Left Alive: Frische Screenshots und weitere Details

Kommentare (2)

Mit einigen Screenshots gewährt Square Enix einen weiteren Blick auf den kommenden Survival-Shooter "Left Alive". Zudem wurden weitere Details zum Spiel verraten.

Left Alive: Frische Screenshots und weitere Details

Square Enix hat eine Reihe neuer Screenshots zum kommenden Survival-Shooter „Left Alive“ veröffentlicht. Zudem wurden einige Details zu den Charakteren des Spiels verraten.

Der im „Front Mission“-Universum angesiedelte Titel versetzt die Spieler in das Jahr 2127 in die Republik Garmonia, welche dem Nachbarland Rutenia den Krieg erklärt. Der Kampf beginnt mit der Invasion der Grenzstadt Novoslava. Da die Grenztruppen völlig überrascht wurden, endet der Kampf fast sofort. Allerdings beginnt damit der Überlebenskampf derjenigen, die zurückgelassen wurden.

Es wird drei spielbare Charaktere geben: Den Wanzer-Piloten der Rutenischen Armee Mikhail Alexandrovich Schwarov. Trotz seiner wenigen Erfahrungen ist er sehr gelobter Pilot, der aber einige Probleme mit der Disziplin hat. Bei dem Angriff wurde seine Einheit fast vollständig ausgelöscht und er konnte nur durch Glück überleben, bleibt aber isoliert hinter den feindlichen Linien zurück.

Zum Thema: Left Alive: Square Enix präsentiert den TGS-Trailer und den Japan-Termin

Ein weiterer spielbarer Charakter ist Olga Sergeevna Kalinina, die als Polizistin in Novoslava tätig war. Auch sie war früher eine Wanzer-Pilotin, bevor sie zur Polizei gegangen ist. Bei dem dritten spielbaren Charakter handelt es sich um Leonid Fedorovich Ostermann, ein hochrangiges Mitglied der Novoslava Liberation Movement NGFP, der zuvor als Söldner sein Geld verdient hat.

Im Spielverlauf übernehmen die Spieler die Kontrolle über alle drei Charaktere, deren Fähigkeiten taktisch im Spiel zum Einsatz gebracht werden müssen. Die Spieler können Situationen auf verschiedene Weisen angehen. So gibt es die Möglichkeiten, die Feinde zu infiltrieren und Waffenauseinandersetzungen zu vermeiden. Auch Crafting wird es geben. Die Spieler haben das Ziel, den Grund für die Invasion aufzudecken.

„Left Alive“ soll im Westen im laufe des kommenden Jahres für PS4 und PC veröffentlicht werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lass Miranda sagt:

    Das Teil sieht mehr als kacke aus.

  2. Sorata sagt:

    Hi
    @lass Miranda
    Was sieht den dän so schlecht dann aus?
    Es gibt weiss Gott schlechtere! Und nur anhand von Bildern so eine Meinung zu äussern ist sehr oberflächlich!

Kommentieren

Reviews