PlayStation VR: Sony verstärkt den Einsatz und möchte komplette, tiefere Spielerfahrungen für PSVR bieten

Kommentare (9)

Sony möchte in Zukunft verstärkt auch vollumfängliche Spielerfahrungen für PlayStation VR bieten, die einer den Forderungen nach traditionellen Spielerfahrungen für Virtual Reality gerecht werden.

PlayStation VR: Sony verstärkt den Einsatz und möchte komplette, tiefere Spielerfahrungen für PSVR bieten

Allen Kritikern zum Trotze erfreut sich Sonys Virtual Reality-Headset PlayStation VR weiterhin einer recht hohen Beliebtheit und wird sehr regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Oft handelt es sich dabei allerdings noch um kleinere Spielerfahrungen, doch dies soll sich in Zukunft verstärkt ändern.

Wie der President der Sony Worldwide Studios, Shuhei Yoshida, bestätigte wolle man die Wünsche der VR-Fans erhören, die sich traditionellere und vollumfängliche Spielerfahrungen für das VR-Headset wünschen. Die Spieler sollen die Möglichkeit bekommen, auch „längere Spielsessions“ mit den kommenden VR-Spielen absolvieren können.

Zum Thema: PlayStation VR: Sony möchte den Kampf gegen die Motion Sickness aufnehmen

„Den Erwartungen der Spieler entsprechend habe ich mir die Strategie überlegt, im zweiten und dritten Jahr des Headsets vollumfängliche Spiele im größeren Ausmaß zu liefern. Titel mit tieferen Spielerfahrungen werden in der Zukunft verstärkt zu erwarten sein“, meint Yoshida.

Einige Beispiele dieser Strategie sind neue VR-Titel wie „Astro Bot Rescue Mission“, das in der kommenden Woche erscheint und „Firewall Zero Hour“, das im vergangen Monat veröffentlicht wurde. Weitere bevorstehende Titel, die einen etwas größeren Umfang zu haben scheinen, sind beispielsweise „Blood & Truth“ und „Déraciné“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Bulllit sagt:

    Gute Sache! Lieber sich auf die Schwächen der Hardware und Software Fokussieren und keine weitere Vita oder Handheld raus bringen.Nintendo ist bereich Handheld der King. Die Brille hat viel Potential! Die Brille mit Games wie Resident Evil 7 war eine unglaubliche Erfahrung!

  2. raphurius sagt:

    Schön zu hören dass sie weiterhin auf VR setzen und endlich auch etwas längere Erfahrungen bieten wollen. Bin echt gespannt auf Astro Bot, da kann eigentlich nicht mehr vieles schief gehen meiner Meinung nach.

    Genauso freue ich mich auf Tetris Effekt und Dreams. Dank zweiterem wird es in Zukunft zudem auch einiges mehr an VR Inhalten geben, die hoffentlich viele frische und innovative Ideen mit sich bringen.

    Warte immernoch auf ein Release Datum von Star Child, wurde in letzter Zeit doch schon verdächtig still um den Titel 🙁

  3. Hendl sagt:

    das ist der absolut richtige weg !!!

  4. Beelzemon sagt:

    Ich brauche eigentlich nur Beat Saber wenn es denn endlich draußen ist. Danach kann ich glücklich sterben. ;D

  5. xTwoFace619x sagt:

    Beat Saber muss ich auch haben ! Da wuerde ich bestimmt auch mal Dlcs kaufen.

  6. Nelphi sagt:

    Bis jetzt sind ja immer noch WipEout VR und EVE Valkyries meine Beeindruckendsten Erfahrungen, aber auch Spiele wie DOOM, Skyrim und andere konnten mich wirklich überzeugen, natürlich darf man Resident Evil 7 nicht vergessen.

    Es gibt schon einige Spiele die einen über Stunden fesseln können! Gerade mit dem AimController wurde das ganze auch wirklich erweitert.
    Für mich ist zB der Move-Controller nur eine Notlösunge und das hätte ganz anders gemacht werden müssen, hier hätten Sticks auf den Move-Stängel viel gebracht. Eine neue Version wäre also toll gewesen. Damit wären dann auch Pistolen super imersiv umsetzbar gewesen, und keine Einschränkung nötig gewesen.
    Skyrim hat zwar super gezeigt wie gut die Steuerung mit den Move Sticks funktioniert ohne zu teleportieren. Aber das wäre auch noch besser möglich gewesen! Und wie gesagt, ein Spiel mit kleinfeuerwaffen und freier Bewegung ohne Einschränkung wären toll gewesen.
    Ich hoffe aber das für PlayStation VR 2 dann tatsächlich eine überarbeitete Steuereinheit die solche Konzepte ermöglicht. Gerne immernoch auf basis der Move-Kontroller aber weiter entwickelt. Nen Anständiger Rumbleeffekt und Analogsticks müssen einfach her!

    Für die erste Generation ist aber PlayStation VR super und es gibt schon einige gute Spiele. Obs nun in Cockpit-Spiele wie EVE Valkyrie oder WipEout oder Spiele wie REsident Evil 7 sind (welches ungemein von Move hätte profitieren können, denn ab und zu muss man auch mit Waffen schießen) eine bereicherung. Und alle Shooter die den Aim-Controller unterstützen sind hammer, auch wenn dort meist die Spielzeit etwas gelitten hat.
    Für mich ist VR die beste Entwicklung seit mindestens einem Jahrzehnt. Nichts hat unser Lieblingsmedium mit so neuen Eindrücken beglückt wie das. Und da finde ich die erste PlaySTation gen mit PlayStationVR wirklich mehr als gelungen, und das nun auch Sonyspiele kommen sollen die richtig langes Gameplay liefern finde ich klasse! Das Sony und ihre Studios Games können wissen wir ja alle!

  7. President Evil sagt:

    Sehr gut!

    Im Moment geht's sowieso ziemlich ab in VR.
    The Presistence und Firewall Zero hour; Beide voll geil! Selten soviel VR gezockt wie in letzter Zeit.

    Hat jemand schon Transference ausprobiert?

  8. James T. Kirk sagt:

    Kauft euch lieber das Oculus Rift. Das Teil hat viel bessere Spiele als PSVR oder Vive.

  9. Nelphi sagt:

    @James T. Kirk:

    Dafür muss ich mir erst einmal den passenden PC zulegen und darf dann trotzdem auf WipEout VR verzichten;-)
    Aber ja, kann sein, das das Angebot von Oculus Rift noch besser ist. Bin aber mit PlayStation VR trotzdem gut bedient und bin Froh das es eine KonsolenVR gibt. Ich war noch nie PC Spieler und bin somit froh, dass ich keinen PC aufbauen muss um an meinem Kindheitstraum VR teilnehmen zu können!
    Und Spiele kann Sony und es kommen regelmäßig gute Spiele auch für PlayStation VR.

    Eines meiner Lieblinge ist WipEoutVR. DoomVFR ist auch super, ach, ich bin gut bedient mit dem was mir PlayStation VR neben dem ohnehin schon sehr guten PlayStation 4 Spielekatalog so zu bieten hat.
    Noch mehr Hardware kann ich mir nicht leisten und somit brauche ich mir keinen Leistungsstarken PC zusammenbasteln...lassen!

Kommentieren

Reviews