Capcom: Publisher mit hohen Erwartungen an Resident Evil 2 und Devil May Cry 5

Kommentare (8)

Mit "Resident Evil 2" auf der einen und "Devil May Cry 5" auf der anderen Seite schickt Capcom Anfang 2019 gleich zwei potentielle Highlights ins Rennen. Wie es von offizieller Seite heißt, hat das Unternehmen hohe Erwartungen an die beiden Titel.

Capcom: Publisher mit hohen Erwartungen an Resident Evil 2 und Devil May Cry 5

Im Zuge des aktuellen Geschäftsbericht blickten die Verantwortlichen von Capcom nicht nur auf die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2018/2019 (1. April 2018 – 31. März 2019) zurück.

Darüber hinaus sprach das japanische Unternehmen über die Zukunft und wies darauf hin, dass „Resident Evil 2“ und „Devil May Cry 5“ das erfolgreiche Geschäftsjahr abrunden sollen. Konkrete Zahlen nannte Capcom zwar nicht, wieso jedoch darauf hin, dass man an die beiden Titel hohe Erwartungen hat. Während „Resident Evil 2“ Ende Januar 2019 veröffentlicht wird, erscheint „Devil May Cry 5“ am 9. März.

Monster Hunter World beflügelte Capcoms Umsatz im ersten Halbjahr

Doch wie schloss Capcom das erste Halbjahr 2018/2019 ab? Laut dem offiziellen Geschäftsbericht generierte Capcom im Zeitraum zwischen dem 1. April 2018 und dem 30. September 2018 Umsätze in Höhe von 339,38 Millionen Euro – ein Plus von 28 Prozent. Der Gewinn stieg im Vergleich mit dem Vorjahr sogar um 96 Prozent und wird mit 53,65 Millionen Euro angegeben.

Zum Thema: Capcom hat Lektion aus der Entwicklung von Street Fighter 5 gelernt

Den größten Einfluss auf das positive Ergebnis hatte laut offiziellen Angaben das Action-Rollenspiel „Monster Hunter World“, das zwar schon im Januar für die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht wurde, sich aber auch weiterhin auf einem soliden Niveau verkauft. Zudem wurde der erfolgreiche Titel Anfang August für den PC veröffentlicht.

Auch mit den Zahlen der „Street Fighter 30th Anniversary Collection“ sowie der „Mega Man X Legacy Collection 1+2“ ist Capcom laut eigenen Angaben zufrieden.

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ryu_blade887 sagt:

    Oh man ich warte immer noch auf Shadow of rome und Chaos legion in einer HD fassung. Remake is schon zu spät die kostbare zeit hat kackcom ja verschwendet 😉

  2. Lichtenauer sagt:

    Ich will ein Dragon's Dogma 2, die Marke hat ein entsetzlich hohes Potenzial.

  3. Ridgewalker sagt:

    Stimme für beide Kommentare zu.
    RE 2 kann noch was tolles werden. Aber DmC5 ist grottig bgzl. Charaktere.. mmn.

  4. Ezio_Auditore sagt:

    RE2 wird sicher was werden, aber bei DMC5 befürchte ich schlimmeres.

  5. big ed@w sagt:

    DMC ist nicht nur der Lack ab,es wurde durch den Virgänger ruiniert.
    Könnem froh sein wenn das Spiel 1/3 von RE2 verkauft.

  6. VincentV sagt:

    Nein wurde es nicht. Das zeigt allein die Nachfrage und Bewertungen in den Sozialen Medien.

    Und es ist klassisch. Sehe da also keine Probleme.

  7. Beelzemon sagt:

    So ein Quatsch. Man merkt wie wenig bis gar keine Ahnung hier einige von Devil May Cry haben...

    Resident Evil 2 wird zwar denke ich erfolgreicher als Devil May Cry 5. Aber auch nur weil die Fanbase von Resident Evil größer ist, und das Original Resident Evil 2 so beliebt ist. Aber Devil May Cry 5 wird ohne jeden Zweifel auch ordentlich einschlagen. Man hört ja eigentlich nur Positives in den Social Media. (Naja bis auf die Sache mit dem fürchterlichen Subhuman-Song und den Microtransactions.) Ich glaube schon das Capcom zufrieden sein wird. Und dann kann gerne ein Remake zu Dino Crisis, und ein neues Breath of Fire kommen. ^^

  8. DanteAlexDMC84 sagt:

    Beelzemon: Wollte ich eben auch schreiben. Danke endlich einer mal mit plan.

Kommentieren