Uncharted: Laut Amy Hennig gibt es noch genügend Material, um die Serie fortzusetzen

Kommentare (21)

Die "Uncharted"-Schöpferin Amy Hennig hat in einem aktuellen Interview betont, dass es noch zahlreiche Möglichkeiten gibt, um die Action-Adventure-Reihe fortzusetzen.

In der vergangenen Woche berichteten wir bereits davon, dass die „Uncharted“-Schöpferin Amy Hennig mitgeteilt hat, dass sie Electronic Arts nach der Schließung von Visceral Games verlassen hat. Aktuell ist sie mit der Eröffnung eines eigenen Indie-Studios beschäftigt. Jedoch hat sie in einem aktuellen Interview mit Gamereactor noch einmal über Naughty Dogs erfolgreiche Action-Adventure-Marke gesprochen.

„Ich habe über zwei Jahre lang an Uncharted 4 gearbeitet und die fundamentale Geschichte mit dem Piratenutopia und dem ganzen Zeug ist alles die Recherche, die ich gemacht habe und die Struktur des Spiels war in der Art vorbereitet“, betonte Hennig. Obwohl sie „Uncharted 4: A Thief’s End“ nicht selbst fertigstellen konnte, so verspürt sie weiterhin Liebe und Besitzansprüche für das Spiel. Da jedoch jeder Schöpfer seinen eigenen Stempel hinterlassen muss, hat auch Naughty Dog unter der Leitung von Neil Druckmann einige Sachen gemacht, die Amy Hennig nicht in den Sinn gekommen wären. Die Frage ist jedoch, ob man die Serie auch weiterführen könnte.

Mehr: Amy Hennig – Die „Uncharted“-Schöpferin hatte Electronic Arts im Januar verlassen – Gründet ein eigenes Studio

„Ich glaube, dass es schwierig ist, da sie es so ziemlich mit einer Schleife abgeschlossen haben und den Flash Forward hatten“, erklärte Hennig zunächst, ehe ihr einige Ideen in den Sinn gekommen waren. „Ich denke, dass es noch eine Menge Material gibt, das man mit Cassie, mit der Tochter, fortführen könnte. Man könnte Flashback-Geschichten mit Nathan Drake machen … man schaue sich nur Indiana Jones an. Es gibt nicht wirklich ein Limit. Man kann immer zurückspringen und eine Geschichte mit einem älteren Charakter erzählen, die einem eine komplett andere Färbung bietet, was ziemlich cool ist.“

Allerdings könnte man Nathan Drake auch in einen jungen Indiana Jones verwandeln. Hennig ist aus diesem Grund auf den „Uncharted“-Film gespannt, da dieser scheinbar einen jüngeren Nathan Drake in Szene setzt. Sony Interactive Entertainment und Naughty Dog haben jedoch noch nicht verraten, wie es mit der Reihe nach „Uncharted: The Lost Legacy“ weitergehen wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Melk die Q sagt:

    sehr cool! Der letzte Teil war mehr als überzeugend!

  2. Karottenmuffin sagt:

    Würde mich freuen, wenn's mit Uncharted weitergeht.

  3. BigBOSS sagt:

    Diese Frau ist eine gute Autorin, wenn man die Hintergrund Geschichte
    von den Uncharted Spielen sich ansieht, merkt man das. Die Liebe zum Detail.
    und die historische Recherchen das Sie gemacht haben, Tempel, Dolche, das Design
    des Umlandes etc.Fast Historisch korrekt. Ich finde es immer noch eine Schande, das
    Sie wegen Neil Druckmanns Ego gehen musste.

    Das war genauso wie bei den Castlevania Spielen da meinte einer, der könne ein bessere Spiel wie koji igarashi machen, und er musste gehen. Heute ist die Serie tot.

  4. DUALSHOCK93 sagt:

    Bitte nicht reicht mal langsam...

  5. SkywalkerMR sagt:

    Also war das ganze PR-Geblubbere „der definitiv letzte Teil“ wieder mal nur eine Lüge.

