Battlefield 1: Details zum Oster-Update mit Patchnotes enthüllt

Kommentare (1)

EA und DICE haben das Osterupdate für den First-Person-Shooter "Battlefield 1" mit den offiziellen Patchnotes genauer vorgestellt. Unter anderem wurde die Beleuchtung auf verschiedenen Maps optimiert. Zudem wurden diverse Fehler behoben und Verbesserungen integriert.

Battlefield 1: Details zum Oster-Update mit Patchnotes enthüllt

Electronic Arts und DICE haben das Oster-Update für den Weltkriegs-Shooter „Battlefield 1“ vorgestellt. Die offiziellen Patchnotes verraten die Einzelheiten zum neuen Update des First-Person-Shooters, der für PS4, Xbox One und PC erhältlich ist.

Laut den Machern beinhaltet das Osterupdate zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen für „Battlefield 1“. Unter anderem wurde die  Beleuchtung auf einigen Maps angepasst, was insbesondere von Interesse ist, wenn man aus einem dunklen Innenbereich nach draußen schaut. In vielen Fällen konnte man bisher nicht viel vom Außenbereich erkennen. Mit Update soll der Effekt der Überbelichtung etwas abgemildert werden. Einen Vorher-/Nachher-Vergleich findet ihr auf der offiziellen Seite.

Zum Thema: EAs Forschungsabteilung hat eine selbstlernende KI entwickelt, die Battlefield 1 spielt

Darüber hinaus wurde mit dem neuen Update auch das Team-Balancing optimiert, sodass in laufenden Runden stets ausgeglichene Teams gegeneinander spielen. Das System wird zur Match-Mitte ausgelöst und gleicht die Teams auf Grundlage verschiedener Kriterien an. Diverse Bugfixes und weitere Verbesserungen runden das Update ab.

Battlefield 1 Osterupdate Patchnotes

STABILITÄT UND SPIELERLEBNIS

  • Die Stabilität auf allen Plattformen wurde verbessert.
  • Die Spielersuche für Battlefield 1 Apocalypse-Karten wurde verbessert.
  • Teamausgleich zur Mitte der Runde aktiviert, mit folgenden Kriterien:
    • Es befinden sich 10 oder mehr Spieler auf dem Server.
    • Es muss zur Mitte der Runde eine Änderung der Spieleranzahl im Spiel geben.
    • Differiert die Teamgröße um mindestens 3 Spieler, wird ein Ungleichgewicht vermerkt und innerhalb von 30 Sekunden ein Teamausgleich vorgenommen.
    • Spieler werden nach den Punkten bewertet, die sie beigetragen haben, und nach der Zeit, die sie im Team waren – höhere Werte in beiden Kriterien reduzieren die Chance auf eine Verschiebung bis maximal auf null.
    • Wird ein Spieler durch den Teamausgleich zur Mitte der Runde verschoben, wird er kein zweites Mal verschoben.
    • Spieler in Partys werden nicht verschoben.
    • Spieler in Trupps werden mit geringerer Wahrscheinlichkeit verschoben.
    • Der Teamausgleich zur Mitte der Runde wartet, bis ein Spieler sein Leben verloren hat, bevor er Teams wechselt; befindet sich ein Spieler bereits im Einsatzbildschirm, wenn der Ausgleich stattfindet, muss er in den Einsatz und sein Leben verlieren, bevor er verschoben wird.

WAFFEN, FAHRZEUGE UND GADGETS

  • Ein Problem auf Caporetto wurde behoben, durch das der schwere Bomber zu tief auf der österreichisch-ungarischen Seite spawnte und dadurch sofort vom Boden aus Schaden erlitt.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler hin und wieder Stolperdrähte auslösten, obwohl sie gar nicht auf das Gerät getreten waren.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Howell Automatic (Scharfschütze) eine andere Munitionskapazität hatte als die Werksversion.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Schlachtschiff-Horn hin und wieder nicht aufhörte, zu ertönen.

MAPS UND MODI

  • Die Sichtbarkeit, wenn man aus einem Innenbereich nach draußen blickt, wurde verbessert. Folgende Karten wurden bearbeitet:
    • Amiens
    • Krieg Im Ballsaal
    • Wüste Sinai
    • Verdun-Höhen
    • Soissons
    • Lupkow-Pass
    • Galizien
    • Zarizyn
    • Helgoländer Bucht
  • Das Balancing von „Wolga“ bei Operation „Rote Flut“ wurde verbessert.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler auf „Amiens“ nicht vorgesehene Dächer erreichen konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler nach der Zerstörung von Brücken auf „Amiens“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler beim Verlassen des Forts auf „Monte Grappa“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler in der Nähe der Eroberungsflagge D auf „Festung von Faw“ auf unsichtbare Kollisionen stießen.
  • Die Naturtreue einiger Bäume auf „Somme“ wurde verbessert.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. K.O_SYST3M sagt:

    Hab zu Release BF1 auf der PS gespielt wie ein Verrückter..ab dem 2. DLC wurde es dann öde. vor Kurzem hab ich für den PC BF1+Premium für 18€ bekommen und auf PC bockt das wieder richtig. cool das es immernoch fleißig gepatcht wird

Kommentieren

Reviews