PS5: Analyst glaubt an eine Enthüllung in diesem Jahr

Kommentare (56)

Wird die PlayStation 5 in diesem Jahr angekündigt? Damian Thong, Analyst bei Macquarie Capital Securities, glaubt offenbar daran. Allerdings bezeichnete er das neue Modell nur als "nächste PlayStation", sodass nicht ganz klar ist, ob sich der Mann auf eine komplett neue Generation bezieht. Auch ist unklar, ob es sich wirklich um eine aktuelle Analyse des Analysten handelt.

PS5: Analyst glaubt an eine Enthüllung in diesem Jahr

Sony ist in Bezug auf die Konsolen der aktuellen Generation weiterhin der Marktführer. Allerdings holt Nintendo mit der Switch kräftig auf und Microsoft brachte mit der Xbox One X kürzlich die leistungsfähigste Konsole in den Handel. Auch wenn die PlayStation 4 nach wie vor unzählige Abnehmer findet und sich der Marke von 80 Millionen Exemplaren nähert, dürfte Sony ein wenig in Zugzwang geraten. Rufe nach einer PS5 werden schon länger laut. Und falls wir den Worten von Damian Thong, Analyst bei Macquarie Capital Securities, glauben können, wird die PlayStation 5 schon in diesem Jahr enthüllt.

Laut seiner Einschätzung wird die neue Konsole von Sony im Laufe des Jahres vorgestellt. Wie er zu dieser Einschätzung kam, wollte Thong nicht verraten. Interessant ist aber, dass er gar nicht von einer PS5 sprach, sondern von der „nächsten PlayStation“. Es ist also nicht zweifelsfrei klar, ob mit dieser Konsole eine neue Generation gestartet wird oder Sony ein noch leistungsstärkeres Modell der PlayStation 4 auf den Markt bringen könnte.

Gerüchte über Dev Kits der PS5

Die Aussagen von Thong werden von vorangegangenen Meldungen gestützt. Unter anderem kam das Gerücht in den Umlauf, dass Sony schon Anfang des Jahres damit begonnen hat, die Third-Party-Entwickler mit Dev-Kits der PS5 auszustatten. Zudem tauchte ein Patent auf, das eine mögliche Abwärtskompatibilität beschreibt. An dieser Stelle kam die Vermutung auf, dass eine mögliche PlayStation 5 mit den Spielen der PS4 kompatibel gemacht werden soll. Ob die Abwärtskompatibilität, sofern sie denn wirklich kommen wird, wie im Fall der Xbox One weiter zurückreichen soll, lässt sch dem Patent nicht entnehmen.

Mehr: PS5 – Analyst veröffentlicht weitere Release-Prognose

Von einer leistungsstärkerem PlayStation 5 würden nicht nur die Spiele profitieren, darunter „Days Gone“, das kürzlich in das kommende Jahr verschoben wurde. Auch bereiten sich VR-Hersteller auf dem PC auf eine neue Virtual Reality-Generation mit einer höheren Auflösung vor. Ohne einen Leistungsschub hätte Sony an dieser Stelle das Nachsehen und müsste auf ein neues Modell der PSVR-Brille mit einer höher auflösenden Display verzichten. Ob es ein PlayStation VR 2.0 wirklich geben wird, ist allerdings unklar.

Ist die Prognose noch aktuell?

Was spricht für die Aussage des Analysten? Thong traf schon im Fall der PlayStation 4 Pro eine richtige Vorhersage. Fundiertes Insider-Wissen scheint der Analyse jedoch nicht zugrunde zu liegen. Auch gibt es an der heutigen Meldung einen Haken. Sie wird vom Express verbreitet. Und im Artikel ist nicht näher erläutert, wann die Aussage von Thong getroffen wurde. Tatsächlich sprach der Analyst schon im im vergangenen Mai davon, dass die neue Sony-Konsole im zweiten Halbjahr 2018 erscheinen könnte. Ob der Express diese alte Meldung neu aufgearbeitet hat, ist nicht ganz klar.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. RAZOR xoverx sagt:

    Könnte mir gut vorstellen das Sony einen 3 Jahres Plan verfolgt.
    Alle 3 Jahre ein Upgrade macht doch Sinn, oder ?
    Wer erst nach 6 Jahren ne neue Gen haben will, lässt die Pro-Versionen einfach aus.
    2019 wäre demnach also logisch und würde MS schwer die Suppe versalzen. Das einzige was dagegen spricht ist die verfügbarkeit der Chipsätze zu erschwinglichen Preisen.
    PS5 ~8-10TF und dann 2022 PS5pro ~12-15TF wäre denkbar.

  2. ALOIS sagt:

    Microsoft spielt keine Rolle mehr.
    Sony kann sich nur selbst schlagen.

