Neonwall: VR-First-Person-Puzzlespiel kommt in wenigen Tagen – Entwickler veröffentlichen neuen Trailer

Kommentare (1)

Der Puzzleableger "Neonwall" spielt in einer "Tron"-esquen Welt und wird aus der Ego-Perspektive gespielt. In wenigen Tagen geht es in der neonfarbenen Welt los.

Die Verantwortlichen von JanduSoft und Norain Games haben den Veröffentlichungstermin zum futuristischen Puzzlespiel „Neonwall“ bekanntgegeben: Ab dem 13. September ist der Titel, der optional in VR gespielt werden kann, für den PC, die PlayStation 4 und Xbox One zu haben. Im März 2018 feierte der Software-Output bereits sein Debüt auf der Nintendo Switch. Damit hat JanduSoft nach „Super Hyperactive Ninja“ und „Caveman Warriors“ sein drittes Spiel im Portfolio.

Das Spiel ist im namensgebenden Neonwall angesiedelt das an die neonfarbenen Welten von „Tron“ erinnert. In „Neonfall“ ist der Spieler ständig in Bewegung und agiert aus der First-Person-Perspektive mit zwei Lightguns im Anschlag, die ihre Farben wechseln können. Von oben müssen diese auf die Farben der Umgebung angepasst werden. Wie das Ganze aussieht, zeigt der Trailer anbei.

„Neonwall“ bietet mit dem Runner-, Puzzle- und Time Trial-Modus drei verschiedene Spielweisen. Das Spiel kommt mit 50 3D-Leveln daher und kann, aber muss nicht in VR gespielt werden. Mehr Infos finden sich auf der offiziellen Homepage.

Quelle: PlayStation Lifestyle

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Cheaterarescrub sagt:

    Wer ein gutes abwechslungsreiches Puzzlespiel sucht,
    dem würd ich Tumble VR empfehlen. Suchtgefahr. Gehirnschmalz sollte man auch haben. 😀

Kommentieren

Reviews