein. GTA 5 war gut aber für mich nur interessant wegen der weiten Wege und des riesigen Offroadbereichs. Diesen gab es bei GTA 4 ja gar nicht, nur City war langweilig.

    (melden...)

  2. High-Tech sagt:

    beste news seit ewigkeiten

    (melden...)

  3. jackpotrk sagt:

    Tropisches Setting hab ich schon vor 2 Jahren voraus gesagt. Das es nur einen Weiblichen Charakter geben wird hingegen überrascht mich. Finde ich ganz gut, auch wenn ich nun definitiv keinen käuflichen Sex mehr inGame haben werde.

    (melden...)

  4. xy-maps sagt:

    Ich glaube eher der nächste Teil wird ein reiner Online Titel. Solange sich aber das jetztige GTA Online so gut verkauft wird der release noch weit in der Ferne liegen.

    (melden...)

  5. LDK-Boy sagt:

    Das mit südamerika ist schon mal nicht war.Rockstar betonte immer das GTA in den USA spielen wird.Immer diese insider Spacken.Schade das es wohl erst ende 2019 wird oder gar 2020

    (melden...)

  6. SchnaebiBoy sagt:

    GTA London...

    vor 2022 können wir eh nicht damit rechnen.

    (melden...)

  7. Frauenarzt sagt:

    Wäre auch mal Zeit für einen weiblichen Hauptcharakter.
    Aber wenn dann nur diese eine Frau, nicht wieder 3 Charaktere.

    Aber bis dahin vergeht ja noch ne Menge Zeit.

    (melden...)

  8. BVBCHRIS sagt:

    nich vor 2021 ?

    ach du kacke.

    (melden...)

  9. Knochenkotzer sagt:

    Wobei man aber auch sagen muss, man kann kein anderes Land, keinen anderen Staat so durch den Kakao ziehen wie die USA. Die Amerikaner sind solch ein hohles Volk, und überhaupt gibt es gerade für solche Spielemacher wie Rockstar genug Input für Gags und ähnliches.

    (melden...)

  10. Irritant sagt:

    @Knochenkotzer - solch eine dumme Aussage..
    Amerika ist in Forschung und Wissenschaft ganz vorne dabei... und hat mit unter die besten Universitäten (auch wenn man deren Bildungssystem hinterfragen darf)...

    Die USA haben knapp 500mio Einwohner - darf also quantitativ mit der gesamten EU verglichen werden...

    Wenn ich mir die deutschen Privatsender ansehe dann muss deren Zielgruppe mit sehr wenigen Windungen im Gehirn auskommen...
    Dazu Reichsbürger in D und Ö
    Flat Earther und Chemtrailgläubige... in Europa ist die Bildungs- und Kulturelite lange schon nicht mehr zuhause..

    (melden...)

  11. Rushfanatic sagt:

    Die Schlauesten sind die Japaner 😀

    (melden...)

  12. Irritant sagt:

    @Rushfanatic - du meinst also die die Glitzerpulver schlucken um dann ihren bunten Stuhlgang zu bewundern?

    (melden...)

  13. Sunwolf sagt:

    Wird doch als Gerücht beschrieben und der Typ lag auch nicht immer Richtig.

    Ich finde es enttäuschend das Rockstar bis jetzt nur RDR2 veröffentlicht. Viel kam da noch nicht.

    (melden...)

  14. Peter Enis sagt:

    Haben sie mit dem Erfolg von GTA 5 ja auch nicht nötig.

    (melden...)

  15. Knochenkotzer sagt:

    @Irritant: Amerika ist dumm! Damit musst du schon klar kommen Mister Miyagi!

    (melden...)

  16. BVBCHRIS sagt:

    find ich auch

    sie machen zwar hammer spiele, aber dafür leider viel zu wenig.

    (melden...)

  17. jackpotrk sagt:

    Naja, Deutschland steht den Amerikanern in Sachen Dummheit und schlechter emotionaler Intelligenz auch in nichts nach. @Knochenkotzer

    (melden...)

  18. Bulllit sagt:

    Hamburg wäre eine geile location....kiez (Rotlicht Viertel) Hafen, die Innenstadt....:D

    (melden...)

  19. Cheaterarescrub sagt:

    Das sind Gerüchte also völlig bedeutungslos.

