DualShock 5: Neues Sony-Patent deutet Touchscreen für den PS5-Controller an

Kommentare (23)

Mit einem neuen Patenteintrag könnte Sony auf ein neues Feature beim PS5-Controller hindeuten. Demnach könnte der DualShock 5-Controller mit einem Touchscreen anstelle des bisher verbauten Touchpads des aktuellen PS4-Controllers aufwarten.

DualShock 5: Neues Sony-Patent deutet Touchscreen für den PS5-Controller an

Sony ist bekannt dafür, dass die DualShock-PlayStation-Controller von Zeit zu Zeit immer wieder überarbeitet und verbessert werden. Zumindest zur Einführung einer neuen Hardware-Generation ist meist auch  eine neue Controller-Generation mit neuen Features zu erwarten. Mit dem PS4-Controller DualShock 4 wurden beispielsweise die Lichtleiste und das Tochpad eingeführt.

Da die Ankündigung der PS5 wohl immer näher rückt, stellt sich langsam die Frage, welche Neuerungen Sony beim DualShock 5 bieten könnte. Ein aktualisiertes Patent von Sony Interactive Entertainment America könnte erste Hinweise liefern. Es wurde in den technische Details das grundlegende Controller-Design beschrieben, welches jedoch um einen Touchscreen erweitert wurde, welcher offenbar das Touchpad ersetzen soll.

PS5-Controller möglicherweise mit Touchscreen

In dem Patenteintrag beschreibt Sony die vom DualShock 4-Controller bekannte Form mit einem „Hauptkörper“ und zwei „Erweiterungen“ an den Enden, dank denen der Controller leichter in den Händen zu halten sein soll. Zudem werden die üblichen Buttons und Analogsticks beschrieben.

Aber auch ein neuartiges Bauteil wird erwähnt. Es handelt sich um einen „berührungsempfindlichen Bildschirm [Touchscreen], der entlang der oberen Seite des Hauptkörpers zwischen der ersten Erweiterung und der zweiten Erweiterung“ eingebaut ist. Vereinfacht könnte man sagen, dass das Touchpad aus dem DualShock 4-Controller durch einen Touchscreen ersetzt wird. Der komplette Patenteintrag verrät die genaueren Details.

Zum Thema: PlayStation VR: Patent zeigt möglicherweise neuen Motion-Controller

Auch dieses Mal möchten wir darauf hinweisen, dass ein Patenteintrag nicht unbedingt auf ein entsprechendes Produkt hindeuten muss. Da Sony mit Sicherheit die Startvorbereitungen für die PS5 eingeleitet hat, ist das Timing des neuen Patents recht interessant. Die Veröffentlichung der PS5 ist laut Analysten bis Ende 2020 zu erwarten. Die Ankündigung der Next-Gen-Konsole sollte also irgendwann in den nächsten zwei Jahren erfolgen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Ich frag nur mal so nebenbei. In wie vielen Spielen wurde das Touchpad genutzt? Und die Sixaxis Bewegungen?
    Ganz ehrlich: Ein Touchpad braucht niemand. Da reicht auch ein Knopf ala Select.

  2. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Sollbruchstelle confirmed

  3. Kenth sagt:

    Super...dann hält der Akku nur noch 3h.

  4. shdw 909 sagt:

    Ich finde das rein vom Konzept absolut interessant, obwohl ich auf solche Features dann tatsächlich lieber verzichte. Macht alles meist komplizierter. Für kleine Features, eine Karte oder zusätzliche Infos bei RPGs, könnte es aber gut funktionieren. Hauptsache ich kann ohne Verrenkungen spielen 😀

  5. Analyst Pachter sagt:

    Ich hätte gern noch ein paar Analogsticks aus Pappe dazu. Und gegen eine Preiserhöhung hat hier bestimmt auch niemand etwas. Ein Controller könnte ruhig so 90€ kosten.
    60€ sind noch viel zu wenig.

  6. Sonny_ sagt:

    Für Fallout wäre das super. Die Pip Boy App war schon nicht schlecht, aber war auch ein bisschen nervig. In der Art könnte ich mir vorstellen, dass es tatsächlich einen Mehrwert hat. Allerdings ist es mit automatisch die Map drunterklatschen nicht unbedingt getan. Besonders wenn man die ausgelagerten Stellen nur noch auf dem Touchscreen erreichen kann, wäre das nicht so gut.

  7. Red_One sagt:

    Alles was vom bildschirm ablenkt ist meiner meinung nach komplett unnötig.
    Der ganz normale DS4 ohne leuchtleiste, touchpad und six axis würde mir vollkommen langen und würde dann auch sicherlich keine 60€ kosten

  8. bausi sagt:

    Aber was soll der dann kosten mit Bildschirm? 180 Euro?

  9. Ridgewalker sagt:

    Mir egal. Nutze Razer Raiju.

  10. Spastika sagt:

    Klar braucht es einen Touchscreen.
    Irgendwie muss man ja seine Konsole verkaufen wenn sich mal erst Crossplay durchsetzt.
    Ausserdem muss man weitere 6 jahre die 80.- für einen Controller rechtfertigen. Das geht am besten mit Gimmicks

  11. SKATERLIMITS sagt:

    Ich finde die sollen mal sprach Assistent Einführung wie Alexa, damit alles viel schneller geht mit Nachrichten öffnen, Menüsteuerung oder vorlesen beim Stream über Twitch z.B

  12. Brok sagt:

    Nach dem Touchpad ist ein Touchscreen ja die logische Weiterentwicklung. Dürfte mittlerweile die Hersteller ja auch kaum noch was kosten.

    Leider fand das Touchpad in viel zu wenig Spielen Verwendung, funktionieren tut es sehr gut, gerade für präzisere Anweisungen.

    @SKATERLIMITS

    Die Idee ist nicht so schlecht. Zumindest für die Menüführung. Auch nicht so unwahrscheinlich das in der nächsten Konsolen Generation mit Sprache experimentiert wird.

  13. Moonwalker1980 sagt:

    Und wie sie wieder jammern, die Deutschen...
    Dass die Deutschen in so vielen Technologien Weltmarktführer sind, ist mir schon fast ein Rätsel. 😀

    Brok: kein Deutscher? Oder der eine unter 1000 auf play3? 😉

  14. Red_One sagt:

    @moonwalker1980
    Play3 community = "die deutschen"
    alles klar 😀

  15. Ridgewalker sagt:

    In vielen Technologien Marktführer?

    Ist mir auch immer wieder ein Rätsel. Da viele andere Länder in neue Technologien offener sind.

  16. pasma sagt:

    Das aktuellere Touchpad finde ich schwammig. Aber einen Screen ála WII U fände ich schon Interressant. Aber wie groß würde er ausfallen? Und wie gut ist die Reichweite.Oder wird es auch so Spielekarten wie auf der Switch geben?

    Ach allgemein finde ich weniger ist mehr! Der Xbox One Controller hat fast gar keine Tasten und liegt prima in der Hand. Lieber sollen sie weiter Remote Play anbieten.

  17. Illuminati6.6.6 sagt:

    Geil, dann kann ich endlich mein Controller zum "Mobil-Gaming" für unterwegs mitnehmen. Darauf hab ich schon immer gewartet. Da könn die Handy-User einpacken!
    Sony ist einfach Vorreiter in allem. 😀
    #Future

  18. pasma sagt:

    Mist, mein Kommentar hat es nicht geändert. Ich bevorzuge lieber bei Controllern "weniger ist mehr"
    Der Xbox One Controller hat kaum Tasten und liegt super in der Hand. Sollen sie doch lieber wieder Remote Play anbieten.

  19. Plastik Gitarre sagt:

    hat dieser touchscreen weniger als 4k auflösung will ich ihn nicht.

  20. SEEWOLF sagt:

    Eine Sprachsteuerung für "Pause", "Karte", "Optionen", "Spiel speichern" oder andere übergeordnete Sprachbefehle, die nicht die unmittelbare Spielsteuerung des Charakters, Fahrzeugs usw. betreffen, fände ich viel interessanter und intuitiver. Das könnte dann auch von Spiel zu Spiel von den Entwicklern erweitert werden. Durch einen Touchscreen wird das Gamepad nur noch mehr überladen, wodurch außerdem die Akkuleistung zusätzlich beeinträchtigt wird.

  21. Buzz1991 sagt:

    Wird garantiert keinen Touchscreen haben. Das sind gerade mal 2 Zoll von der Größe. Wie soll man darauf etwas eingeben können?

    Nein, mit Touchpad passt schon soweit.

    Eher soll man mal einen Akku einbauen, der 50 Stunden hält bis man ihn aufladen muss.

  22. Magatama sagt:

    Bitte nicht. Das macht nur den Controller groß, klobig und unhandlich. Und man kann nunmal nicht auf zwei Screens gleichzeitig zocken. Dieser ganze Zweitscreen-Müll funktioniert nicht, wird deshalb auch so gut wie gar nicht gefeatured und genutzt und ist somit völlig unnötig.

  23. MODalicious sagt:

    Second Screen Erfahrung am Controller...das gabs bei Sega und der Dreamcast vor 20 Jahren schon 😛

Kommentieren

Reviews