GTA 5: Premium Edition – Verschiebung in den April und Details zu den Zusatzinhalten – Gerücht

Kommentare (8)

Eine angeblich bevorstehende "GTA 5 Premium Edition" wird scheinbar etwas später kommen als bisher gedacht. Wie Kotaku berichtet, soll das Paket erst im April erscheinen.

Gerüchten zufolge sollte bereits am 23. März 2018 eine „GTA 5: Premium Edition“ in den Handel kommen, deren offizielle Ankündigung noch immer auf sich warten lässt. Dies könnte damit zu tun haben, dass die Veröffentlichung der Premium Edition in den April verschoben wurde, wie die Redakteure von Kotaku berichten. Der Bericht beruft sich auf nicht näher genannte Quellen.

Die sogenannte „GTA 5: Premium Edition“ bringt laut dem aktuellen Gerücht neben dem Hauptspiel auch die Download-Erweiterungen der vergangenen vier Jahre mit sich. Wie Kotaku berichtet, soll auch das Criminal Enterprise Starter Pack in dem Paket enthalten sein. Dieses wurde im Dezember als kostenpflichtiger DLC veröffentlicht.

Zum Thema: GTA 5: Händler listet Premium Edition für die Konsolen

Im Criminal Enterprise Starter Pack sind „GTA 5 Online“-Inhalte  im Wert von 10.000.000 GTA Dollar enthalten. Das DLC-Pack kostet separat rund 30 Euro. Auch im Bundle mit „GTA 5“ wird es bereits angeboten. Enthalten sind:

Immobilien:

  • Executive-Büro in der Maze Bank West
  • Waffenschmuggel-Bunker im Paleto Forest
  • Falschgelddruckerei in der Senora-Wüste
  • Biker-Clubhaus in Great Chaparral
  • Apartment in der San Vitas Street 1561
  • Garage für 10 Fahrzeuge im Exceptionalists Way 1337

Fahrzeuge:

  • Dune FAV
  • Maibatsu Frogger
  • Enus Windsor
  • Obey Omnis
  • Coquette Classic
  • Turismo R
  • Pegassi Vortex
  • Huntley S
  • Western Zombie Chopper
  • Banshee

Waffen, Kleidung & Tattoos:

  • Kompakter Granatwerfer
  • Präzisionsgewehr
  • Kompaktgewehr
  • Stuntrenn- & Import/Export-Outfits, Biker-Tattoos

Die „GTA 5 Premium Edition“ wurde übrigens noch nicht offiziell bestätigt oder angekündigt. Die aktuellen Meldungen sollten demzufolge noch als Gerücht gewertet werden.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Dante_95 sagt:

    Warnung: Das Criminal Enterprise Starter Pack ist nichts weiter als eine dreiste Abzocke von Rockstar Games. Man braucht sich den Schrott nicht kaufen um zu checken, was für ein unglaublich großer Mist hier angeboten wird. Die beliebtesten Gegenstände im Wert von 10.000.000 GTA$. Das ich nicht lache. Bis auf das CEO Gebäude und das ein oder andere Fahezeug ist hier wirklich gar nichts nützlich.

    1. Bunker
    Ohne die notwendigen Upgrades, die im übrigen über 1.000.000 GTA $ kosten, produziert der Bunker nur sehr langsam, wodurch es ewig dauert, Gewinn zu erwirtschaften. Was man auch nicht vergessen darf sind die täglichen Bunkerkosten in Höhe von 8.000 GTA$, die dein Konto zügig leersaugen. Auch der Standort sollte berücksichtigt werden. In dem Fall ist es Paleto Bay, was sich im Norden befinden. Möchte man in LS Waren verkaufen, so darf man eine ziemlich weite Strecke fahren.

    2. Falschgelddruckerei
    Die Falschgelddruckerei ist die zweitschlechteste Verdienstmöglichkeit beim Biker DLC. Und auch hier wird nur sehr langsam produziert, wenn man sich die teuren Upgrades nicht kauft. Diese beruhen sich ebenfalls auf ca. 1 Mio. GTA$

    3. Appartment
    Die Garage ist zugegeben in Ordnung, aber die Wohnung selber schaut leider heruntergekommen aus. Es gibt Mülltonnen, die von innen besser ausschauen, als dieses "Apartment". Low Budget eben. Wäre ein Mittelklasse Apartment wohl zuviel verlangt gewesen? Wahrscheinlich ja.

    4. Fahrzeuge, Helis und Co.
    Das ist ja wohl die größte Frechheit. Wie zur Hölle kommt Rockstar darauf, dass dieser Schund zu den beliebtesten Fahrzeugen in GTA Online gehört? Wo ist der Kuruma, Buzzard oder der Zentorno zum Bsp., welche wirklich zu den beliebtesten Gegenständen in GTA gehören. Was will man mit einem nutzlosen Frogger, der sowieso an jedem Flugplatz zu haben ist? Was kann ein Noob bitte mit einem Dune Buggy anfangen? Wer kauft sich überhaupt so einen Müll?

    Ich hab jetzt schon 60 Tage Spielzeit im Online Modus und noch nie ist mir einer mit diesem Fahrzeug aufgefallen. Es ist ja klar, dass es ein Starter Pack ist und ein Noob kein Hunter, Deluxo oder Savage bekommen soll. Doch das heißt nicht, dass man vollkommen über den Tisch gezogen werden muss.

    (melden...)

  2. Spritzenkarli sagt:

    geh mal wieder raus an die Luft

    (melden...)

  3. cosanos sagt:

    Versteh eh nicht wie manche sich da rein steigern können? Es sind doch nur Spiele und niemand ist verpflichtet sowas zu kaufen und so abzugehen wegen ein Spiel das is sehr fragwürdig.. Bekomme ja schon Angst davor

    (melden...)

  4. xy-maps sagt:

    Das blöde ist halt das dieser ganze Microtransaktion Mist diese Spiel reihe zerstört hat! Singeplayer DLCs wurden zugunsten des Online Modus eingestellt bzw. dafür verwurstet. Ich rechne schon garnicht mehr mit ein GTA 6 sondern eher ein GTA Online 2.

    (melden...)

  5. proevoirer sagt:

    Für manche ist gta online wie ein zweites Leben..wie bei Sims.
    Allerdings höre ich nie wieviel Spaß es doch macht, nur Dollar Villa usw. 🙂

    (melden...)

  6. Stefan-SRB sagt:

    GTA Online ist ein Schrott Kinderfest und hat nichts mehr mit dem guten alten GTA 4 Online Modus zu tun wo man kostenlos eine Menge Spaß haben konnte...

    (melden...)

  7. Frauenarzt sagt:

    @Dante_95

    60 Tage Spielzeit sind 1.440 Stunden.

    Du solltest dem Rat von Spritzenkarli folgen, denn das ist ziemlich krank was du da machst.^^

    Nebenbei ist es sowas von egal was die anbieten. Kein Mensch muss es kaufen.

    (melden...)

  8. Buzz1991 sagt:

    1.440 Stunden ist nicht viel, wenn man bedenkt, dass der Onlinemodus am 1.10.2013 gestartet wurde. Das sind 53 Monate. Vielleicht war @Dante_95 schon von Anfang an dabei?

    Wüsste jedenfalls nicht, was an 27 Stunden monatlich so bedenklich sei. Als ich noch viel Ego-Shooter online gespielt habe, hatte ich nach einem Jahr Battlefield: Bad Company 2 auch 350 Stunden.

    Ich selbst kann mit GTA: Online nichts anfangen. Ohne eine feste Truppe ist es das reinste Grinding-Fest und die Missionen sind monoton. Da fehlt jegliche Kreativität aus dem Einzelspieler, von den Heist-Missionen abgesehen.

    Warum bringt R* Games nicht außerdem mal ein PS4 Pro/Xbox One X Update?

    (melden...)

Kommentieren

Reviews