  6. Abe_Oddworld sagt:

    @Skywalker Nein, war es nicht. Diese News sagt überhaupt nichts aus. Amy Henning ist schon lange nicht mehr bei Naughty Dog und deswegen kann sie sabbeln was sie will, ohne dass es etwas mit einem möglichen Release von Uncharted zu tun hat.

  7. daywalker2609 sagt:

    @SkywalkerMR:

    Wurde ja nie so gesagt. Es wurde nur behauptet das es der letzte Teil von ND ist, da die Marke aber Sony gehört können sie nicht entscheiden wie es weiter geht.

  8. Horizon91 sagt:

    Sie hat ja keine Rechte an Uncharted. Die liegen wohl bei Naughty Dog / Sony.
    Somit kann Sie noch so viel erzählen, mit Ihrem Indie-Studio wird sie definitiv kein neues Uncharted heraus bringen.
    Würde mich aber freuen, wenn Naughty Dog irgendwann ein neues Uncharted veröffentlich, so aller The Lost Legacy.

  9. DonFlamingo sagt:

    Ich könnte mir ein sehr düsteres uncharted vorstellen ähnlich wie the last of us part 2

  10. Plastik Gitarre sagt:

    nach fast 10 jahren sind mir die charktere so ans herz gewachsen. habe mich schon fast wie ein teil der familie gefühlt. sully der alte haudegen immer trinkfest, nathan ein wahrer glücksritter und elena die wohl sympathischste videospielfrau ever.
    am ende zu sehen das die beiden sich gefunden haben mit haus am strand und einer süßen tochter da war ich schon fast neidisch.
    danke das ich teil dieser wunderbaren geschichte sein durfte.

  11. Moonwalker1980 sagt:

    Plastikgitarre: beide Daumen hoch!!
    Würde mir ja wirklich gefallen, wenn sie in zwei, drei Jahren nochmal einen gigantomanischen Teil raushauen würden, der dann alle vorigen Teile in jeder Hinsicht übertrifft. Ich hab das Gefühl, dass da noch was kommt in dieser Richtung. Zumindest ist Hoffnung da. 😉 😀

  12. aschu sagt:

    Uncharted, eine der besten Videospielreihen die ich kenne, aber ohne ND und ND. Bin mir nicht so sicher ob das gut wäre.

  13. merjeta77 sagt:

    Uncharted braucht auch kein Mensch auf der Welt wird einfach langweilig und ABZOCKE orientiert.

  14. Illuminati6.6.6 sagt:

    Uncharted kann noch nicht vorbei sein. Da muss noch was kommen. Und wenn es mit der Tochter als fortsetzung ist, soll es so sein. Einfach eine tolle Videospiel-reihe!

  15. m0uSe sagt:

    Ich fand ehrlich gesagt, dass es seit dem dritten Teil abgebaut hat. Und die Story war auch nicht wirklich überragend. Aber jedem das, was ihm/ihr gefällt.

  16. James T. Kirk sagt:

    Uncharted 4 ist der schlechteste Teil der Serie.
    Unter Druckmanns Leitung konnte nichts gutes daraus werden.

  17. Karottenmuffin sagt:

    @James T. Kirk
    "Uncharted 4 ist der schlechteste Teil der Serie."
    Das mag deine Meinung sein, für mich und sicherlich auch viele andere ist das nicht der Fall. Also lass besser das Verallgemeinern, das kommt nie gut rüber.

  18. Plastik Gitarre sagt:

    uncharted 4 hat die PS4 endgültig in den olymp aufsteigen lassen.
    ps: wer mit musik den spielen gedanklich ein wenig nachhängen möchte sollt bei spotify uncharted eingeben. es gibt playlists von sully, nathan und sam. von ihnen selbst zusammen gestellt. macht spaß reinzuhören.

  19. Subject 0 sagt:

    Ich persönlich finde den 2.Teil am besten und den 3.Teil am schlechtesten.

  20. PS4-Junkie72 sagt:

    @Plastik Gitarre,
    das trifft es auf den Punkt. Kann ich direkt so unterschreiben.

    @James T. Kirk,
    nimm dein Propofol und geh pennen, Schwachkopf.

  21. noctis_lucis90 sagt:

    Die beste Nachricht des Tages!!

Kommentieren