Sekiro Shadows Die Twice: Es wird keine Mikrotransaktionen geben

Kommentare (1)

Die Verantwortlichen von Activision haben bestätigt, dass man keine Mikrotransaktionen im kommenden Action-Adventure "Sekiro: Shadows Die Twice" anbieten wird.

Als im Rahmen der E3 2018 From Softwares neuestes Action-Adventure „Sekiro: Shadow Die Twice“ enthüllt wurde, war die Überraschung groß als Activision als Publisher genannt wurde. Viele From Software-Fans hatten daraufhin die Befürchtung, dass diese Zusammenarbeit einen negativen Einfluss auf das neueste Werk aus der Feder von Hidetaka Miyazaki haben würde. Nun war im britischen PlayStation Store ein Hinweis auf Mikrotransaktionen aufgetaucht, woraufhin die Sorgen weiter gewachsen waren.

Die PR-Sprecherin Wiebke Valentine von Activision hat gegenüber COGconnected bestätigt, dass „Sekiro: Shadows Die Twice“ keine Mikrotransaktionen enthalten wird. Sie sagte im Wortlaut: „Es gibt keine Pläne für Mikrotransaktionen in Sekiro: Shadows Die Twice.“

Mehr: Sekiro Shadows Die Twice – Der Umfang soll sich an Dark Souls und Bloodborne orientieren

Somit war der Eintrag im britischen PlayStation Store fehlerhaft und sollte entsprechend angepasst werden. Allerdings wurde nicht ausgeschlossen, dass „Sekiro: Shadows Die Twice“ nach dem Launch mit Erweiterungen und DLCs ausgestattet wird. Eine offizielle Ankündigung steht diesbezüglich noch aus.

„Sekiro: Shadows Die Twice“ wird am 22. März 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. VisionarY sagt:

    was ich mich frage ist, wird das teil im battle.net/blizzard launcher zu sehen sein ?!

Kommentieren

Reviews