Final Fantasy VII Remake: Aktuelle Stellenausschreibung spricht von einem Actionspiel

Kommentare (32)

Es ist eine neue Stellenausschreibung zu "Final Fantasy VII Remake" aufgetaucht, in der das neue Projekt als ein Actionspiel beschrieben wird. Konkretisiert wurde diese Aussage allerdings nicht.

Final Fantasy VII Remake: Aktuelle Stellenausschreibung spricht von einem Actionspiel

Bekanntermaßen arbeitet Square Enix an einem Remake des Rollenspiel-Klassikers „Final Fantasy VII“. In einer aktuellen Stellenanzeige suchen die Entwickler nach VFX-Designern. Dabei wird das Projekt als ein Actionspiel bezeichnet, wobei die Stelle den Kern des „Final Fantasy VII Remake“ tragen soll, das „als Actionspiel neugemacht wird“. Zudem wird man „die Welt mit einer neuen Final Fantasy-Action herausfordern können“, heißt es von offizieller Seite.

Inwieweit die Entwickler auf Action setzen werden, wird man abwarten müssen. Man sollte jedoch davon ausgehen können, dass Square Enix nicht vollständig auf Rollenspiel-Elemente verzichten wird, da der Terminus „Action“ in Japan allgemein gebraucht wird. Allerdings war auch zuvor schon klar, dass „Final Fantasy VII“ modernisiert wird und Gameplaymechaniken und andere Aspekte im Vergleich zum Original verändern wird.

Mehr: Final Fantasy VII Remake – Kürzlich aufgetauchtes Charakter-Modell von Cloud war nicht die Spiel-Version

„Final Fantasy VII Remake“ befindet sich für die PlayStation 4 in Entwicklung. Die Entwickler haben noch keinen groben Erscheinungszeitraum mitgeteilt. Zudem ist noch nicht bekannt, wann letztendlich neues Material zum Spiel enthüllt wird, sodass man die Beschreibung als Actionspiel einschätzen könnte.

Quelle: Siliconera

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lass Miranda sagt:

    Bitte bitte nicht! Ein wenig mehr Action ist schon o. k., aber ich würde so gerne das klassische Gameplay wiederhaben, nicht wie beim 15. Teil

    Ich glaube das haut heute die jungen Leute nicht mehr vom Hocker, da ist das Leben so langweilig, dass man überall Action Action und Action braucht.

    Naja, sind eben niedere Ansprüche, ist eben einfach so.

  2. VincentV sagt:

    Ich mag zwar auch das alte Gameplay. Aber bis auf Secret Bosse hatten die Kämpfe früher auch eher wenig mit hohen Ansprüchen zu tun :p

  3. President Evil sagt:

    Zum ersten Mal stimme ich mit unserer Community-Penalty überein.

    @Vincent
    Findest du?
    Also ich verrate euch jetzt mein dunkelstes, peinlichstes Videospiel-Geheimnis:
    Ich habe Sephiroth nie besiegt.

    So, nun wisst ihr es...

  4. VincentV sagt:

    Die Endbosse in FFs können es auch in sich haben ja. Aber die sind eben auch nicht OP wie z.B eine schwarze Bestie in FF10 oder so.

  5. Duffy1984 sagt:

    Sephirot war nicht so schwer, wenn man den Omnischlag hatte. Ich habe nie Ruby Weapon in der Wüste besiegt. Wir haben den damals echt oft probiert, aber keine Chance. Zu starke AoE Angriffe, dass meistens die ganze Gruppe auslöschte.

  6. ras sagt:

    Die Japaner habens nicht mehr drauf....

  7. VincentV sagt:

    Nein. Es gibt nur eben unterschiedliche Geschmäcker..vom Gameplay bist Charakter Design ras. Das musst du akzeptieren.

  8. Lass Miranda sagt:

    @Duffy: Ruby und Diamond hab ich auch erst in der PS4 Version besiegt, aber nur wegen den Powertasten die es ja gab. Das waren schon echte Brocken, wenn nicht mit unter welche der härtesten Gegner in der Videospielgeschichte.

  9. VincentV sagt:

    Rubin hab ich auf der PS3 dann das erste mal gelegt..und zum letzten mal.
    Und das nach mindestens 30 mal durchspielen. Das war schon ein Secret Boss.

