Metro Exodus: THQ Nordic äußert sich zur Verschiebung – Gameplay auf der E3

Kommentare (7)

Die Veröffentlichung von "Metro Exodus" wurde um einige Monate verschoben, wie wir seit heute Vormittag wissen. Erst im ersten Quartal 2019 wird der Shooter auf den Markt kommen. In einem aktuellen Statement geht THQ Nordic nochmals auf die Verschiebung des Titels ein und verspricht für die E3 2018 eine Präsentation mit neuen Spielszenen.

Metro Exodus: THQ Nordic äußert sich zur Verschiebung – Gameplay auf der E3

Seit einigen Stunden ist bekannt, dass die Veröffentlichung von „Metro Exodus“ länger als zunächst geplant auf sich warten lässt. Der Shooter wurde verschoben und soll laut der aktualisierten Release-Planung erst im 1. Quartal 2019 (Januar bis März 2019) in den Handel kommen. Davon sollen nicht zuletzt die Spieler profitieren. In einer inzwischen veröffentlichten Stellungnahme zur Verschiebung geht THQ Nordic nochmals auf dieses Thema ein. Zugleich wird für die E3 2018 die Präsentation eines neuen Spielabschnitts versprochen.

Mehr: Metro Exodus – Weitere Details zu den offenen Arealen enthüllt – Kugeln werden als Währung abgelöst

Im Statement von THQ Nordic heißt es: „Die Entwicklung von Metro Exodus schreitet gut voran. Wir alle sind wirklich begeistert von dem, was wir sehen. Wir haben den Spielfortschritt ständig überprüft, um sicherzustellen, dass wir ein Produkt liefern, das Spieler und Fans der Metro-Serie verdienen. Wir wollen, dass alle Spieler das bislang ambitionierteste Metro-Spiel in der besten Form erleben können. Und wir haben daher beschlossen, den Veröffentlichungstermin auf das erste Quartal 2019 zu verschieben.“

Präsentation einer neuen Spielumgebung auf der E3 2018

Weiter: „Wir wissen, dass dies enttäuschende Nachrichten für Fans sein werden, die gehofft hatten, das Spiel in diesem Jahr spielen zu können. Wir glauben aber auch, dass sie die Ergebnisse dieser zusätzlichen Entwicklungszeit und des neuen Releasedatums schätzen werden. Wir möchten diese Gelegenheit auch nutzen, um zu bestätigen, dass wir auf der E3 im Juni brandneues Gameplay aus einer noch nie gesehenen Spielumgebung präsentieren werden.“

Die Entwicklung von „Metro Exodus“ erfolgt derzeit für PlayStation 4, Xbox One und PC. Weitere Einzelheiten zum kommenden Shooter erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. xy-maps sagt:

    Also steht die E3 dieses Jahr ganz im Zeichen der Spiele Verschiebungen auf Anfang 2019 ;D

    Was wohl passiert wenn RDR2 auch ein weiteres mal verschoben wird^^

    (melden...)

  2. AlgeraZF sagt:

    Dann verschieben sich wohl alle anderen Spiele auf Mitte 2019. 😉

    (melden...)

  3. S t e v e sagt:

    Schade. Auf Metro freu ich mich mehr als auf den ganzen anderen Quark der dieses Jahr noch kommen soll.

    (melden...)

  4. Fatalis sagt:

    Steve dann hast du keine ahnung

    (melden...)

  5. Josefmeister sagt:

    Schade aber nicht so schlimm es kommen genug games dieses jahr!!!

    (melden...)

  6. Horizon91 sagt:

    Wirklich schade... andererseits kommt im Herbst genug zum zocken. Shadow Of The Tomb Raider, RDR2, Battlefield V.

    (melden...)

  7. Obi-Wan Nikobi sagt:

    @Fatalis

    Geschmäcker sind verschieden du Pappnase

    (melden...)

Kommentieren

Reviews