Call of Duty: Black Ops 4 startet mit diversen digitalen Rekorden

Kommentare (7)

In der vergangenen Woche wurde der First-Person-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" für die Konsolen sowie den PC veröffentlicht. Wie es seitens des verantwortlichen Publishers Activision heißt, startete die digitale Version mit diversen Rekorden.

Call of Duty: Black Ops 4 startet mit diversen digitalen Rekorden

In einer aktuellen Mitteilung wies der kalifornische Publisher Activision darauf hin, dass „Call of Duty: Black Ops 4“ einen erfolgreichen Start hinlegte und gleich diverse digitale Rekorde brach.

So spricht das Unternehmen unter anderem davon, dass „Call of Duty: Black Ops 4“ intern einen neuen Launch-Day-Rekord als größte digitale Veröffentlichung am ersten Tag aufstellte. Darüber hinaus sicherte sich der Shooter auf der Xbox One den Digital-Rekord für das meistverkaufte Activision-Spiel am ersten Tag. Auf der PlayStation 4 hingegen wurde dieser Rekord für Vollversionen allgemein aufgestellt.

Call of Duty: Black Ops 4 Die digitale Version legte einen Rekordstart hin

Mit einem Blick auf die PC-Version ergänzte Activision, dass der Umsatz, der mit der Download-Version von „Call of Duty: Black Ops 4“ am ersten Tag generiert wurde, doppelt so hoch ausfällt wie die Umsätze, die „Call of Duty: WWII“ am ersten Tag erzielte. Auch die Anzahl der Spieler, die sich am ersten Tag verbunden haben, um „Call of Duty: Black Ops 4“ zu spielen, sei spürbar angestiegen.

Zum Thema: Call of Duty Black Ops 4: Neues Supply Stream-System vorgestellt

Activision weiter: „Bei Black Ops 4 handelt es sich um ein unglaubliches Spiel und die Reaktionen der Community darauf waren erstaunlich. Wir haben mehrere digitale Verkaufsrekorde des ersten Tages gebrochen und die Zahl der Personen, die sich am ersten Tag verbunden haben, um es zu spielen, stieg von Jahr zu Jahr an. Aber das Wichtigste ist wahrscheinlich, dass die Community so viel Spass an Multiplayer, Zombies und Blackout hat. Für das Vertrauen und die Unterstützung der Community sind wir sehr dankbar. Das ist nur der Anfang, es wird eine unglaubliche Reise mit Black Ops 4“, kommentierte Rob Kostich, EVP und GM für die „Call of Duty“-Marke, das Ganze.

Quelle: Businesswire

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Grauenhaft.

  2. daveman sagt:

    Die digitale Version ist für die ganzen Kinder leichter zu erwerben als die Retail, wo sie erst Mami anbetteln müssen und die vllt Nein sagt.

  3. TenaciousD sagt:

    Es hat unglaubliche Server Probleme und die ist Hitreg ist jenseits von gut und Böse

  4. Nathan_90 sagt:

    Einfach nur unfassbar, dass sich das Spiel so verkauft. Zum einen bin ich froh, dass die ganzen Blagen nun dort versammelt sind. Zum anderen wünsche ich Activision einen Griff ins Klo.

  5. Lass Miranda sagt:

    Ja, drüben versammeln sich die Kids, und hier über mir versammeln sich die Nichtskönner die nun jammern.

    😀

  6. Zockerfreak sagt:

    Ekelhaft wie dreist Activision jedes Jahr aufs neue Küche,die Reihe verkauft sich jedes Jahr schlechter und die reden jedesmal von einem neuen Rekord.

  7. noctis_lucis90 sagt:

    Retail Versionen werden halt immer schlechter.
    Die digitale Versionen sind vom Inhalt am besten und da stimmt auch das Presileistung Verhältnis.