  10. ras sagt:

    Ja aber ein Remake sollte auch ein Remake sein.
    Final Fantasy 7 war auch erfolgreich durch sein Materia Kampfsystem.

    Ich bezweifle das sich Fans beschweren würden wenn das Kampfsystem das gleiche wäre wie im Original.
    Dieses komische rumgewusel wie in FF13 oder FF15.....ach egal.

  11. VincentV sagt:

    FF13 ist auch ATB.
    Und Remake bedeutet perse das auch größere Änderungen drin vorkommen könnten.

    Und natürlich würden sich die Fans beschweren..nicht deswegen..wegen was anderem. Weil sich Fans wegen jedem Popel beschweren ^^

    Nomura und Kitase wollen eben ihre Vision da durchsetzen. Deswegen reden sie den Fans nicht nach dem Mund. Das find ich gut. Warum darf CD Project z.B kreative Freiheit haben und SE eben nicht. Nur weil das irgendwer von uns sagt?

  12. JustSebi4U sagt:

    Natürlich dürfen sie kreative Freiheit haben. Aber es geht hier nicht um was neues ala Cyberpunk. Es geht hier um Final Fantasy 7. Glaube kaum das jemand, der das original gespielt und geliebt hat einen FF15 Action verschnitt will.

  13. VincentV sagt:

    Dann gibts weiterhin das Original was man spielen kann.
    Wie gesagt können Remakes auch Neuinterpretiert sein was manche Dinge angeht.
    Wer es nicht mag kann aufs Original zurück greifen.

    Und Action ist nicht gleich Action. Bei FF15 kam das Gameplay von Tabata. Bei 7 wirds von Nomura kommen. Die haben unterschiedliche Stile.

  14. President Evil sagt:

    Also CDPR ist doch ein schlechter Vergleich.
    Wann haben die denn mal ein Remake gemacht?

    Ein besserer Vergleich wäre Team Ico. Die haben mit SotC das wohl populärste Remake überhaupt geschaffen.
    Und was haben die gemacht? - sie haben das Grundprinzip des Spiels einfach belassen.

    Klar; FF7 ist eine wesentlich ältere Vorlage, und es ist nicht falsch gewisse Dinge neu zu intepretieren.

    M.M.n. darf ein Remake aber nicht das Grundlegende Spielgefühl des Originals verändern, oder gar zerstören. Wenn das passiert ist man am Ziel vorbei geschossen...

  15. VincentV sagt:

    Das war Bluepoint mit SotC^^

    Und das war auch wie Crash oder Spyro nur ein grafisches Upgrade. Heißt das Grundspiel blieb bestehen.

    Und CD Project hab ich rein geworfen weil viel Skepsis durch die Wartezeit kommt. Nur warten wird auf Cyberpunk schon 3 Jahre länger und da sagt auch keiner das es deswegen ein fail wird oder gar will man ihnen erzählen was Cyberpunk bieten MUSS.
    Sie gehen sogar auf First Person was nicht jeder feiert. Dennoch haben sie genug Vertrauen.

    Aber FF7 oder auch Resident Evil 2 werden von Grundauf neu gemacht. Resi 2 hat ne neue Perpektive, das Menü ist anders..usw. Da seh ich aber keinen Riot vor ne Wand laufen.

    Ein Remake darf gerne auch neue Ansätze haben. Und wenn die Entwickler Action wollen dann wollen sie eben Action. Und sorry wenn ich das so hart sage..warum muss man denn auf Fans hören? Bei FF15 gabs auch alle Naselang Reports damit Fans Feedback abgeben können. Und am Ende wurds zerrissen obwohl "Fan" Wünsche drin waren.

    Oder warum sollen sich einige Reihen ändern und die hier darf es nicht? Wem es nicht passt muss eben das Original spielen. So einfach ist das.

  16. President Evil sagt:

    Okay bluepoint- mein fehler.

    Allerdings ist SotC ein echtes Remake- also von Grund auf neu gemacht.

