Slightly Mad Studios: Project CARS-Macher kündigen eine eigene Konsole an – 4K, VR und mehr

Kommentare (23)

Pünktlich zum Start in das neue Jahr zauberten die Verantwortlichen der Slightly Mad Studios eine Überraschung aus dem Hut. Wie bekannt gegeben wurde, arbeiten die "Project CARS"-Macher derzeit an einer eigenen Konsole. Der Release soll in rund drei Jahren erfolgen.

Slightly Mad Studios: Project CARS-Macher kündigen eine eigene Konsole an – 4K, VR und mehr

Wie bereits bekannt gegeben wurde, arbeiten die Entwickler der Slighty Mad Studios derzeit am Rennspiel „Project CARS 3“. Der Nachfolger soll einen anderen Ansatz verfolgen und sich laut offiziellen Angaben als geistiger Nachfolger zu „Need for Speed: Shift“ verstehen.

Zum Start in das neue Jahr zauberte das Studio zudem eine Überraschung aus dem Hut. So geht aus einer aktuellen Mitteilung hervor, dass zur Zeit auch an der sogenannten Mad Box gearbeitet wird. Hierbei haben wir es mit einer neuen Konsole zu tun, die laut den Slightly Mad Studios in rund drei Jahren zu einem konkurrenzfähigen Preis ins Rennen geschickt wird.

Das Hardware-Design steht bereits

Geboten wird unter anderem eine Unterstützung der beiden VR-Headsets Oculus Rift und HTC Vive (mit 60 FPS pro Auge). Des Weiteren ist von einer Darstellung der Spiele in 4K und 60FPS die Rede. Konkrete Details zur Hardware nannten die Slightly Mad Studios bisher nicht.

Stattdessen heißt es diesbezüglich bisher nur: „Es wird die meisten großen aktuellen und kommenden VR-Headsets unterstützen. Die Spezifikationen werden in zwei Jahren sehr schnellen PCs entsprechen. Aktuell befinden wir uns in frühen Gesprächen mit Herstellern von Komponenten“, so Studio-Oberhaupt Ian Bell.

Zum Thema: PS5: NPD-Analyst wiederholt Release-Prognose und erwartet sinkende PS4-Verkäufe

Und weiter: „Allerdings können wir im Moment noch nicht mehr sagen, als dass wir das Design im Detail festgelegt haben. […] Wir sind der Meinung, dass die Branche etwas zu sehr von einem Monopol oder einem Oligopol geprägt ist. Wir denken, dass ein Wettbewerb gesund ist und verfügen über die nötigen Hardwarekontakte, um auf Basis unserer Entwürfe etwas Episches realisieren zu können.“

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass bereits interessierte Investoren gefunden wurden. Mit exklusiven Spielen sollte laut den Entwicklern allerdings nicht gerechnet werden.

Quelle: GamesIndustry

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dextroenergie sagt:

    Das wird doch ein Reinfall....

    (melden...)

  2. Starfish_Prime sagt:

    Ich hoffe nicht, dass dies ein Reinfall wird. Frischer Wind ist nie verkehrt!

    (melden...)

  3. Horizon91 sagt:

    Konkurrenz belebt das Geschäft. Mal abwarten was da kommt.
    Wollte Amazon nicht auch eine eigene Konsole auf den Markt bringen?

    (melden...)

  4. Kenth sagt:

    LoL.....
    Wird spätestens nächstes Jahr verworfen.

    (melden...)

  5. Zentrakonn sagt:

    2022 soll das Ding kommen ? es muss ähnliche Spezifikationen haben wie Xbox und ps5 weil sonst macht sich doch kein Entwickler die Mühe für eine noname Konsole zu entwickeln !

    (melden...)

  6. Knofel sagt:

    Mutig, mutig. Man muss aber kein großer Prophet sein, um sagen zu können, dass das Ding ein Riesen Reinfall werden wird.

    (melden...)

  7. Drache sagt:

    Also, ich spiele seit 1984 Videospiele und habe schon vieles miterlebt. In den 80'ern & 90'ern waren Sega & Nintendo die Platzhirsche und ab 2000 waren es dann Playstation & XBox die den Markt dominierten.
    Seit damals versuchten sich diverse Hersteller neben den " Platzhirschen " zu etablieren oder ihnen in die Suppe zu spucken und sind alle gescheitert.
    Angefangen von Atari Lynx, Atari Jaguar, 3DO, SNK Neo Geo, NEC PC Engine, Nvidia Shield u.s.w. .......
    Das heißt nicht das ein Teil der genannten Produkte nicht kurz / mittelfristig ein gewissen Erfolg gehabt hätte ( PC Engine, Neo Geo ), aber sie konnten sich eben dauerhaft nicht als Konkurrent behaupten.
    So und was soll nun diese Mad Box ?
    Ich mein Hardwaremäßig wird das Ding, wenn überhaupt, irgendwo so im Bereich PS5 oder neue XBox sein und warum sollte sich dann jemand die MadBox kaufen ?
    Sony setzt seit vielen Jahren auf qualitativ hochwertige Exclusivspiele um sich von der Konkurrenz abzuheben und Microsoft erkennt dies so langsam auch und versucht nun auch sich durch Exclusivspiele abzuheben.
    So und die Mad Box ? Keine Exclusivspiele .... und die ganzen Third Party Spiele ( falls sie denn überhaupt für sie umgesetzt werden ) kann ich auch auf PS5 / neue XBox spielen.
    Mir erschließt sich der Nutzen nicht, aber ok sollen sie es versuchen, ich wünsche ihnen viel Erfolg .....
    Ich bleibe bei PS5 / neuer XBox

    (melden...)

  8. Cult_Society sagt:

    Vielleicht sollten Sie mit einem vernünftigen Kundenservice, einem Stabilen und sicheren Network und Gratis Online spielen werben dann werden doch alle hellhörig .

    (melden...)

  9. Zentrakonn sagt:

    Sicheres Netzwerk kannst du nie bieten und Online gratis wäre in der heutigen Zeit auch der Tod dafür ist das alles zu teuer um es am laufen zu halten.

    Wenn es jemals einer schaffen will bei Sony Microsoft Nintendo zwischen zu funken dann muss es entweder absolut innovativ sein woran noch keiner gedacht hat oder es muss ein großer Entwickler sein der seine Titel nur auf seine Konsole bringt wie EA z.b. ...... da das Risiko aber zu hoch ist werden wir wohl bei den 3 großen bleiben

    (melden...)

  10. Saleen sagt:

    Die Investoren scheinen entweder größenwahnsinnig zu sein oder aber bemerkten, dass der Markt frischen Wind braucht wie einige es erkennen können

    Man muss schon Wissen bieten und so hochgradig Gelder investieren, dass man der Meinung ist, dass es sich lohnt in ein kleines Studio zu investieren

    Wenn das mal nicht schief läuft
    Irgendwie fürchte ich, dass wenn es nicht funzt....dieses Studio danach nicht mehr existiert ^^

    (melden...)

  11. Nathan Drake sagt:

    Immer das 4K 60fps Geschwafel. Natürlich ist das kein Problem wenn ich Pong darauf spiele. Full HD und eventuelle 4K Unterstützung für grosse TVs mit 30 stabilen Bildern reicht (bei Renspielen kann man auf die 60 setzen oder bei schnellen shootern).

    (melden...)

  12. SemperFI187 sagt:

    Das größte Problem wird das releasezeitfenster. Ne Konsole nachschmeisen, wo ps5 und xbox scarlett schon wahrscheinlich 1 Jahr auf dem Markt befinden. Das wird sowas von schwierig jetz wäre ne Möglichkeit ne neue Konsole zu bringen. Oder vor 2 monaten... der Name ist auch sowas von behindert!

    (melden...)

  13. Magatama sagt:

    Das einzige Alleinstellungsmerkmal dieses Dings scheint ja nur die Hardware zu sein, die sich dann irgendwo zwischen PS/XBox und em PC ansiedeln wird. Wahrscheinlich teurer als die Konsolen-Platzhirsche, denn Hardware kostet nunmal. Das reicht nicht. Kein Network, keine User-Basis, keine Exklusiv-Inhalte. Warum soll ich mir dann nicht gleich nen Gaming-PC hinstellen? Das Ding ist schon konzeptionell ne Totgeburt und wird sicher nie das Licht der Welt erblicken.

    (melden...)

  14. Michael Knight sagt:

    das unterfangen ist slightly mad!