    (melden...)

  20. Frank Castle sagt:

    Muss denn unbedingt jeder Spiele Hersteller in diesen Super starker power Mädel als Haupt Charakter in Video spielen Zug einsteigen 🙁

    (melden...)

  21. Feuchtmacher sagt:

    Setting in Südamerika würde auch ausgezeichnet zu der typischen GTA Storyline passen. Vom kleinen Nobody in Sao Paulo zum Gangsterboss. Auch eine Zeitlinie in der Vergangenheit würde gut passen. Stichwort Medellin Kolumbien. Vielleicht haben sie auch Narcos gesehen. Wäre in jedem Fall sehr cool!

    (melden...)

  22. Moonwalker1980 sagt:

    Ok, Narcos zum Nachspielen mit GTA Vibe! Suuuper, bin dabei. Wenns stimmt.

    Irritant: und in den USA regiert ein Trump. Schlimmer geht nimmer. Von den ganzen religiösen Fundamentalisten, Kreationisten, White Trash, fanatischem Patriotismus und Waffensucht ganz zu schweigen... ;D

    (melden...)

  23. Moonwalker1980 sagt:

    2021... Maaann...

    (melden...)

  24. Kaos sagt:

    @Irritant ... da muss man dir leider widersprechen ... die Amerikaner hinken in den Bereichen Wissenschaft und Forschung weit hinter Europa und asiatischen Ländern ... der rasanteste Forschungsfortschritt - Südkorea, danach folgen Länder wie Schweden , Finnland , Deutschland , Österreich, Frankreich , Griechenland , Estland , Mexiko, Portugal und einige mehr bis dann irgendwann auf den zwanziger Reihen die USA vertreten sind. Der Allgemeinbildungsstandard in der USA ist zudem auch nur Durchschnitt , Lesen und Schreiben der Bevölkerung an 7er oder 8er Stelle , haben eine desaströse Lebenserwartung und eine hohe Kindersterbensrate. Die USA ist nur in einem Punkt Weltführend - Rüstungsausgaben.

    (melden...)

  25. Moonwalker1980 sagt:

    Kaos: dss stimmt leider... was Forschung betrifft ist die USA in den letzten zwanzig Jahren stark abgeschlagen im Gegensatz vor allem zu vielen asiatischen Ländern. Vor allem auch die Industrie ist arm dran, die die amerikanischen Unternehmen fast völlig in südostasiatische Länder verlegt haben, und Trump wird das noch verschlimmern... Einzig das Silicon Valley ist noch eine Vorzeigeregion, auch wenn dort erschreckend viele Akademiker in die Armut und Obdachlosigkeit abrutschen (erst nen Bericht darüber gesehen). Das kommt davon wenn man Aufgaben, für die eigentlich ein Staat zu sorgen hat, wie Gesundheit, Bildung und Soziales privatisiert wird und Konzernen und mildtätigen Privatiers überlassen wird. Die USA ist extrem asozial zur eigenen Bevölkerung, und uns Europäer schimpfen sie Kommunisten, weil unsere demokratischen EU Staaten das machen was sie sollen. Die USA ist eigentlich keine Demokratie, sondern eine libertäre Firma.
    Die USA ist echt ein schlechtes Beispiel für Neoliberalismus und Kapitalismus, und dafür ein Staat auf Pump zu sein, die Schulden der USA sind exorbitant hoch, wie sonst in keinem anderen Land der Welt, und das auf Kosten der armen Amis und des US Mittelstandes, sowie international gesehen der Entwicklungsländer und der armen Länder. Auch ein Grund warum die Amis so gerne Krieg führen, vor allem sie profitieren davon.

    (melden...)

  26. EVILution_komAH sagt:

    Moonwalker
    "und in den USA regiert ein Trump. Schlimmer geht nimmer. Von den ganzen religiösen Fundamentalisten, Kreationisten, White Trash, fanatischem Patriotismus und Waffensucht ganz zu schweigen... ;D"

    Stimmt, eine Ex-Stasi-Tante die maßgebend an der Zerstörung eines Kontinents beteiligt ist, in dem dieser mit Fundamentalisten, Fanatikern und sonstigem zurückgebliebenem Gesocks, mit einem zweistelligen IQ geflutet wird, ist natürlich was gutes.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews