Cyberpunk 2077: Die Spielwelt ist vor allem vertikal – Es werden keine prozedural generierten Elemente verwendet

Kommentare (12)

In einem aktuellen Interview hat Maciej Pietras von CD Projekt RED über die Größe der Spielwelt von "Cyberpunk 2077" gesprochen. Dabei betonte er auch, dass man keine prozedural generierten Elemente in das Spiel bringt.

Das kommende Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ aus dem Hause CD Projekt RED gehört sicherlich zu eines der meist erwarteten Spiele der nächsten Zeit. Auch wenn das Abenteuer in Night City eine Vielzahl unterschiedlicher Elemente bieten wird, so sollten die Spieler keine prozedural generierten Inhalte erwarten.

Der Lead Cinematic Animator Maciej Pietras hat in einem aktuellen Interview mit JeuxActu über die Größe von „Cyberpunk 2077“ gesprochen.

„Die offene Welt von Cyberpunk 2077 zu bemessen ist schwierig. Um es mit The Witcher 3 zu vergleichen, lasst uns sagen, dass die Welt des Letzteren in seiner Länge sehr groß war. Es war eine offene Welt, die aus sehr großen natürlichen Landschaften zusammengestellt wurde. Von Punkt A zu Punkt B zu gehen hat eine Menge Zeit gekostet, da man geritten war, aber auch da es ein Spiel war, das horizontal gestreckt wurde.“

Mehr: Cyberpunk 2077 – Analysten erwarten Release Ende 2019, größerer Erfolg als Red Dead Redemption 2

Eine riesige vertikale Welt

Die Welt von „Cyberpunk 2077“ sei im Gegensatz zu „The Witcher 3: Wild Hunt“ vor allem eine vertikale Welt mit zahlreichen Gebäuden. Deswegen sei ein metrischer Vergleich auch schwierig.

„In der Demo sah man den Hauptcharakter in seinem Apartment aufwachen, aus dem Fenster schauen und eine lebendige Welt sehen. Man kann hinausgehen, den Aufzug nehmen und sehen, dass es mehrere Stockwerke in einem Gebäude gibt. Das Spiel wird es einem erlauben viele Gebäude zu betreten, wobei alles von Hand erschaffen wurde, da wir glauben, dass die Qualität vor allem von der manuellen Kreation kommt. Nichts in unserer Welt ist prozedural generiert. In dieser Art wird die Stadt von Night City dank der Vertikalen riesig sein.“

Laut dem aktuellen Plan soll „Cyberpunk 2077“ für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen. Einen offiziellen Erscheinungstermin nannte CD Projekt RED bisher noch nicht.

Quelle: Comicbook

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    prozedural generierten Inhalte erwarten.- alles klar, ach liebe ich das. HiHi

    (melden...)

  2. SemperFI187 sagt:

    Hoffentlich kommt das 2019 noch raus. Glaub aber eher nicht. Das hört sich zu gut an für ein videogame!

    (melden...)

  3. Buzz1991 sagt:

    Kommt definitiv nicht 2019. Dafür müsste es noch im Frühjahr mit dem Marketing losgehen. Ich vermute Mitte 2020.

    (melden...)

  4. IamYvo sagt:

    Das Marketing müsste losgehen? Das Ding bekommt doch seit einigen Wochen fast täglich Berichte 😀

    (melden...)

  5. James T. Kirk sagt:

    Cyberpunk 2077 braucht kein Marketing.

    (melden...)

  6. Doc Milu sagt:

    Das Marketing hat doch schon mit The Witcher 3 begonnen. 😉

    Bin froh, dass es keinen prozedural generierten Mist geben wird.

    (melden...)

  7. Weichmacher sagt:

    Das Ding wird interessant! Einer der wenigen Entwickler denen zumindest ich noch glauben schenke und vorbestellen würde.

    (melden...)

  8. Nacktenschrank sagt:

    Toll

    (melden...)

Kommentieren

Reviews