PlayStation VR: Das allgemeine Marktwachstum liegt unter den Erwartungen, so Sony

Kommentare (30)

Sony Interactive Entertainment zeigt sich mit dem Wachstum des Virtual Reality-Marktes unzufrieden. Laut einer aktuellen Aussage soll der Markt die internen Erwartungen nicht erfüllt haben.

PlayStation VR: Das allgemeine Marktwachstum liegt unter den Erwartungen, so Sony

Vor zwei Jahren berichteten wir noch nahezu täglich von Sony Interactive Entertainments, Oculus‘ und Valves Virtual Reality-Headsets PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive. Heutzutage sind Aussagen zur Virtuellen Realität deutlich rarer gesät, da die Vorfreude der neuen Entertainment-Generation recht schnell im Sande verlaufen war.

Das geringe Wachstum und der langsame Fortschritt des VR-Marktes war gestern auch in einer Investorenveranstaltung von Sony Interactive Entertainment ein Thema. Das Unternehmen hatte betont, dass PlayStation VR zwar weiterhin wächst, jedoch das allgemeine Wachstum des VR-Marktes unter den Erwartungen bleibt. Man hatte letztendlich mit einem erfolgreicheren Start gerechnet.

Dies hatte auch Matt Conte von Oculus in einem Interview mit Games Industry unterstrichen, Seiner Aussage nach ist die Virtuelle Realität immer noch ein kleiner Markt, da nicht so viele Headsets erschienen waren, wie man vor Jahren gehofft hatte. Im Weiteren sagte Conte: „Es wächst und es wächst tatsächlich in einer ganz ordentlichen Geschwindigkeit, aber man sollte bei jeder Entscheidung, die man trifft, darüber nachdenken: Wie bekommt dies meinen Titel in die meisten Nutzerhände wie möglich?“

Mehr: PS4 in der finalen Phase des Lebenszyklus, sagt der PlayStation-CEO

Bei Oculus empfiehlt man den Entwicklern die Spiele für alle Plattformen zu veröffentlichen, wobei man man auf Exklusivität verzichten möchte, um das Marktwachstum zu fördern. Bisher sei die Virtuelle Realität allerdings noch in der Nische angesiedelt und es würde keinem Entwickler etwas bringen, in der Nische der Nische zu sein. Nichtsdestotrotz haben all die großen Unternehmen bekräftigt, dass man an dem VR-Markt festhält.

Quelle: Eurogamer

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Frauenarzt sagt:

    LOL
    Nur noch eine Frage der Zeit bis dieses PSVR Klumpert komplett vom Markt verschwindet. 😉

    (melden...)

  2. Zockerfreak sagt:

    Sony sollte sich so schnell wie möglich um wichtigere Sachen kümmern und VR begraben.

    (melden...)

  3. ilija1984 sagt:

    Ich finde sie cool aber ich wollte auf eine vr Brille warten bis sie komplett kabellos ist.

    (melden...)

  4. Hendl sagt:

    vr in verbindung mit anderen pheriperiegeräten sind die zukunft...oder wollt ihr ewig mit euren controllern rumwurschteln?

    (melden...)

  5. Frauenarzt sagt:

    @Hendl

    Ich schon, ja.

    Es wird nie ein besseres Teil zum Zocken geben als ein gamepad.
    Sowie es niemals einen gleichwertigen oder gar besseren Ersatz von einer Maus und Tastatur geben wird.

    Haptische Eingabegeräte sind nunmal besser als alles Andere. Da können die erfinden was sie wollen. Alles Gemurks dieses Getouche oder in der Luft rumfuchteln.

    (melden...)

  6. President Evil sagt:

    Sony MUSS hier einfach mehr subventionieren.

    VR ist der grösste Fortschritt der Spielbranche seit über 10 Jahren
    VR bietet ein fantastisches Spielgefühl, dass mit nichts zu vergleichen ist.
    Mit PSVR hat Sony ein tolles Produkt, welches sich vor teurem PC VR nicht zu verstecken braucht.

    ABER

    Sony soll zusehen, dass es grosse Titel gibt, welche die Kunden auch überzeugen.

    Selbst bei mir als grossem VR-Enthusiast ist der Helm in den letzten 2-3 Monaten verstaubt (abgesehen von 2 Wipeout MP Sessions).

    Naja. Heute Abend geht's dank dem TNG-Update mal wieder zurück auf die Enterprise bei ST BC mit ein paar Kumpels.
    Danke Ubisoft! (Dass ich das mal sage....)

    Aber Sony versagt in diesem Bereich komplett

    (melden...)

  7. Dmx5656 sagt:

    @President evil

    Sehe ich auch so.
    Hoffe dass der eine Shooter was kann (4vs4) online... und die E3 paar fette dinger bringt.

    (melden...)

  8. Shaft sagt:

    Daß das allgemeine Marktwachstum unter den Erwartungen liegt, liegt innerhalb meiner allgemeinen Erwartungen.

    (melden...)

  9. 3DG sagt:

    Wer hätte das gedacht? Wenn es keine Vielfalt an echten Spielen gibt, muss man sie nicht wundern. Bis auf Resident Evil 7 gibt's nicht in solcher Qualität. Der Rest sind höchstens demo odwr knapp darüber. Das reicht einfach nicht. Die Vita hatte das gleiche Problem, tolle Technik bringt nichts wenn keine guten Spiele dafür kommen. Und 3 Spiele reichen nicht aus damit die Leute es zufrieden kaufen.

    (melden...)

  10. xTwoFace619x sagt:

    Bei mir verstaubt die absolut nicht...wenn nicht gezockt wird ( und ich habe bereits 20 spiele und ettliche die noch gekauft werden) dann wird youtube oder vr erfahrungen genoßen.

    (melden...)

  11. President Evil sagt:

    @3DG

    „Bis auf Resident Evil 7 gibt's nicht in solcher Qualität.“

    Also das ist quatsch. Dirt Rally, Skyrim, Farpoint, wipeout, Doom, ST BC ect halten da locker mit und sind vollwertige Games.

    Was fehlt ist so ein echter Seller.
    Was fehlt für PSVR ist sowas wie ein GOW für die PS4

    (melden...)

  12. Cheaterarescrub sagt:

    Sony unzufrieden. (kopfschüttel) Logisch es gibt zu wenig AAA Titel.
    Farpoint, Dirt Rally, Star Trek BC. Resi 7,...... sind zu wenige AAA Titel.

    Dank VR 😀 werden wir heute wieder Star Trek BC zocken 😀
    Ich dachte die Erweiterung ist Kostenlos aber die 15 € ist es mir auf alle Fälle wert.

    (melden...)

  13. NoResponse sagt:

    War doch klar.

    (melden...)

  14. Buzz1991 sagt:

    Stimme President Evil und 3DG zu.

    @President Evil:

    3DG hat aber in sofern Recht, dass Sony selbst VR völlig vernachlässigt und allein in den letzten 4 Monaten gerade mal Durchschnittliches geliefert hat (The Inpatient, Bravo Team). Ok, Moss muss man auf jeden Fall als positives Beispiel erwähnen. Von den eigenen 1st-Party-Studios mal ganz zu schweigen.

    (melden...)

  15. Nur mit Niwo sagt:

    Oh, darf ich erinnern? "Nein VR ist die Zukunft" LOL. Ich sitz hier auf dem Klo, lese das und lache einfach nur noch. Ich war mir so sicher das sich diese Art von Gaming NIE durchsetzen würde. Stampft es ein und macht was vernünftiges. Dasselbe mit diesem Eyetoy oder wie dieser Quark hieß. Spielen heut nicht mal mehr 0.2% der Gamer damit.

    (melden...)

  16. President Evil sagt:

    @Buzz
    Was Sony selbst anbelangt absolut, ja

    (melden...)

  17. i-fix-it sagt:

    Richtig ! mehr AAA Spiele müssen her, dann hat Sony nichts mehr zu meckern.
    PS5 + PSVR 2 Pflichtkauf 🙂

    (melden...)

  18. Frauenarzt sagt:

    Wie Viele hier versuchen es sich schönzureden ist so putzig.^^

    Selbst wenn dann der endgültige Untergang schon sicher ist, wars trotzdem saugeil für manche hier.
    Soo lieb. 🙂

    Ich hatte von Anfang an recht. Und ihr werdet es schon bald sehen.

    (melden...)

  19. Dmx5656 sagt:

    Du hast noch gar nix ;). Nur wie immer blöde sprüche ^^

    (melden...)

  20. President Evil sagt:

    Seid wann trollst du eigentlich wieder hier frauenarzt?
    Scheint für dich sowas ähnliches zu sein wie für den Raucher die Kippe

    (melden...)

  21. Cheaterarescrub sagt:

    Was der play3 Troll sagt geht mir sowas von am Arsch vorbei. 😀 😀 😀 Hahaha
    Für uns heißt es jetzt VR Brille auf und "Engage" 🙂

    (melden...)

