Mothergunship: In der Demo kann man die verrücktesten Waffen erstellen

Kommentare (1)

In der frisch veröffentlichten Demoversion des Bullethell-Shooters "Mothergunship" haben die Spieler die Möglichkeit die verrücktesten Waffen herzustellen.

Mothergunship: In der Demo kann man die verrücktesten Waffen erstellen

Die Verantwortlichen von GRIP Digital und Terrible Posture Games haben eine Demoversion zum kommenden Bullethell-Shooter „Mothergunship“ veröffentlicht. Mit dieser erlaubt man den Spielern Waffen zu erstellen und zu modifizieren, wobei man grenzenlose Freiheit erhalten soll, die die wahnwitzigsten Kreationen ermöglicht. Die Demo steht auf der PlayStation 4, der Xbox One und dem PC zur Verfügung.

„Eine raketenwerfende, 20-läufige Shotgun? Ab dafür. ‚Kann ich Sie für einen Flammenwerfer begeistern, dessen Feuer an den Wänden abprallt?‘ Sehr gerne“, heißt es von offizieller Seite zu der Demo. „Das alles zusammen mit einer Arena für Testläufe, sowie einer kleinen Story in der neuen Demo zu MOTHERGUNSHIP.“

Die Entwickler werden in der ersten Woche nach der Demo-Veröffentlichung die besten Waffenkreationen auf Facebook und Twitter teilen, weshalb die Community ihre Kreativität unter Beweis stellen soll. Unter allen Einsendern werden zufällig besondere Goodies zum Launch des Spiels verteilt. Im Laufe dieses Jahres soll „Mothergunship“, der geistige Nachfolger zu „Tower of Guns“, auf Disc für PlayStation 4 und Xbox One sowie digital für den PC erscheinen.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Highman sagt:

    Grad mal angezockt. Macht recht spass. War bis jetzt aber recht leicht. Das waffen-bau-system funktioniert überraschend gut. Kann man bestimmt verrückten sh*t damit bauen

    (melden...)

Kommentieren

Reviews