Death Stranding: Die bekannten Schauspieler sollen nicht dazu beitragen, Spiele zu legitimieren

Kommentare (14)

Geht es nach Hideo Kojima dann sollen die zahlreichen Schauspieler, die an "Death Stranding" beteiligt sind nicht dabei behilflich sein, das Spiel zu verkaufen oder Videospiele zu legitimieren. Stattdessen sollen sie dem Projekt ihre eigene Note mitgeben und den Titel zu einem insgesamt besseren Spiel machen.

Zur E3 2018 hat Hideo Kojima einen ersten Blick auf das Gameplay von „Death Stranding“ geboten, was aber mehr Fragen aufwarf, anstatt sie zu beantworten. Mit dem neuen Trailer wurden auch zwei weitere bekannte Schauspielerinnen als Hauptcharaktere des Spiels bestätigt. Es handelt sich um Lindsay Wagner und Léa Seydoux, die neben Mads Mikkelsen, Norman Reedus und  Guillermo del Toro eine Rolle in dem kommenden Titel spielen werden.

Die PlayStation Classic kann ab sofort vorbestellt werden.
Jetzt bei Amazon für 99,99 Euro reservieren

In der Community steht aufgrund der zahlreichen bekannten Schauspieler die Vermutung im Raum, dass diese dazu beitragen sollen, diesem Spiel zu mehr Verkäufen sowie  Videospielen allgemein zu mehr Aufmerksamkeit und einem besseren Ruf zu verhelfen. Doch glaubt man dem Spielemacher Hideo Kojima, dann ist das keineswegs der Grund für die Beteiligung der Schauspieler. Stattdessen wolle er mit Menschen zusammenarbeiten, die dem Projekt eine eigene Note mitgeben.

„Das ist überhaupt nicht mein Ziel“, sagte Kojima zur Vermutung, dass die Schauspieler dabei helfen sollen Videospiele zu legitimieren. „Die Entwicklung von Spielen erfordert viel Energie und erfordert viel Zeit und ist etwas, in das man sein Leben investiert. Ich bin sicher, es ist der gleiche Fall, wenn man einen Film dreht, aber wenn man so viel investiert, denkt man nicht darüber nach, ob Schauspieler verkaufen oder ob sie berühmt sind oder ob sie etabliert sind. Für mich geht es mehr darum mit Leuten zu arbeiten, denen ich vertraue und mit denen ich gerne arbeite.“

Zum Thema: Death Stranding: Auch wie ein Shooter spielbar, Ziel ist aber, die Welt wieder zu verbinden – Sam der einzige spielbare Charakter

Weiter erklärte er: „Früher haben wir keine Schauspieler benutzt – wir haben Charaktere von Grund auf neu erschaffen, so wie sie es in Anime gemacht wird. Ich mache seit 32 Jahren Spiele und die Technologie ist jetzt so fortgeschritten, dass ich alles, was ich mir vorstellen kann, mit 100% iger Genauigkeit umsetzen kann. Aber das ist nicht interessant, weil es kein analoges Element mehr hat, kein organisches, lebendiges Element. Zum Beispiel, wenn ich Norman hier hätte, könnte ich sagen, ich möchte, dass er auf diesem Stuhl sitzt und er wird sagen, nein, ich denke, es wäre besser, wenn ich hier sitzen würde. Und ich gehe darauf ein, werde sehen, was daraus wird.“

Durch die Zusammenarbeit mit anderen kreativen Menschen soll das Endprodukt noch besser werden als wenn es nur einem Kopf entspringt. „Ich möchte die Art von chemischer Reaktion bekommen, die sich aus dem Einsatz dieser Schauspieler ergibt, um das Spiel zu entwickeln und das Spiel gemeinsam zu entwickeln. Arbeiten mit Norman, Arbeiten mit Mads, Arbeiten mit Lindsay, Arbeiten mit Lea – alle von ihnen tragen viel dazu bei und haben viele Ideen. Vor allem Mads – er ist der Typ, der manchmal das ganze Set übernimmt“, bestätigte Kojima.

„Death Stranding“ wird derzeit für PS4 entwickelt. Ein Termin wurde noch nicht angekündigt.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. ResiEvil90 sagt:

    Mir egal warum die Schauspieler dabei sind ich finde es gut das sie ihren Teil dazu beitragen! Ich finde das macht Mads, Norman und co nur Sympathischer! Ich bin wirklich gespannt worum es letzendlich geht. Ich habe schon diverse vermutungen aber lasse mich überraschen 🙂

    (melden...)

  2. ResiEvil90 sagt:

    Ich frage mich ob Death Stranding auf der Erde spielt oder auf einem Erd ähnlichen Planeten? Man hat ja schon Pottwale gesehen aber vielleicht waren das auch nur Illusionen? Villcht geht es darum auf einem Erd änlichem Planeten den Menschen zu etablieren um Kolonisation? Die Würmer sind villcht die Eiweißreiche Nahrung? Und auf diesem Erd ähnlichen Planeten haben die Menschen ihre Rechnung ohne diese feindseligen Monster/Außerirdischen gemacht? Villcht liege ich auch komplett auf dem Holzweg? 🙂

    (melden...)

