Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom – Roland zeigt sich im neuen Trailer und Gameplay-Video

Kommentare (1)

Ab sofort steht ein neues Gameplay-Video zum malerischen Rollenspiel-Abenteuer "Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom" bereit. Dieses Mal rückt der spielbare Charakter Roland in den Mittelpunkt des Geschehens.

In wenigen Wochen wird das Japano-Rollenspiel „Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom“ auch hierzulande für die PlayStation 4 sowie den PC erscheinen.

Eigentlich sollte „Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom“ bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht werden. Allerdings entschlossen sich die Verantwortlichen hinter dem Projekt dazu, das Rollenspiel gleich mehrfach zu verschieben. Laut den Machern von Level 5 soll die zusätzliche Entwicklungszeit der grundlegenden Qualität des Abenteuers zugute kommen.

Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom – Das Rollenspiel im neuen Gameplay-Video

Als neuer Releasetermin für den europäischen Markt wurde vor wenigen Wochen der 23. März genannt. Quasi zur Einstimmung auf das vor euch liegende Abenteuer steht ab sofort ein weiteres Gameplay-Video zu Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom“ bereit. Dieses Mal rückt der spielbare Charakter Roland in den Mittelpunkt.

Zum Thema: Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom – Die ersten 18 Minuten im Video

„In der Welt von Ni no Kuni liegt ein Königreich namens Katzbuckel, in dem einst Katzenvolk, Mäusevolk und Menschen in harmonischer Eintracht lebten. Nach einem Putsch wurden das Katzenvolk und sein König Evan verbannt. Ni no Kuni 2: Revenant Kingdom erzählt die Geschichte dieses entthronten Königs, dem es daran lag, sein eigenes Königreich zu errichten und die gesamte Welt zu vereinen“, so Bandai Namco Entertainment zur Handlung des Rollenspiels.

Update: Bandai Namco hat einen neuen Trailer veröffentlicht, in dem der geheimnisvolle Reisende namens Roland in den Mittelpunkt gestellt wird. Roland hilft Evan und bringt ihm bei, was es heißt, ein echter Herrscher zu sein. Das frische Video könnt ihr hier ansehen:

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Bulllit sagt:

    Ich freu mich schon auf den Soundrack von Joe Hisaishi!

    (melden...)

Kommentieren

Reviews