Burnout Paradise Remastered stürmt die UK-Charts

Kommentare (22)

Die britischen Verkaufscharts wurden zum Start in die neue Woche wieder veröffentlicht. Wie üblich wird verraten, welche Spiele sich in der vergangen Woche besonders gut verkauft haben. An der Spitze stehen die beiden Neuveröffentlichungen "Burnout Paradise Remastered" und "Kirby Star Allies".

Burnout Paradise Remastered stürmt die UK-Charts

Electronic Arts hat mit dem von Criterion entwickelten Open-World-Arcade-Racer einmal mehr die Spitze der britischen Verkaufscharts erklommen. Genau wie bereits Anfang 2008, konnte „Burnout Paradise“ in der ersten Verkaufswoche den ersten Platz erreichen, allerdings handelt es sich dieses Mal um die Remastered-Version für PS4 und Xbox One.

Auf dem zweiten Platz folgt mit „Kirby Star Allies“ ein weiterer Neueinsteiger der vergangenen Woche. Seit 1996 wurden übrigens bereits 19 Spiele der Reihe veröffentlicht. Die Fußball-Simulation „FIFA 18“ reiht sich auf dem dritten Platz ein, gefolgt von „GTA 5“ auf dem vierten Rang. Weitere Neueinsteiger haben es nicht in die Top-Ten geschafft.  Das neue „Beast Quest“ Spiel von Maximum Games für PS4 und Xbox One hat in der ersten Woche lediglich Platz 35 erreicht. Die weitere Übersicht über die besten zehn Titel bekommt ihr hier:

 Die UK-Verkaufscharts

  1. (NEU) Burnout Paradise Remastered (multi)
  2. (NEU) Kirby Star Allies (Nintendo Switch)
  3. (4) FIFA 18 (multi)
  4. (1) GTA V (multi)
  5. (6) Mario Kart 8 Deluxe (Switch)
  6. (7) Super Mario Odyssey (Nintendo Switch)
  7. (8) Playerunknown’s Battlegrounds (Xbox One/PC)
  8. (14) EA Sports UFC 3 (multi)
  9. (13) Fallout 4 (multi)
  10. (10) The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch/Wii U)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Frauenarzt sagt:

    Das wundert mich nicht.

    Die Server sind gerammelt voll und die Platin ist alleine in den letzten 2 Tagen von 0,5% auf 1,3% gestiegen.^^

    Das game verkauft sich sicher brutal gut.
    Ist für mich auch der beste Arcade-Racer aller Zeiten. 🙂

  2. Frauenarsch sagt:

    Es melden sich bestimmt gerade viele krank wegen "Burnout"...

  3. proevoirer sagt:

    Das Geschwindigkeitsgefühl war echt aller erste Sahne bei Burnout Paradise.

  4. ALOIS sagt:

    Einmal Platin langt mit aber auch.

  5. Frauenarzt sagt:

    Ja, vor allem gibts keinen Racer der ein besseres Geschwindigkeitsgefühl aus der Verfolgerperspektive aufweisen kann.

    Gibt auch nur 2 Kameraperspektiven - einmal Verfolger und einmal Stoßstange, das wars. 😉

  6. JigsawAUT sagt:

    @Frauenarzt

    Ohne lange überlegen zu müssen würde mir bezüglich Geschwindigkeitsgefühl auf Anhieb The Crew einfallen!

  7. Frauenarzt sagt:

    @JigsawAUT

    Hat das annähernd so ein geiles Geschwindigkeitsgefühl wie BP?
    Kann ich mir alleine von der Aufmachung her schon nicht vorstellen.

    Es gibt ja fast nichts actionlastigeres, rasanteres und crashigeres als die Burnout-Reihe. Mehr Arcade-Action-Fun geht ja gar nicht.

    Dagegen ist ja The Crew schon fast ne Simulation.^^

  8. dharma sagt:

    hoffe EA honoriert diesen Erfolg, so das Criterion endlich ein neues Burnout machen darf

  9. Frauenarzt sagt:

    Es wird von Criterion erstmal ein Spiel kommen, das von Burnout Paradise inspiriert sein könnte.
    http://www.play3.de/2018/03/14/burnout-paradise-criterions-naechster-titel-koennte-von-dem-arcade-racer-inspiriert-sein/

  10. JigsawAUT sagt:

    @Frauenarzt

    The Crew hat kein detailierstes Schadensmodell aber ansonst ist The Crew eine gute Mischung aus Burnout und dem letzten Need for Speed! Geschwindigkeitsgefühl geht in Richtung Burnout und Tuning auf Rollenspielniveau ähnlich Need for Speed! Also sind wir noch weit von einer Simulation entfernt ^^
    Aber The Crew wäre soweit nichts für dich weil es ein Racer mit Onlinezwang ist wegen den ich glaube 7 anderen Autos da so rumfahren also Social-Media-Racer ^^
    Ok die Grafik ist auch nicht besonders gut weil man nunmal mit dem Koenigsegg Agera R dennoch auf der Autobahn von der virtuellen West- bis zur Ostküste geschätzte 10 Minuten mit Vollgas fährt und irgendwo braucht der große Spielplatz auch als Datei Platz ^^

  11. Frauenarzt sagt:

    @JigsawAUT

    The Crew ist gar nichts für mich, da hast du recht.
    Und das mit der Simulation war ja nur ein scherzhafter Vergleich zu Burnout.

    Mit Rennsimulationen kann ich heute z.Bsp. gar nichts mehr anfangen. Früher hab ich nebenbei auch gerne Simulationen gespielt, heute kann es mir fast nicht mehr genug übertriebene Action sein.

