Epic Games: Entwickler sollen bei Projekten unterstützt werden – Details & Roadmap zum neuen Crossplay-Dienst des Studios

Kommentare (4)

Wie Epic Games bekannt gab, möchte das Studio Entwickler und Publisher ab 2019 bei der Umsetzung ihrer Crossplay-Projekte unterstützen. Die offizielle Roadmap liefert weitere Details zum kommenden Service von Epic Games.

Epic Games: Entwickler sollen bei Projekten unterstützt werden – Details & Roadmap zum neuen Crossplay-Dienst des Studios

In den vergangenen Monaten schwang sich der Multiplayer-Shooter „Fortnite“ zum aktuell erfolgreichsten Crossplay-Titel auf. Wie Epic Games bekannt gab, möchte das Studio Entwickler und Publisher ab 2019 bei der Umsetzung von Crossplay-Projekten unterstützen.

Der neue Dienst für das Cross-Plattform-Play soll auf allen wichtigen Systemen zur Verfügung gestellt werden und alle gängigen Engines und Online-Stores abdecken. Weiter heißt es, dass die ursprünglich für „Fortnite“ entwickelten Crossplay-Dienste im kommenden Jahr kontinuierlich ausgebaut und den Studios kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Zum Thema: Fortnite: Epic Games bestätigt mehr als 200 Millionen Spieler

„Bei Epic Games ist es unser Ziel, Spieleentwicklern zum Erfolg zu verhelfen. Im Laufe des kommenden Jahres werden wir eine große Reihe von plattformübergreifenden Spieldiensten einführen, die ursprünglich für Fortnite entwickelt und mit 200.000.000 Spielern auf sieben Plattformen getestet wurden“, so das Studio.

Roadmap zur Einführung von Epic Games‘ Crossplay-Dienst

  • Plattformübergreifende Anmeldung, Freunde, Anwesenheit, Profil und Berechtigungen erscheinen im zweiten oder dritten Quartal 2019 für den PC. Die Konsolen sind irgendwann im kommenden Jahr an der Reihe. Unterstützt die Kernfunktion für das permanente Erkennen von Spielern über mehrere Sitzungen und Geräte hinweg.
  • Zu den Kernfunktionen zählen die Verwaltung digitaler Inhalte und die Erkennung von Spielern über mehrere Partien und Plattformen hinweg. Diese Features sollen von allen sieben Hauptplattformen (PC, Mac, iOS, Android, PlayStation, Xbox, Switch) in vollem Umfang unterstützen werden, sofern dieses Feature auf dem jeweiligen System zugelassen wird
  • PC / Mac-Overlay-API (drittes Quartal 2019): Umfasst eine Benutzeroberfläche für das Anmelden, Freunde und andere Funktionen
  • Die plattformübergreifende Sprachkommunikation erscheint im dritten Quartal 2019 auf allen Plattformen. Es wird ein neuer In-Game-Sprachkommunikationsdienst aufgebaut, der alle Plattformen, alle Stores sowie alle Engines unterstützt und kostenlos angeboten wird
  • Plattformübergreifende Party- und Matchmaking-Funktionen erscheinen im dritten oder vierten Quartal 2019 für alle Systeme
  • Plattformübergreifende Datenspeicherung, Cloud-gespeicherte Spiele werden im zweiten Quartal 2019 zur Verfügung gestellt
  • Plattformübergreifende Erfolge und Trophäen folgen im dritten Quartal 2019

Alle weiteren Details entnehmt ihr der offiziellen Ankündigung, die unter dem folgenden Direkt-Link zu finden ist.

Quelle: Epic Games (Offiziell)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Und genau DARUM ist der erfolg von Fortnite eine gute Sache für jeden einzelnen Gamer dieser Welt. Meine Worte seit dem Hype....

  2. Analyst Pachter sagt:

    Und genau DARUM bist du der Held auf dem Kartoffelfeld.

    Ich habs euch ja gesagt...Ätschibätschi

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Analyst Pachter mit zynischen Kommentaren widerlegst du diesen Fakt nicht. Der immense Finanzielle erfolg lässt Epic die Freiheit welche ihr "Hobby-Kritiker" von der Industrie fordert.

  4. xLeniDEx sagt:

    Epic Games bietet gerade Subnautica Kostenlos über den Epic Game Launcher an, alles zwei Wochen soll es ein Spiel Kostenlos geben. für PC natürlich