    RE2 ist ein gutes Beispiel: das meinte ich.
    Sowohl RE2 als auch FF7 haben ein Alter, bei dem gewisse Neuintepretationen NÖTIG sind.
    Aber wie gesagt, das grundlegende Spielgefühl sollte dabei aber nicht verändert werden, denn die Spiele sollen sich ja an Fans von damals richten bzw jüngeren das Spielgefühl von damals vermitteln.

    Und mein Eindruck ist, dass Re2 genau das macht (trotz Veränderungen) während man bei FF7 schon auf einen Genrewechsel zusteuert.

    Versteh mich nicht falsch; ich will nichts verteufeln bevor es erschienen ist.
    Aber ich sehe diese Tendenz und das sind meine bedenken

  17. VincentV sagt:

    Nein SotC ist nicht neu gemacht. Schau dir Vergleichvideos an. Die Bewegungen, Animationen, Cutscenes und so weiter sind die selben. Es ist "nur" (nur klingt abwertend..solls aber nicht sein) ein Grafisches Update auf das alte Game drauf gesetzt. Wie bei Crash und Spyro.

    Und klar ist es damit ein "Genre Wechsel" von normalen JRPG zu Action JRPG. Aber es ist eben gewollt. Und bei SE kann keiner Action Gameplay so gut wie Nomura.

  18. ras sagt:

    Japaner habens einfach nicht mehr drauf:P daher berechtigte Zweifel:P

  19. President Evil sagt:

    Ich bin mir ziemlich sicher, das SotC Remake wurde von Grund auf neu Entwickelt. Hab jetzt aber nicht die Zeit das nachzuprüfen.

    Ist ja auch egal- ich denke es ist klar, was ich meine.

    Welches Action Jrpg ist denn von Nomura?

    @ras
    From Software?

  20. noctis_lucis90 sagt:

    @Vincent

    Resident Evil 2 Remake wird deswegen nicht gehatet weil Sie mit Resi 7 einfach mal geliefert haben 😉
    Das neue Remake spielt sich hervorragend, sieht viel stimmiger aus und die Perspektive passt einfach besser zu Teil 2.

    Aber jetzt wieder zurück zu FF7.
    Klar sollte ein Studio seine eigenen Ideen verwirklichen.
    Trotzdem sollte man auch nach Trailern, alpha's oder beta's auf das Feedback der Fans eingehen.
    Sehe es genauso wie du das ein Remake ruhig neue Wege und ansätze probieren sollte.
    Es muss aber trotzdem sich noch vertraut anfühlen und sollte eigentlich für die Fans der Serie gemacht werden.
    Und ich werde langsam immer skeptischer das sich Square sich nicht doch was übernommen hat.
    Schätze man kann nur hoffen und beten das es geil wird.
    Obwohl eigentlich Action zu FF7 passt wenn die Kämpfe ähnlich sind wie bei Advent Children und alle gegner frustrierend hart sind gerne. Aber bitte ein einzigen Schwierigkeitsgrad Hard und wenn man Stirbt sind alle Exp. weg 😉

  21. VincentV sagt:

    @President

    Kingdom Hearts.
    Und man denkt halt es ist von 0 auf angefangen weil die grafische aufbereitung halt echt gut ist. Ähnlich wie bei Crash und Spyro. 😀

    @noctis

    Und natürlich werden sie irgendwo auf Kritik eingehen. Aber nicht auf diese ATB vs Action Diskussion. Das ist eben beschlossene Sache.
    Was aber den Rest angeht werden sie irgendwo drauf hören. Mit Cloud hats ja schon angefangen. Wobei wir das neue Modell ja noch nicht kennen :p

    Wartet halt neues Material ab. Was entweder zur TGS oder PSX kommt. Oder sie ziehen wirklich durch das erstmal KH3 raus kommt bevor ein neuer Trailer kommt..wie angedroht.

  22. Am1rami sagt:

    @VincentV
    softc, crash und spyro sind von grundauf neu entwickelt. Und mit neu entwickelt meine ich, neue Engine, neue Texturen etc., aber gleicher Programmcode, sowie animationen und assets. Die Levels usw. wurden eben 1zu1 nachgebaut. Hab mal interviews von den Entwicklern dieser HD Remakes gesehen, und da haben die es bestätigt. Deswegen sehen diese "remakes" so uptodate aus.