  3. Shaft sagt:

    "Sony ist in Bezug auf die Konsolen der aktuellen Generation weiterhin der Marktführer. Allerdings holt Nintendo mit der Switch kräftig auf"

    jap. und nike verkauft jede menge turnschuhe. die switch und die playstation haben so viel marktüberschneidung wie supersportwagen und offroader. die märkte ergänzen sich eher, als daß sie konkurrieren.

  4. Spastika sagt:

    Eine neue PSP ?
    Das vollwertige games unterwegs, Switch ding war ja lange sonys ding...
    Der vita kam der Erfolg der ps4 in den weg. Voelleicht starten sie noch einen versuch nach dem Nintendo zeigte dass es geht

  5. stiernacken80 sagt:

    Echt jetzt Leute? Glaubt einer wirklich das vor 2020 eine neue Playstation kommt?
    Ihr seht nicht über den Tellerrand. Nicht MS oder Nintendo sind bezüglich einer neuen Gen die treibende Kraft, sondern die Technik an sich. Den wichtigsten Hersteller diesbezüglich habt ihr schon mehrfach beiläufig genannt: AMD!
    Aufgrund der Mining-Situation und dem daraus folgenden Chipmangel, sowie der exorbitanten Preise, ist mit einem Release vor 2020 niemals zu rechnen. AMD hat es mit Vega verbockt 4k fähige Konkurrenz zu Nvidia zu schaffen, soll aber jetzt schon die Hardware für Konsolen besitzen damit diese natives 4k in 60hz mit all seiner Pracht darbieten?
    Diese Vorraussetzung erfüllt nur Nvidia mit der Titan xp und gtx 1080ti. Und da schaut euch mal die Preise an.
    Wichtiger schon genannter Faktor ist das sich die PS4 im Jahr 2017 bis heute besser verkaufte als die Konkurrenz von MS und Nintendo zusammen. Zudem sehe ich Nintendo nichtmal als Konkurrenz an, da diese einen anderen Weg beschreiten seit langem. Die Kuh wird solange bei Sony gemolken jetzt bis sie tod umfällt. Und das kann ich mehr wie genug nachvollziehen, selbst wenn die Verkäufe nachlassen werden.
    Warten wir mal die neuen AMD und Nvidia Chipätze dieses Jahr ab.
    Zudem bahnt sich mit Atari zusätzliche Konkurrenz an. Hier wird abzuwarten sein, welchen Weg Atari mit seiner neuen Konsole beschreitet, ob es Richtung xbox/ps4 geht oder eher Richtung Streaming wie die Nvidia Shield z.B.
    Es spricht definitiv Nichts für eine next gen innerhalb der nächsten 2 Jahre.

    Übrigens ist es gut wenn sich 4k Fernseher gut verkaufen und selbst wenn die PS4 pro ein Grund dafür ist. Verbesserung der Technik kann nur stattfinden, wenn neue Technik gekauft wird und damit die Entwicklung neuer Technologie begünstigt bzw vorran bringt. So funktioniert Fortschritt. Da spreche ich aus Erfahrung. Zudem senkt die Zahl der Verkäufe den Preis nach und nach für die aktuellen Fernsehgeräte. Gut für uns Verbraucher.

    Abwarten, Tee trinken und die aktuelle Generation genießen statt zu munkeln was vielleicht irgendwann kommen mag. Vielleicht irre ich mich auch und Sony überrascht uns, weil sie es können, mit einer neuen Konsole, auch wenn Nichts dafür spricht...

    Wer weiß, wer weiß...

  6. Argonar sagt:

    Der PSV stand vor allem im Weg, dass Sony keine Spiele rausgebracht hat. Wenn man Nichen-Spiele mag ist es immer noch ein super Teil, weil viel Content raus kommt aber die großen Sachen sind halt ausgeblieben. Und wenn Sony und andere Hersteller das Cross Bye Feature mehr genutzt hätten, würde die Sache anders aussehen.

    Dass die PSV sich nicht gut verkauft hat, daran ist einzig und allein Sony schuld und nicht die PS4, der 3DS, Smart Phones oder was sonst so beschuldigt wird.

    Was eine PS5 angeht, ihr könnt euch sicher sein, dass mit der Konzeption bereits kurz nach dem Release der PS4 angefangen wurde. Mittlerweile hat man sicher einige grobe Vorstellungen was man rausbringen könnte, wenn es notwendig wäre in 1-2 Jahren einen Nachfolger zu präsentieren. Auch wenn man das ganze noch finalisieren müsste.

    Aber so lang sich die PS4 gut verkauft, die Spiele noch gut realisiert werden können und auch die Konkurrenz keine Anstalten haben die nächste Generation einzuleiten, wird Sony an der möglichen PS5 weiterarbeiten, bis der Zeitpunkt gekommen ist.

    Wenn sie erst mit der Entwicklung anfangen würden, sobald sich der Vrogänger nicht mehr verkauft, wären sie viel zu spät dran. Aber man wird sich sicher nicht ins eigene Fleisch schneiden und die aktuelle Generation zu bald abbrechen.

1 2