Gran Turismo Sport: Details zu den Inhalten des morgigen Update 1.29 – Trailer

Kommentare (8)

Bevor morgen das Update 1.29 für "Gran Turismo Sport" veröffentlicht wird, verraten Sony und Polyphony Digital heute, welche neuen Inhalte die Spieler geboten bekommen.

Gran Turismo Sport: Details zu den Inhalten des morgigen Update 1.29 – Trailer

Sony und Polyphony Digital haben einige Einzelheiten zum neuen Patch 1.29 für die Rennsimulation „Gran Turismo Sport“ enthüllt. Das neue Inhalts-Update bringt neben neun neuen Fahrzeugen auch die neue Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya in das Spiel. Auf der Strecke werden unter anderem  Formel 1-Rennen ausgetragen. Die Übersicht verrät euch nachfolgend weitere Einzelheiten zum Update:

Gran Turismo Sport: Update 1.29

Neue Fahrzeuge

  • Ferrari GTO ’84
  • Pagani Zonda R ’09
  • Maserati GranTurismo S ’08
  • Honda EPSON NSX ’08
  • Lexus PETRONAS TOM’S SC430 ’08
  • Nissan XANAVI NISMO GT-R ’08
  • MINI Cooper S ’05
  • Jaguar E-type Coupé ’61
  • Subaru Impreza 22B-STi Version ’98

Neue Strecke: Circuit de Barcelona-Catalunya

Der Catalunya Circuit ist etwa 30 Kilometer nördlich von Barcelona gelegen und wurde im September 1991 rechtzeitig für die Olympischen Sommerspiele 1992 eröffnet. Es handelt sich auch heute noch um eine der führenden spanischen Renntrecken, auf der unter anderem in der Formel 1 der Große Preis von Spanien ausgetragen wird.

GT League: Neue Events

Mit dem Update werden zwei neue Events für die  GT League ergänzt:

  • MINI Challenge (Beginner League)
  • X2014 Nations Cup (Professional League)

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. KingTimon23 sagt:

    Wie immer ein wunderschöner Trailer, freue mich sehr auf das Update 🙂

    (melden...)

  2. JigsawAUT sagt:

    Anschauen werd ich es mir... sonst bin ich von GT Sport abgekommen und zu PC2 gewechselt als es kürzlich um 70% im Sale war. In GT Sport ist leider nur noch der Sportmodus übrig der halbwegs interessant ist und die flüssige Grafik mit den perfekten Fahrzeugdetails! Man merkt irgendwie, dass GT Sport mit Motorsport nur wenig zu tun hat und hauptsächlich nur auf Fahrzeugpräsentationen ausgelegt ist!
    Vom Inhalt der Möglichkeiten wie man ein Rennen gestalten kann ist GT Sport leider weit von PC2 entfernt genauso wie bei der Fahrphysik!

    (melden...)

  3. StevenB82 sagt:

    Die Strecke ist echt geil geworden. Und wenn man die reallife strecken so sieht, bekommt man tierisch bock auf ne gt3 und gt4 meisterschaft. Auch offline. Immer nur diese einzelveranstalltungen 🙁

    (melden...)

  4. JigsawAUT sagt:

    @StevenB82

    So eine Meisterschaft mit 10 Rennen fahren wir gerade mit 10-11 Spielern... nur leider sind die Lobbyrennen überhaupt nicht dafür ausgelegt. Kein Qualifying, oft brauchen wir 4-5 Startversuche mit Hostwechsel weil oft ein Spieler nicht vom Start weg kommt!
    Man merkt richtig, dass das Spiel eigentlich als Hauptmodus den Sportmodus hat und die Lobbyrennen denen egal sind!
    Man hat das Gefühl, dass PD ein Qualifying bewusst aus den Lobbyrennen raus lässt damit die Leute den Sportmodus nutzen wenn sie ernsthafte Rennen fahren wollen und nicht selbst hochwertige Ligen auf die Beine stellen können!
    Irgendwie halt verständlich aber Schade weil in Lobbys einige Features gestrichen wurden was es in GT6 gab!
    Wenn man selbst eine anständige Online-Meisterschaft machen möchte muss man schon zu PC2 oder F1 greifen!

    (melden...)

  5. Confi_User_3 sagt:

    @JigsawAUT
    Also einer meiner PSN-Freunde hat selber auch eine Liga auf die Beine gestellt und ich fand es an sich ganz in Ordnung. Wir fuhren da immer 2 Rennen à 30 Minuten. Vorher haben wir immer ein bisschen trainiert und die Trainingszeiten dienten dann als Qualizeiten. Fürs 2. Rennen wurde die Startaufstellung umgedreht.
    Wobei PD da vielleicht nochmal über die BoP der Fahrzeugklassen gehen muss. Die ist nämlich ein bisschen unbalanciert, vor allem bei den Serienwagen-Klassen.
    Klarerweise liegt auf dem Sportmodus das Hauptaugenmerk. Das wusste man, als das Spiel erschienen ist und das wird auch gnadenlos durchgezogen. Finde ich so auch in Ordnung. Der Einzelspielermodus ist nur Beigemüse, wobei dieser ebenfalls schon langsam die Ausmasse von einem Gran Turismo 2 erreicht.
    Trotzdem macht mir das Spiel immer noch einen Heidenspass und selbst bei den Offline-Rennen setze ich mir schwere Aufgaben, z.B. dass ich mit einem N100-Fahrzeug gegen N300-Fahrzeuge fahre. Die Online-Komponente kommt aufgrund meines Studiums aber zu kurz. Irgendwann werde ich aber schon noch die Platin-Trophy holen 😉

    (melden...)

  6. Buzz1991 sagt:

    Will mich nicht beschweren, denn alles, was wir bisher erhalten haben, ist kostenlos und von zumeist sehr hoher Qualität. Aber das Spiel bräuchte auch mal wieder ein paar neue Gameplay-Inhalte wie das angekündigte Regen-Update und die GT League ist an programmiertechnischer Faulheit kaum zu unterbieten.

    (melden...)

  7. JigsawAUT sagt:

    Das mit der GT League ist wirklich lahm... aber ist auch nur so ein Nebenbeimodus. Die Gummiband-KI ist mir schon immer ein Dorn im Auge gewesen.

    @Confi_User_3
    Ich Spieler die auf super Grafik und starker Fahrzeugpräsentationen stehen ist GT Sport ideal... wer aber ein Spiel sucht der Motorsport vom feinsten geliefert haben will ist in GT Sport falsch! Angefangen der verfälschten viel zu schnellen Boxenstoppdauer von der Einfahrt bis zur Ausfahrt, die Kollisionen sind ein Witz. Hab vor unseren Rennen noch PC2 gespielt mit guten Karosseriezweikämpfe und dann versucht man sich in GT Sport in der Haarnadelkurve auf Kyoto innen mit geschätzen 50-60km/h vorbeizuquetschen weil er einen kleinen Fahrfehler gemacht hat und mit minimalen Fahrzeugkontakt links hinten fliegt der Gegner gleich mal an die Außenmaußer? Sowas gibts nur bei GT Sport!
    Bei F1 hätt ich mir höchstens den Frontflügel abgefahren und bei PC2 hätte es die Karosserie minimal erwischt und wären nebeneinander aus der Kurve rausgekommen!

    (melden...)

  8. Confi_User_3 sagt:

    @JigsawAUT
    Kann ich so nicht bestätigen. Kollisionen gehen bei mir meistens nicht extrem aus. Es kann auch sein, dass es gerade minimalen Lag gab und dann die Kollision logischerweise deutlich härter ausfällt. Bei Offline-Rennen passiert sowas nie.
    Andererseits haben wir dieses Jahr in der Formel 1 bei Vettel gesehen, dass auch leichte Kollisionen durchaus zu einem Dreher führen können.
    Was Rad-an-Rad-Duelle angeht hatte ich in dieser Liga auch einige wirklich sehr faire und meines Erachtens auch realistische Begegnungen mit Wheelbanging und Karosseriekontakt. Dein geschildetes Erlebnis kann an sich nur an der Internetverbindung liegen.
    Was die Dauer in der Boxengasse angeht: Durchaus verständlich dass das ein Kriterium ist welches nicht gefallen mag. Gefällt mir persönlich jetzt auch nicht. Ich denke aber das wurde deshalb so gemacht, damit jeder Fahrer dieselbe Ein- und Ausfahrtszeit hat und somit nicht benachteiligt wird. Das könnte man, mMn, aber für den Offline-Modus durchaus mal bearbeiten, weil man verliert durch Boxenstopps einfach viel zu wenig Zeit.
    Ich habe übrigens noch gehört dass rFactor 2 ziemlich gut sein soll punkto Realismus und Online-Komponente. Dafür müsstest du aber einen einigermassen leistungsstarken Laptop und Steam haben ^^

    (melden...)

Kommentieren

Reviews