  3. President Evil sagt:

    Naja, wenn man das Budget dazu hat...

    Ich finde die Wahl der Schauspieler jedenfalls gelungen. Gute Charakter Darsteller!

    @PresiEvil90

    Keine Ahnung. Es sieht ein bisschen wie Iceland aus?
    Aber jedesmal wenn ich was zu diesem Spiel sehe, habe ich das Gefühl ich kapiere einfach gar nichts 😀

    (melden...)

  4. ResiEvil90 sagt:

    @President Evil

    Ja es sieht aus wie Island und Hideo kojima hat sich bei der Entwicklung des Settings auch an Islands Fauna und Umgebung bedient soweit man das erkennen kann. Und er selber sagte das ja auch das Island als Vorlage dient.
    Aber das muss ja nicht zwingend bedeuten das man auf Island spielt oder?
    Villcht ist es auch ein Erd änlicher Planet der halt aussieht wie Island.
    Aber es kann am ende auch einfach nur Island sein xd
    Ist echt schwer das gesehene richtig zu deuten^^

    (melden...)

  5. SkywalkerMR sagt:

    Neeeeeeeeeeiiin, natüüüüüüürlich nicht!..................

    (melden...)

  6. Moonwalker1980 sagt:

    Keine Ahnung warum das überhaupt hinterfragt oder infrage gestellt wird. Wozu sind denn Schauspieler da? Sapperlott, um genau sowas zu machen. Warum fragt bei Filmen niemand warum bekannte Schauspieler mitspielen? Also entweder sind sie gut und/oder sie kommen gut an.

    (melden...)

  7. SkywalkerMR sagt:

    Einfacher Unterschied: Bei Filmen die Gesichter der Schauspieler „zu verändern“, um sie entsprechend zu verfremden und sich die Zuschauer mehr auf die Geschichte konzentrieren zu lassen, ist um ein hundertfaches kostspieliger als in Videospielen. Es gibt einen Grund, warum Naughty Dog oder Ubisoft oder was weiss ich nicht die Ebenbilder ihrer Sprecher verwenden, sondern eigene und neue Charaktere erschaffen.
    Hätte Hideo hier auch machen können, aber er hat sich bewusst dafür entschieden, die Gesichter der Schauspieler 1:1 zu verwenden. Das ist nichts anderes als Werbung. Er wirbt auch nicht umsonst mit den Namen der Schauspieler. Macht Naughty Dog das auch? „Nolan North in: Uncharted!“... ? Nö.
    Man lockt Kunden gerne mit bekannten Dingen, wenn man befürchtet, dass sich ein Produkt nur schwer verkaufen lassen wird.

    (melden...)

  8. ResiEvil90 sagt:

    @Skywalker

    Und wo ist das Problem?

    (melden...)

  9. Argonar sagt:

    Wenn man nur mit Schauspielern werben wollte, hätte es sicher deutlich berkanntere gegeben, die auch mitgemacht hätten.

    Dass die Charaktäre in anderen Spielen oft ausgedacht sind, liegt auch daran dass man Franchises aufbauen möchte, die auch ohne den Schauspieler funktionieren. Was passiert wenn man das nicht macht hat man ja bei Assassin's Creed und Lucy gesehen.

    Bei dem Spiel hier wird es keine Sequels geben, also kann man ruhig die Gesichter der Schauspieler nehmen. Ob sie jetzt in einem Film oder in einem Spiel eine Rolle spielen ist ja total irrelevant.

    @SkywalkerMR
    In Filmen könnte man stattdessen einfach Noname Schauspieler nehmen. Und obwohl das manchmal gemacht wird, setzt man meistens auf namhafte Größen. Da beschwert sich auch niemand.

    (melden...)

  10. Rushfanatic sagt:

    Spielt doch keine Rolle, so verschmelzen Film und Videospiel noch mehr miteinander

    (melden...)

  11. SkywalkerMR sagt:

    @Resi: dass Kojima etwas anderes behauptet?

    @Argonar: je bekannter desto teurer, ist doch logisch.

    (melden...)

  12. Wosnleicht sagt:

    Dem Typ merkt man echt an dass er nicht nur ein Game entwickelt sondern dafür lebt.
    Schön zu sehen wenn jemand so in seiner Arbeit aufgeht.

    (melden...)

  13. Spritzenkarli sagt:

    ohne die Schauspieler wird man einen Nordic Walking Simulator nicht so gut verkaufen können

    (melden...)

  14. VisionarY sagt:

    Naja wenn wir ehrlich sind wissen wir alle den Hauptgrund. Kojima ist schon immer sehr großer Filmfan gewesen, und es war schon immer sein Traum Film Regisseur zu werden.
    Da es mit der Filmindustrie nicht geklappt hat sind die Schauspieler in den Spielen wohl eher die Möglichkeit für Ihn persönliche Träume (Zusammenarbeit mit seinen Lieblings-schauspielern) zu realisieren.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews