Battlefield 5: DICE enthüllt zahlreiche Details zu den Klassen und Kampfrollen

Kommentare (5)

Die Klassen und Kampfrollen des First-Person-Shooters "Battlefield 5" standen in einigen umfangreichen Blogposts seitens DICE im Mittelpunkt. Somit haben wir zahlreiche Details erhalten.

Die Verantwortlichen von Electronic Arts und DICE haben inzwischen zahlreiche Details zu den Klassen und den Kampfrollen mitgeteilt, die im kommenden First-Person-Shooter „Battlefield 5“ zur Verfügung stehen werden. Schließlich kann man im Mehrspieler vier unterschiedliche Klassen (Assault, Medic, Support, Recon) nutzen. Eine jede Klasse wird zwei unterschiedliche Kampfrollen zu bieten haben, die unterschiedliche Fähigkeiten mit sich bringen.

Assault

Der Assault ist vor allem für aggressive Spieler geeignet, die im Nahkampf und auf Mitteldistanzen für Chaos sorgen wollen. Er kann sich in die Schlacht stürzen sowie im Angriff und in der Verteidigung verwendet werden. Mit einem Unterlauf-Granatwerfer und Dynamit kann er nämlich auch Fahrzeuge beschädigen.

  • Primärwaffen: Sturmgewehre, halbautomatische Gewehre
  • Anfangsausrüstung: Unterlauf-Granatwerfer, haftendes Dynamit

Kampfrollen

  • Leichte Infanterie (Standard)
    • Plünderer: Finde mehr Munition bei besiegten Gegner und gefallenen Kameraden.
    • Kampferprobt: Regeneriere eine größere Menge an Gesundheit als andere Kampfrollen.
  • Panzerzerstörer (freischaltbar)
    • Panzermaler: Fahrzeuge, die man beschädigt, werden markiert.
    • Panzerkämpfer: Fahrzeuge, die man zerstört, bieten zusätzliche Requisition.

Weitere Details zum Assault findet man auf der offiziellen Seite.

Medic

Der Medic muss seinen Trupp hingegen am Leben erhalten und mit schnellen Wiederbelebungen und Gesundheitspaketen sicherstellen, dass die Kameraden länger kämpfen können und nicht durch zahlreiche Tode zurückgedrängt werden.

  • Primärwaffen: Maschinenpistolen
  • Anfangsausrüstung: Medizinische Tasche, Rauchgranatenwerfer

Kampfrollen

  • Feldsanitäter (Standard)
    • Heiler: Man erhält zusätzliche Requisitionspunkte, wenn man medizinische Taschen an Teamkameraden verteilt.
    • Flinke Bemühung: Man sprintet schneller, wenn man einem niedergestreckten alliierten Soldaten zuruft.
  • Kampfsanitäter (freischaltbar)
    • Nahkampfexperte: Alle Nahkampfangriffe strecken automatisch Feinde nieder
    • Notfallrückzug: Man sprinter bei kritischer Gesundheit schneller.

Weitere Details zum Medic findet man auf der offiziellen Seite.

Mehr: Battlefield 5 – DICE präsentiert den Plan für die kommenden Feature-Vorstellungen

Support

Der Support hat mehrere Aufgaben. Einerseits sollte er den Trupp stets mit Munition versorgen, damit dieser nicht plötzlich ohne Munition vor den Gegnern steht. Andererseits kann er mit Niederhaltungsfeuer die Sicht der Feinde beeinträchtigen. Allerdings kann der Support auch verstärkte Befestigen und Maschinengewehrstellungen bauen. Auf mittleren Distanzen ist er mit seiner hohen Feuerrate besonders tödlich.

  • Primärwaffen: Leichte Maschinengewehre, Mittlere Maschinengewehre
  • Anfangsausrüstung: Munitionstasche, Anti-Panzermine

Kampfrollen

  • Ingenieur (Standard)
    • Fahrzeugreparierer: Man repariert Fahrzeuge und baut Befestigungen deutlich schneller als andere Support-Kampfrollen.
    • Schwere Waffen-Experte: Man kann statische Waffen und montierte Fahrzeugwaffen für eine längere Zeit abfeuern, bevor sie überhitzen.
  • Maschinengewehrschütze (freischaltbar)
    • Kugelhagel: Man hat eine erhöhte Niederhaltungsfähigkeit.
    • Fokussiertes Feuer: Markiert automatisch Feinde, wenn man sie vollständig niederhält.

Weitere Details zum Support findet man auf der offiziellen Seite.

Recon

Der Recon schlägt ein weiteres Mal aus der Ferne zu. Mit seinem Scharfschützengewehr dezimiert er die feindlichen Reigen aus der Distanz und sammelt wichtige Informationen, die er an seine Teamkameraden weiterleitet.

  • Primärwaffen: Kammerverschlussgewehre, Selbstladende Gewehre
  • Anfangsausrüstung: Markierendes Visier, Bouncing Betty-Bombe

Kampfrollen

  • Scharfschütze (Standard)
    • Ruhige Hände: Hält das Gewehr für eine längere Zeit still, wenn man durch das Visier zielt.
    • Experten-Präzisionsschütze: Mit jeder Kopfschuss-Tötung wird die Dauer der ruhigen Hände teilweise aufgefüllt.
  • Pfadfinder (freischaltbar)
    • Fortschrittliche Aufklärung: Man kann bei freundlich gesinnten Truppanführern und Spawn Beacons außerhalb des eigenen Trupps einsteigen.
    • Vorhut: Man erhält zusätzliche Requisitionspunkte, wenn jemand an der eigenen Spawn Beacon eintritt.

Weitere Details zum Recon findet man auf der offiziellen Seite.

„Battlefield 5“ wird am 20. November 2018 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ich_mag_Alfons sagt:

    Ich kann echt nur hoffen, dass Menschen nicht so dumm sind und das kaufen...

  2. flowmainz sagt:

    @ ich_mag_alfons

    doch bin so dumm und kaufe es 😉

  3. xjohndoex86 sagt:

    Ich wohl auch.^^ Beta hat mächtig Spaß gemacht, auf das Setting habe ich nach all der Zeit auch mal wieder richtig Lust und das Gesamtpaket scheint ordentlich zu sein. Mal gucken, was unter'm Strich bei raus kommt.

  4. Shaft sagt:

    @ ich_mag_alfons

    wenn dumm ist, was du nicht bist, dann bin ich lieber dumm. und davon abgesehen hat das spiel ja einen riesen vorteil: DU spielst es nicht.