Red Dead Redemption 2: Pinkerton verklagt Take-Two wegen Namensnutzung

Kommentare (19)

Das Unternehmen  Pinkerton Consulting & Investigations verklagt Take-Two, da in Rockstars "Red Dead Redemption 2" der Name Pinkerton angeblich unerlaubt verwendet wird.

Red Dead Redemption 2: Pinkerton verklagt Take-Two wegen Namensnutzung

Rockstar und Take-Two sehen sich mit einer Klage von Pinkerton Consulting & Investigations konfrontiert, da sie laut Klageschrift den Namen Pinkerton in „Red Dead Redemption 2“ unerlaubt verwenden.

Das Unternehmen Pinkerton Consulting & Investigations hat bereits im Dezember 2018 mit einer Unterlassungserklärung versucht, an Take-Two und Rockstar heranzutreten, da laut Pinkerton in „Red Dead Redemption 2“ der Eindruck erweckt wird, dass der Name mit Erlaubnis des Unternehmens verwendet wird.

Pinkerton verklagt Take-Two

Take-Two sollte für die Nutzung von Pinkerton-Agenten im Spiel entweder eine Entschädigungssumme oder fortlaufenden Gebühren zahlen.  Die Verantwortlichen vom Publisher Take-Two widersprechen und sagen ihrerseits, dass Pinkerton lediglich versucht, vom Erfolg von „Red Dead Redemption 2“ zu profitieren.

Letztendlich handelt es sich in „Red Dead Redemption 2“ um eine fiktive Nutzung der Pinkerton-Agentur, wie es sie bereits in verschiedenen fiktiven Werken gab, wie beispielsweise im 2010 veröffentlichten „BioShock Infinite“.

Der Publisher führte weiter aus, dass „historische Fiktion in Fernsehen, Filmen, Büchern und Spielen sehr zu leiden hätte, wenn Markenansprüche wie die von Pinkerton erfolgreich sein würden […] Pinkerton kann das Markenrecht nicht nutzen, um die Vergangenheit in ihren Besitz zu bringen.“

Zum Thema: Red Dead Redemption 2: Der Accolades-Trailer zum bestbewerteten Spiel der PS4 & Xbox One-Generation

In „Red Dead Redemption 2“ werden die Spieler zum Mitglied der Dutch van der Linde Bande, die versuchen den Pinkertons zu entkommen, die sich ihnen auf der Spur befinden. Die Pinkerton Detektiv-Agentur gab es seinerzeit tatsächlich und sie stand in Verbindung gegen die Gewerkschaften zu kämpfen. Für Privatunternehmer waren sie unter anderem tätig, um Streiks zu unterdrücken.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    Maden

  2. PS4-Junkie72 sagt:

    Statt solcher News, die kein Mensch interessieren, würde ich gerne mal wissen, wie und ob es mit dem Online-Modus irgendwann mal weiter geht. Wann kann man sich Passiv stellen, wird es Häuser zum Kauf geben, weitere Coop-Missionen usw... Ich habe mir so viel erwartet von Red Dead Online. Aber es ist arschlangweilig und ich war seit Wochen, wegen mangelnder Reize, nicht drin.

  3. xjohndoex86 sagt:

    @Junkie72
    Tja und mich interessiert der Online Modus nur marginal und solche Sachen dagegen mehr.
    Also höre auf für andere sprechen zu wollen.

  4. Dante_95 sagt:

    Meine Cousin arbeitet in einem Autohaus, wo der Name Morgan darin vorkommt. Darf diese Firma nun Take Two verklagen? Langsam wird es lächerlich. Inwiefern würde es dem Unternehmen schaden? Das ist schon fast so dämlich, wie diese Klage von Lindsay Lohan wegen dem GTA V Cover.

  5. Cult_Society sagt:

    Ob auch jemand Andre heißt? Dann verklage ich sie auch. Ich denke 100 Millionen Dollar sollten reichen um meinen erlitten Schaden wieder gut zu machen.