  23. phoenix.leon sagt:

    Da es von SotC, drei verschiedene Versionen gibt, solltet ihr vielleicht vorher für Aufklärung sorgen, dann redet man nicht aneinander vorbei 😉 .

    Vincent hat recht was die 2.version, also das Remaster angeht. Das ist "nur" grafisch aufgehübscht.

    Am1rami und andere haben recht was die 3. Version, also das Remake angeht. Hier wurde von Grund auf neu entwickelt. Am1rami hat alles richtig erklärt.

    So, und nun weiterhin viel Spaß beim diskutieren 😉 .

    Und bitte gern geschehen.
    🙂

  24. VincentV sagt:

    Ich rede doch die ganze Zeit davon das die Grafik neu ist aber die Assets und so weiter gleich :p

    Aber das nenn ich nicht von Grundauf. Grundauf ist Resident Evil 2 oder eben FF7. Also das es sich komplett unterscheidet.

  25. VincentV sagt:

    Oder nennen wir das eine Grundauf und das andere Neuinterpretiert. Ist bestimmt passender.

  26. President Evil sagt:

    @Vincent

    Auf das 2te können wir uns einigen 🙂
    Denn deine Aussage: „Es ist "nur" (nur klingt abwertend..solls aber nicht sein) ein Grafisches Update auf das alte Game drauf gesetzt. Wie bei Crash und Spyro.“
    ...ist einfach nicht richtig.
    (Und ich hab von Anfang an vom Remake gesprochen)

    Und zu FF7; es lag mir fern dagegen zu haten.
    Es sind halt nur meine Bedenken. Kingdom Hearts kenne ich nicht, aber man hört nur gutes davon.

    Unterm Strich wünsche ich mir ja auch, dass du recht behälst und ich mich irre *Handshake* 🙂

  27. KennY1337 sagt:

    Nicht noch ein „Aktion rpg“ das doch mittlerweile öde:-/

  28. VincentV sagt:

    @President

    Naja im Prinzip ist es ja so.
    Am1rami sagte ja schon das Code und Assets übereinstimmen. Somit ist es an sich ein grafisches Remake. Aber eben kein neuinterpretiertes^^

    Es klingt in der Diskussion nur etwas..flach.

    Und soviele Action RPGs gibts im Moment auch nicht. Viele AA oder Indie Entwickler gehen sogar verstärkt zu ATB

  29. Khadgar1 sagt:

    Oh Gott da kommt wohl wieder so ein Mist a la FF15 auf uns zu.

  30. Magatama sagt:

    Storniert.

  31. Lichtenauer sagt:

    Finde nahezu ausnahmslos jedes FF Gameplay misslungen, weil es einfach fragwürdig ist, Spieler unentwegt durch anspruchslose Zufallskämpfe zu zwingen. Früher noch angemessen, heute viel zu repetitiv und monoton, als dass sich größere Menschenmassen davon begeistern ließen. Trotzdem sollte man sich bitte nicht an Teil XV orientieren.

  32. Royavi sagt:

    Das Problem bei SotC ist das man dieses Spiel marketingtechnisch Remake genannt hat um Profit zu machen. Auch wenn alle Assets neu entwickelt wurden, wurden genau die alten Assets neu erstellt und ersetzt. Also ist es nur ein Aufbereiten der Assets und somit ein Remaster. Da kann man noch so Fanboy sein, wie man will. Da kann man anderer Meinung sein, dann ist diese aber falsch. Es bleibt ein Remaster. ENDE....

    Ähnliches passierte ja auch mit der FF15 Beta, die als "Demo" dem FF Type 0 beilag.
    Demo klingt besser, verkauft sich besser, aber war es wirklich eine Demo? Nein

    Eine Demo soll ein Spiel demonstrieren, aber diese "DEMO" diente nur zur Kritik Sammlung, Fehlersuche und Verbesserungsvorschläge sammeln.
    Das sind die Punke die eine Beta ausmachen.

    Und dann gibt es die Leute die den Entwicklern alles glauben, gegen Argumente, Fakten usw immun sind.

    So jetzt dürft ihr weiter die Wahrheit ignorieren und in eure Fantasie-Welt leben.
    Umbasa~

Kommentieren

Reviews