  22. H-D-M-I sagt:

    Hatte mir letztens "Wipeout" auf Twitch angeschaut. Derjenige nutzte die vorhandene VR-Möglichkeit.
    Nun ja... meiner Meinung nach fehlt einfach dem Ganzen noch die nötige Hardware. Sicher an sich ein geiles Spielgefühl, doch grafisch sah es im Gegensatz zur normalen Version einfach schlecht aus. Auch vom Tempo her war vernahm ich es als sehr langsam.
    Und so würde ich es auch noch bei anderen Spielen betrachten. Für so eine Anschaffung erwarte ich halt mehr als nur schlichte Grafik und ein lahmes Spielgefühl.
    Hmmm... trotzdem ist der Reiz ja da. 😀

    (melden...)

  23. President Evil sagt:

    @HDMI

    Du guckst dir VR auf twich an und findest das VR Gefühl unzureichend??

    Oehm ja. Kann ich irgendwie verstehen ^^

    (melden...)

  24. blaqwash sagt:

    @President
    genau so viel Wissen oder vielmehr nicht Wissen haben 99% der VR Hater hier.
    Sofern ist es sinnfrei hier irgendwelche Diskussionen über das Thema VR zu führen

    (melden...)

  25. -TOMEK- sagt:

    Ooooooh nice jetzt weiss ich schonmal das du aus der steiermark kommst frauenheld..... Sehr gut 😉

    (melden...)

  26. radar74 sagt:

    Solange die Grafik und Bildschirmauflösung nicht besser wird und mehr Games kommen, ist das Dauer eine reine Totgeburt. Wenn es mit der PS5 keine Verbesserung geben wird, verschwindet es genauso wie EyeToy oder Move.

    (melden...)

  27. Frauenarzt sagt:

    @TOMEK

    Wie kommst du bitte auf die Steiermark? LOL

    (melden...)

  28. feabhra sagt:

    Das liegt wohl eher an der Tatsache, dass für VR kaum wirklich tolle Spiele erscheinen. Die Meisten wirken eher wie bessere Grafik Demos. Hätte man für Spiele wie No man's sky oder Elite Dangerous bei der PS4 VR Unterstützung, sähe die Sache wohl noch ein wenig anders aus. Die Anfangs Blockbuster Eve Valkyrie oder Battlezone VR waren fast noch die Besten Spiele. Spiele wie Mortal Blitz waren zwar gut, aber mit 45 Minuten Durchspielzeit leider viel zu kurz. Ich kenne kaum ein VR Spiel, was richtig lange fesselt.
    Und Star Treck Bridge Crew war für Viele zu kompliziert zu steuern. So wirkt das ohne VR fast genausogut oder schlecht.

    (melden...)

  29. feabhra sagt:

    @H-D-M-I
    Ja, das stimmt, Wipeout ohne VR wirkt sowohl grafisch als auch geschwindikeitstechnisch weit besser. Mit VR sieht das eher enttäuschend aus, so als ob man nur auf einem Riesenbildschirm mit schlechter Auflösung spielt. Kaum Geschwindigkeitsgefühl.

    (melden...)

  30. sAIk0 sagt:

    Was man hier für einen Stuss von unwissenden lesen muss ist ja echt nimmer normal. Die Technologie ist nunmal noch völlig in den Kinderschuhen. Aber jeder der schon einige Stunden in VR zocken durfte wird das bestätigen, dass VR das Gaming mindestens um eine riesen Komponente erweitern wird. Ich habe die PSVR jetzt ca. ein halbes Jahr und zocke damit noch immer gern und regelmäßig. Wer sich damit zufrieden gibt, dass es eben die erste Generation ist der wird außer der Spieleauswahl wenig zu meckern haben und sich mehr daran freuen als negative Punkte zu finden. Es ist eben ein Erlebnis das man nicht beschreiben kann sondern erleben muss.

    Wenn dann hier welche was von sich geben, dass es nix besseres gibt als ein Gamepad der hat noch nie einen Shooter mit Aim Controller gezockt. Oder rennen Soldaten etwa mit Gamepad welches das Gewehr steuert durch die Schlachtfelder weil sie damit besser und intuitiver zielen können? VR ist einfach realer, es ist ein mitten drin Gefühl. Und die Steuerung über entsprechende Eingabegeräte hebt das ganze auf eine komplett neue Ebene.
    Momentan fehlen mir auch noch die absoluten Killerspiele. Es gibt viele gute, ja. Aber für mich persönlich zuviel Weltraum und Zombischrott. Aber auch das wird sich ändern. Und irgendwann wird VR nichtmehr wegzudenken sein wie heute die Smartphones, Gaming PCs oder sonstige Technologienen die man in ihrer Anfangszeit verspottet hat.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews