MotoGP 18: Offizielle Feature-Liste und Trailer veröffentlicht

Kommentare (5)

Milestone hat heute eine offizielle Feature-Beschreibung zu "MotoGP 18" veröffentlicht. Darin wird das Rennspiel in das rechte Licht gerückt. Wie sich die Versprechen auf das tatsächliche Gameplay auswirken, erfahrt ihr ab Juni.

MotoGP 18: Offizielle Feature-Liste und Trailer veröffentlicht

Milestone hat heute nicht nur „Ride 3“ angekündigt, sondern auch eine umfangreiche Feature-Liste zu „MotoGP 18“ veröffentlicht. Darin stellt das Unternehmen recht werbewirksam verschiedene technische Neuerungen und Ergänzungen in den Mittelpunkt. Unter anderem heißt es, dass sich optisch viel getan hat und die „Lichteffekte auf Strecken und Motorrädern realistisch wie nie“ in Erscheinung treten.

Nachfolgend seht ihr die ungekürzte Beschreibung aus der heutigen Pressemeldung. Hinzu gesellte sich ein Trailer. „MotoGP 18“ wird am 7. Juni 2018 für PlayStation 4, Xbox One, Windows PC sowie kurze Zeit später für Nintendo Switch veröffentlicht.

Technologie:

  • Unreal Engine 4: Lichteffekte auf Strecken und Motorrädern sind so realistisch wie nie, da alle Lichtreflexe bis ins kleinste Detail wiedergegeben werden können. Dank der verbesserten Partikeleffekte konnte das Team die Wettereffekte sowie die Effekte auf der Strecke verbessern.
  • 3D-Scanning-Technologie: Alle Gesichter der „MotoGP“-Fahrer wurden anhand eines 3D-Scanners nachgebildet, der Kurven und Gesichtsfarben erkennen kann und Real-Time-3D-Modelle erstellt, welche danach von Artists verfeinert wurden.
  • Drone-Scanning-System: Das Drone-Scanning-System wurde dazu genutzt, alle Strecken, Fahrer und Motorräder bis auf die kleinsten Details nachzubauen. Die Strecken wurden so überarbeitet, dass das Layout jetzt mit dem Original übereinstimmt und die Höhenmessung präzise wiedergegeben wird.

Neuerungen:

  • Zwischensequenzen: Dieses Jahr bietet MOTOGP18 zum ersten Mal über 30 Zwischensequenzen. Es gibt sowohl Standard-Zwischensequenzen als auch individuelle Zwischensequenzen, die ikonische Gesten der „MotoGP“-Fahrer nachahmen.
  • MotoGP-ID: Mit der MotoGP-ID haben Spieler einen Überblick über ihre Spielstunden, Anzahl an Rennen, Poles, Siege, Podien und vielem mehr.
  • Beobachtermodus: Dank des online verfügbaren Beobachtermodus können Spieler die Rennen von anderen verfolgen.
  • Tutorials: MOTOGP18 bietet brandneue und interaktive Tutorials.

Physik:

  • Realistische Physik: Dank der realistischen Physiksimulation, gibt das Spiel das Verhalten der Motorräder originalgetreu wieder. MotoGP18 beinhaltet aber auch mehrere Fahrhilfen, die die Simulation auf jedem Level angenehmer gestalten.
  • Verbesserte KI: Durch die erhöhte Skalierbarkeit ist jeder Spieler dazu in der Lage, den Schwierigkeitsgrad zu finden, der am besten zu seinen Fähigkeiten und seinem Fahrstil passt.
  • Skalierbares Schadensmodell: Sowohl optisches als auch technisches Schadensmodell. Je nach Schwierigkeitsgrad kann das Motorrad einer gewissen Anzahl an Unfällen standhalten bis es irgendwann komplett stillsteht.
  • Reifenmanagement: In MOTOGP18 ist es sehr wichtig, sich mit der Laufleistung der Reifen während Trainingseinheiten, Qualifizierungsrunden und Rennen auszukennen. Spieler können den Status ihrer Reifen über die Verbrauchsanzeige abrufen: so können sie ihren Fahrstil dahingehend anpassen, den optimalen Reifenzustand beizubehalten.

Karriere:

  • Weg zu MotoGP: Spieler starten ihre Karriere in der untersten Kategorie, dem Red Bull MotoGP Rookies Cup, mit dem Ziel, der neue MotoGP Champion zu werden.
  • Ruf: Einer der wichtigsten Indikatoren für den Karrierestatus ist der Ruf, welcher den Fortschritt der Spieler aufzeigt und ihnen einen Überblick darüber gibt, wie beliebt sie in der Welt von MotoGP sind. Der Ruf wächst abhängig von Rennpositionen und Teamzielen. Je höher der Ruf ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, an einen Vertrag mit einem angesehenen Team zu kommen.
  • Motorrad-Entwicklung: Spieler können manche Motorradteile verbessern, indem sie ihre Leistung in jedem Rennen im Verlauf der Saison erhöhen. So wird Spielern die Möglichkeit gegeben, ein Motorrad zu kreieren, das auf ihren Fahrstil zugeschnitten ist. Es gibt unterschiedliche Bereiche der Motorradentwicklung:
    • Motor: Spieler können sich aussuchen, ob sie lieber an der Beschleunigung oder an der Spitzengeschwindigkeit arbeiten
    • Bremsen: Spieler können modulare oder aggressive Bremsen für ihr perfektes Motorrad auswählen
    • Federn: Spieler können sich sowohl auf den Kurvenradius als auch auf die Bremsstabilität fokussieren
    • Rahmen: Neben der Geschwindigkeitsstabilität kann auch die Beweglichkeit bei Richtungswechseln verbessert werden
    • Aerodynamik: Der Spieler wählt, ob er die Aerodynamik in Sachen Stabilität oder Geschwindigkeit verbessert

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Verstehe überhaupt nicht warum Rossi da noch mit fährt.

    (melden...)

  2. big ron sagt:

    @Sunwolf
    Weil er es kann.

    (melden...)

  3. Zockerfreak sagt:

    @Sunwolf

    Ich auch nicht,aber er ist immer noch einer der besten.

    (melden...)

  4. Sunwolf sagt:

    @big ron

    Was kann er? Seine besten Zeiten sind rum. Weltmeister wird er eh nicht mehr. Geld hat er genug und an seiner Stelle würde ich die Karriere Beenden.

    (melden...)

  5. big ron sagt:

    @Sunwolf
    Ich würde nicht behaupten, dass seine beste Zeit rum ist. Nur ist die Konkurrenz so stark wie nie. Und die Yamaha ist in den letzten zwei Jahren auch nicht gewesen, was sie mal war. Vinales fährt ja zur Zeit auch nur hinterher.
    Rossi fährt noch mit, weil er den Spaß an der MotoGP und dem Wettkampf noch nicht verloren hat. Das hat er schon öfter gesagt. Und damit hebt er sich deutlich von anderen Fahrern ab, die oft 5-10 Jahre früher aufhören.
    Aber auch ich denke, dass er das noch maximal zwei Jahre macht und dann wird Schluss sein.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews