DOOM: Neuer Trailer zum 25. Geburtstag der Reihe – Bethesda ruft „Year of DOOM“ aus

Kommentare (2)

25 Jahre "DOOM" möchten Bethesda Softworks und id Software mit allen Spielern feiern. Zum heutigen Geburtstag präsentiert man einen Trailer und ruft das "Year of DOOM" aus.

Bethesda Softworks und id Software präsentieren uns heute einen neuen Trailer zu der Gore-Shooter-Reihe „DOOM“. Mit diesem möchte man den 25. Geburtstag der Marke feiern und noch einmal einen Blick in die Vergangenheit sowie die Zukunft wagen.

In all der Zeit wurden mehrere Fortsetzungen, Spin-Offs, Filme und auch Comics veröffentlicht, sodass sich „DOOM“ einen dauerhaften Ehrenplatz im Lexikon der Popkultur sichern konnte. Im kompletten nächsten Jahr wollen die Verantwortlichen 25 Jahre „DOOM“ feiern, in denen es zahlreiche Mods, Gibs, Waffen und Fans diesseits von Phobos gegeben hat.

„Wir fordern alle DOOM Slayer der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dazu auf, bei den Feierlichkeiten eines der bekanntesten Franchises der Entertainment-Industrie dabei zu sein – ganz egal, ob Ihr Abstieg in die Hölle 1993 oder mit DOOM (2016) begonnen hat“, heißt es von offizieller Seite.

Mehr: DOOM Eternal – id Software wird keinen Trends hinterherrennen – Statement zu Battle Royale

Unter SlayersClub.com kann man sich anmelden, um zur Veröffentlichung von „DOOM Eternal“ einen exklusiven Zombie-DOOM-Slayer-Skin zu ergattern. In den kommenden Wochen sollen weitere Informationen zum „Year of DOOM“ enthüllt werden. So werden exklusive Inhalte, Belohnungen, Events, Wettbewerbe und mehr versprochen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spastika sagt:

    Das werd ich noch meinen Enkeln erzählen dass ich das Year of Doom erlebt habe. Wie aufregend...

  2. THE_REAL_KRATOS sagt:

    Doooooom!

Kommentieren