  6. PS4-Junkie72 sagt:

    @xjohndoex86,
    wenn du richtig lesen könntest, dann spreche ich bei genannten Dingen von meinen persönlichen Wünschen und damit für niemand anderen. Nur für mich, du Honk. Wenn du meinen einleitenden Satz als Stimme für alle verstanden hast, dann bist du vielleicht einer, der andere mit der Brechstange flamen will, verstehst den Kontext nicht und bist nicht in der Lage, bestimmte Dinge auseinanderhalten. Wäre nicht das erste mal bei dir.
    Also gut merken, Kleiner, erst Gehirn einschalten, dann schreiben, besser noch mal den eigenen Text lesen und dann darfst du deinen Text versenden. Hast heute wieder was gelernt, Johnny. Und zermartere die jetzt nicht den Kopf, wie du mir etwas entgegen setzen willst. Etwas Helles kam da bisher nie von dir 😉

  7. elfen-queen sagt:

    Junkie, der war gut 😀

  8. xjohndoex86 sagt:

    @Junkie72
    Ich hoffe die Zahl steht nicht für deinen Jahrbau...
    Wenn ich richtig lese, dann schreibst du "interessiert keinen Menschen" und DANN sprichst du für alle. Hättest du geschrieben "interessiert mich nicht" dann wär's deine eigene Meinung. Schon allein wie verzweifelt du versuchst dich rauszuwinden und dabei beleidigst, spricht für deine Kleingeistigkeit.

  9. PS4-Junkie72 sagt:

    Wie bereits vermutet: er hat es nicht verstanden 😀 Schnapp dir ein Schulbuch und lerne irgendwas, Johnny. Ich wusste, dass dieser Kommentar kommt. Du bist so schön leer da oben LOL 😀

  10. MODalicious sagt:

    here we go again... Lindsay Lohan 2.0

  11. Hendl sagt:

    @PS4-Junkie72: in meinen augen hat xjohndoex86 das schon richtig verstanden, denke eher du bist in diesem falle der uneinsichtige honk !!!

  12. maxi-tomec sagt:

    Gibt's keine Moderatoren für solche Nasen? Bleibt doch mal beim Thema. Ist das nervig hier inzwischen. Dann ergreift ein Depp für den anderen Depp noch Partei und es hört nicht mehr auf. Einer will den anderen maximal verbal platt machen. Seid Ihr krank oder was? Oder habt ihr lange Weile? @xjohndoex86, du hast den Angriff begonnen, indem du anderen vorschreiben möchtest, was sie tun oder lassen sollen. Wieso? Die Aussage ist also manchmal gar nicht so falsch, dass man erst mal das Hirn einschalten sollte. Am besten, man schaltet die Kommentarfunktion generell ab. Dann macht Play3 auch wieder Spass.

  13. PICKofDESTINY sagt:

    Nur Honks hier.

  14. Highman sagt:

    Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich auch direkt dass sich hier jemand bereichern will. Aber so wie ich den text lese basiert die pinkerton bande im spiel auf der tatsächlich existieren agentur, die schon damals so wie heute noch gibt. Das würde dann bedeuten dass der name einer realen agentur unerlaubt verwendet wurde. Dann muss pinkerton recht geben. Oder versteh ich den text falsch?

  15. Nacktenschrank sagt:

    Ja genau. Und die Produzenten von Akte X mussten Milliarden von Dollars an das FBI abdrücken, da ja der Name verwendet wurde. Next!

  16. Moonwalker1980 sagt:

    Maxi-Tomec: und für welchen Deppen ergreifst jetzt "du Depp" Partei!? Da schimpft der Blinde über den Tauben... 😀 😀
    Hypocrates!! 😀
    Btw: ich finde das schon interessant. Der Online Mode lässt mich hingegen kalt.

  17. Moonwalker1980 sagt:

    Highman: die Detektei Pinkerton und ihre Agenten spielen in jedem zweiten Western eine Rolle, sie gehören quasi zum amerikanischen Kulturgut. Sollen jetzt die Nachfahren der deutschen Kaiser alle Gebühren verlangen wenn ihr Name in ner Doku verwendet wird? Schwachsinn! Take Two hat schon recht, die wollen sich aufgrund des Erfolgs bereichern sonst gar nix! Übrigens hat die heutige Pinkerton Agentur mit der damaligen gar nix mehr zu tun, die wurden schon x mal verscherbelt und von irgendwelchen Firmen aufgekauft.

  18. President Evil sagt:

    Sehr fadenscheinig. Die Pinkerton-Agentur wurde literarisch in allen möglichen fiktiven Geschichten verbaut (Bücher, Filme, Serien, Comics, andere Games...).

    Aber RDR2 ist halt so erfolgreich, da kann man ja mal versuchen mit zu profitieren....

  19. Highman sagt:

    Ok dass die pinkertons anscheinend schon öfters in Western erwähnt wurden wusste ich nicht. Hat sich so angehört als ob es ein traditionsunternehmen ist.

Kommentieren

Reviews