    *badum- tss*

    (melden...)

  15. xjohndoex86 sagt:

    Wäre schöner, wenn Sega sich noch mal in den Hardware Sektor traut. Da wäre ich sofort dabei.

    (melden...)

  16. Khadgar1 sagt:

    Mutiger Schritt und einfach wirds nicht aber für uns ist es gut. Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

    (melden...)

  17. Zockerfreak sagt:

    Unterstütze ich gern sowas,den großen Konzernen muss endlich Mal der Kampf angesagt werden,es geht einfach nicht mehr soweiter.

    Als Sony die erste PS auf den Markt geworfen hat, hätte auch damals keiner geglaubt das sie mal zum führenden Konsolen Hersteller aufsteigen würden,warum als nicht auch die Mad Box (guter Name)

    (melden...)

  18. Knofel sagt:

    Sony und Microsoft haben doch wesentlich mehr Entwicklerkapazitäten als so eine „Klitsche“. Sorry, aber das ist nun mal so.
    Und aufgrund der zu erwartenden Stückzahlen können die beiden mit ganz anderen Verkaufspreisen operieren. Bliebe noch, das Ding als Premium-Konsole oberhalb von Playstation und XBox zu etablieren. Dann müsste sich aber der Mehr-Entwicklungsaufwand für die Publisher für die Anpassung an eine 4. Plattform in engen Grenzen halten.
    Ganz ehrlich, ich würde mein Geld da nicht investieren wollen.

    (melden...)

  19. Ifosil sagt:

    Ich habe irgendwie meine Zweifel, dass das Team genug Ressourcen hat um so was realisieren zu können.

    (melden...)

  20. HAZ_RES Python sagt:

    .. Die Madbox? Ich weiß nicht ob ich lachen oder Respekt haben soll vor der Ankündigung. Der Plan ist existenzgefährdend und ich hatte mich eigentlich gerade auf Project Cars 3 + anschließenden DLC Support gefreut.. Wenn die Madbox im Hintergrund das Konto des Studios leersaugt sehe ich das irgendwie nicht mehr

    (melden...)

  21. Cat_McAllister sagt:

    Wollen Wir hoffen, dass deren Plan aufgeht und diese zusätzliches Geld in die Kassen spühlt für besseren Support. 😀

    Dann wären Sie echte Genies und Ich bin Mir sicher es sind nicht wenige, die mit wenigstens etwas mehr Leistung zufriedener sind anstatt der billigst möglichen Konsole um 400 oder 500 Euro die dafür schnell überholt ist. Man will ja etwas, dass über den ganzen Zyklus über einigermassen mithalten kann um nicht alle paar Jahre eine neue Konsole kaufen zu müssen.

    Vorrausgesetzt man legt Wert auf moderne Technologien. Es muss ja nicht total High End sein wie ein Über-PC, aber zumindest vorne mitspielen einige Jahre und die wichtigsten Standards mitnehmen.

    Schauen Wir mal wohin das führt und ob Slightly Mad Studios Plan aufgeht, ihre Ressourcen ausreichen und Wir einen neuen Konkurrenz-fähigen Big Player bekommen welcher frischen Wind rein bringt.

    (melden...)

  22. President Evil sagt:

    Fände es cool, wenn sie auf sone Art leistungsstärkere (und natürich teurere) Edel-Konsole setzen würden, wie seinerzeit das NeoGeo.

    Heute würde sowas bestimmt bessere chancen haben als zur 16bit ära, da die Kunden älter und finanzkräftiger sind als damals.

    Natürlich werden auch hier vorallem zwei Dinge entscheiden, obs was wird: Spiele line-up und Marketing.
    Ich nehme an die haben einen Investor dafür?

    (melden...)

  23. EightySix sagt:

    Ich schätze mal das ist ein großangelegter PR-Gag - das gibt viel Aufmerksamkeit für das Studio.
    Eine ernsthafte Absicht, dass auch wirklich umzusetzen kann eigentlich nicht wirklich dahinter stehen, denn in den Teich (Markt) als kleiner Fisch rein zu schwimmen ist einfach nur wirtschaftlicher Suizid.
    Selbst Amazons Konsolenpläne werden kritisch beäugt und die haben das Geld, SMS aber kann damit nur baden gehen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews