Beat Saber: Das Action-Rhythmus-Spiel für PSVR hat einen Termin

Kommentare (4)

Die PlayStation VR-Version des Action-Rhythmus-Spiels "Beat Saber" hat einen Termin. Der Titel wird demnach am 20. November veröffentlicht. Ein Trailer gibt einen kleinen Vorgeschmack.

Beat Saber: Das Action-Rhythmus-Spiel für PSVR hat einen Termin

Sony Interactive Entertainment und die Entwickler von Beat Games haben auf dem offiziellen PlayStation Blog den Veröffentlichungstermin für die PlayStation VR-Version des Action-Rhythmus-Spiels „Beat Saber“ enthüllt. Ein Trailer sowie einige Screenshots gewähren zudem einen Blick auf das Spielgeschehen.

„Beat Saber“ wird demnach am 20. November 2018 für PlayStation VR erscheinen. Den neuen Trailer und die Bilder könnt ihr weiter unten im Artikel ansehen.

In dem Spiel geht es darum, mit Lichtschwertern Beats zu zerteilen, die Form von kleinen Würfeln auf euch zufliegen. Anhand von Symbolen auf den Würfeln erkennt ihr, welches Lichtschwert ihr in welche Richtung schwingen müsst. Die Entwickler versprechen eine „berauschende Rhythmuserfahrung in einem faszinierenden, futuristischen Lichter- und Nebelmeer“

Zum Thema: PlayStation VR: Patent zeigt möglicherweise neuen Motion-Controller

Die Spieler können sich auf eine  Kampagne, exklusive  Songs, zahlreiche Extras, legendäre Lichtschwerter und einen Übungsmodus gefasst machen. Es stehen verschiedene Spielmodi zur Auswahl:

  • Partymodus: Begeistert eure Freunde und Familie, indem ihr alle gemeinsam spielt! Jeder kann sofort mitmachen!
  • Spielmodus “One Sabre”: Wer mit nur einem Schwert kämpft, muss doppelt aufpassen, denn jede Unachtsamkeit wird bestraft.
  • Spielmodus “No Arrows”: Wie ihr das Schwert schwingt, liegt jetzt allein bei euch. Könnt ihr schnell genug reagieren, um die Würfel richtig zu zerteilen?
  • Weltranglisten: Klettert in globalen Ranglisten nach oben und tretet gegen Spieler auf der ganzen Welt an.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. Abe_Oddworld sagt:

    Endlich. Schade, dass es keine Custom-Games für die PS4 gibt. Auf dem PC kann man eigene Lieder rein laden, was den Wiederspielwert massiv erhöht

    (melden...)

  2. Leitwolf01 sagt:

    Gibt es denn keine Custom Songs oder Level Editor?

    Per USB Stick oder gar Spotify wären Custom Games nicht ausgeschlossen.

    Im Playstation Blog stehen die ganzen Extra Features und Neuerungen, aber nichts von irgendwelchen Kürzungen.

    (melden...)

  3. pasma sagt:

    Ein Rythmusspiel finde ich interessant. Aber naja so ganz vom Hocker haut es mich nicht.
    Ja, mit eigene Musik könnte es interessant werden.
    Kennt jemand das PlayStation 3 Spiel Beat Hazard Ultra?
    Das war wie Super Stardust, nur mit Musik

    (melden...)

  4. Beelzemon sagt:

    Ich hab Beat Saber mit dem HTC vive meines Kumpels ausgiebig getestet und kann es echt nur jedem empfehlen. Ich freu mich riesig! 🙂

    (melden...)

Kommentieren

Reviews