    Deshalb liebe ich ja auch so Racer wie BP und NFS Payback, welches ja auch deutliche Parallelen zu BP aufweist, wenn sie auch lange nicht so gut umgesetzt wurden.

    Criterion hat das halt einfach richtig drauf.

  12. AvrilLavigneFan sagt:

    Hätte mit gern ein neuen Teil gewünscht aber dafür ist "Girlfriend" drauf haha

  13. Frauenarzt sagt:

    @AvrilLavigneFan

    Haha, das gefällt dir natürlich besonders. 😉

    Wahrscheinlich hast du eh alle anderen Songs aus dem Soundtrack im Menü deaktiviert, sodass er die ganze Zeit nur "Girlfriend" spielt. 🙂

    Ich mag Avril Lavigne aber auch sehr.

  14. ALOIS sagt:

    Avril Lavigne, ist dass net der Transgender?!

  15. Frauenarzt sagt:

    Avril Lavigne ist schon eine süße Maus.

    Ich finds auch manchmal Hammer, wenn bei BP klassische Musik gespielt wird (Beethoven usw. sind ja auch im Soundtrack vertreten).
    Da kracht und scheppert es laufend und im Hintergrund läuft eine Symphonie von Beethoven.^^
    Kommt manchmal echt gut.
    Kann man natürlich alles nach belieben abspielen lassen und auch einzelne songs deaktivieren.

    Der Soundtrack ist unter anderem auch einfach nur Hammer. 🙂

  16. JigsawAUT sagt:

    Criterion hat ja auch das letzte NfS:Most Wanted für EA bei der vorigen Konsolengeneration entwickelt... das fand ich auch durch den Burnout-Style spitze!

    Natürlich hat mir vom Soundtrack her Burnout Paradise gleich mal am Anfang ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert mit Paradise City von Gn'R... das ist halt auch total meine Musikrichtung!

  17. Wosnleicht sagt:

    Ich habe alle Burnout Teile geliebt, ausser Paradies.
    Die Open World nervt einfach tierisch.
    Ich will blinkende Pfeile die mir den Weg weisen verdammt.

  18. Zockerfreak sagt:

    Warum sich die Leute ne PS4 kaufen um darauf PS3 Spiele zu überteuerten Preisen zu spielen ist schon erstaunlich.

  19. Principito99 sagt:

    @Zockerfreak: ich habe mir die PS4 füt GTA V, Fallout 4 etc.. gekauft, nicht für Burnout Paradise. Es ist aber angenehm, dass so ein grandioses Spiel verbessert nochmal erscheint. Die Verkaufszahlen sprechen ja deutlich aus, dass die Zockergemeinde nicht nur aus Grafikhuren besteht, sondern recht viele noch so unwichtige Dinge wie Spass an einem Spiel wichtig finden. Und wenn ich mir die Kommentare unter den Burnout Paradise-Artikeln so durchlesen, dann hatten viele Zocker viel Spaß mit dem Spiel! Es wird nie ein Spiel geben, dass allen gefällt, daher gibt es auch Leute denen das Open World Konzept nicht gefiel. Die Verkaufszahlen sprechen jedoch für sich!

  20. Frauenarzt sagt:

    @Wosnleicht

    Gerade diese Wegweiser für Blinde sind ja dumm in meinen Augen.

    Das ist ja genau die Herausforderung in einer Open World, dass einem der Weg nicht auf dem Silbertablett serviert wird und einen anschreit: "Hey, siehst du die riesengroßen Blinklichter mit den Pfeilen die nach links zeigen? - Hier muss du links fahren, nur damit dus auch nicht übersehen kannst!" LOL

    Das Auto in BP blinkt wenn man abbiegen sollte bzw. könnte und oben blinkt das jeweilige Straßenschild.
    Aber du kannst trotzdem den Weg wählen den du möchtest um ans Ziel zu gelangen.

    Genau das macht jedes Event einzigartig.
    Einfach geiler umgesetzt wie in jedem anderen Racer.

    Denn warum sollte es in einem Open World Racer nur einen einzigen Weg ans Ziel geben? Das ist doch bescheuert. In BP hat man immer die ganze Stadt zur Verfügung und kann fahren wie und wo man will. GENIAL. 🙂

  21. proevoirer sagt:

    @Principito99
    Ich sehe das ähnlich wie du, aber zwei von drei Spielen die du aufgezählt hast, sind ps3 Spiele.

    Die ps4 ist mit Abstand die schwächste Generation

  22. Dante_95 sagt:

    So ist es und irgendwie wird nur noch sehr wenig Abwechslung und Innovation geboten.

    Wir haben ja bisher nicht mal einen neuen GTA Teil auf der PS4 bekommen oder auch nur ansatzweise ein Lebenszeichen. Oder wie siehts mit ein The Elder of Scrolls, Bioshock, Devil May Cry, Dead Space, Borderlands, Gran Turismo, Saints Row oder halt einen neuen Burnout Teil aus? Man hört leider nichts mehr von den Reihen, außer vielleicht mal ganz selten. GT Sport juckt mich leider nicht, da man ja aus irgendeinen Grund auf Always On umgestiegen ist. Traurig.

    In gewisser Weise ist man dann froh, wenn ein Burnout auf der PS4 erscheint. Auch wenn es nur eine grafisch aufpolierte Version ist und kein neuer Teil. Macht immer noch Spaß 🙂

Kommentieren

Reviews